Echo.jpg
Gleich vier neue intelligente Lautsprecher fürs smart Home hat Amazon nun offiziell vorgestellt bzw. für Deutschland angekündigt. Die neuen Geräte Echo (2017), Echo Plus, Echo Spot und Echo Show stellen Amazons Produktpalette breit auf - für jedes Zimmer das passende smarte Gerät.

Gehen wir die neuen Alexa-Geräte einfach der Reihe nach durch: Die neue Version (2017) des Amazon Echo-Lautsprechers fällt optisch durch seine im Vergleich zum Vorgänger geringere Größe auf. Zugleich wird das Gerät mehr zu bieten haben, denn die Soundqualität ist verbessert worden. Äußerlich ist aber nicht nur die Größe geändert worden, sondern das gesamte Design hat ein Update erfahren. Hier stehen gleich fünf verschiedene Oberflächen zur Auswahl, wie Textil, Holz, Metall - für jeden sollte etwas dabei sein. Die Verbesserungen im Bereich Klang gehen auf den Einsatz von separaten Woofern und Hochtonlautsprechern zurück. Ein weitere Verbesserung der 2017-Version zielt auf die Spracherkennung dank der Far-Field-Technologie ab. Noch nicht relevant für uns Europäer dürfte die neue Möglichkeit sein via Amazon Echo auch Anrufe ins Festnetz tätigen zu können, denn dies wird zumindest zunächst nur Kunden des nordamerikanischen Kontinents funktionieren. Die zweite Generation ist im Vergleich übrigens deutlich günstiger, je nach Oberflächenmaterial liegen die Kosten bei 99,99 bzw. 109,99 Euro

Das zweite Gerät der neuen Alexa-Familie ist das Echo Plus. Dieses bietet einen vertrauten Anblick, denn optisch sieht es dem bisherigen Amazon Echo zum Verwechseln ähnlich. Bei den technischen Aspekten finden sich hingegen allerhand Neuerungen. Wie auch das Echo 2017 bietet Echo Plus eine verbesserte Klangqualität und Spracherkennung, auch die Funktion für Anrufe ins Festnetz sind mit an Bord. Das Plus im Namen dürfte in erster Linie auf den integrierten smart-Hub im Echo Plus zurückgehen. Mit diesem kann das Gerät direkt auf weitere smarte Geräte wie Lampen, Thermostate etc., in eurer Umgebung zurückgreifen und sie steuern. Bei Amazon kann Echo Plus für 150 Euro vorbestellt werden - mit dabei ist eine smarte Philips Hue Lampe.

echoshow.jpg
Echo Show ist kein neues Gerät im engeren Sinne, denn in den USA ist es schon länger erhältlich. Nun beginnt auch der Verkauf in Deutschland. Echo Show zeichnet sich im Vergleich mit den bisherigen Echos durch ein Display aus. Auf diesem wird die Sprachausgabe von Alexa angezeigt, aber auch zum Gucken von Videos oder für die Einsicht in die Überwachungskamera eignet sich das Echo Show. Auch der Alltag soll erleichtert werden, etwa durch das Anzeigen des Terminkalenders oder von Videozusammenfassungen der Tagesschau und anderen News-Formaten. Amazon Echo Show ist in zwei Farben Weiß und Schwarz für 219,99 Euro erhältlich.


spot.jpg

Mit Echo Spot dürften sich die Befürchtungen vieler bewahrheiten: Amazon kommt ins Schlafzimmer. Echo Spot ist nämlich ein smart Device, das sich hervorragend für das Nachtschränkchen eignet. Im Weckerformat mit Display soll es ab 2018 für ein gutes Erwachen sorgen. Wie beim Echo Show zeigt Echo Spot neben Uhrzeit und Temperatur auch die Sprachausgabe von Alexa auf dem Display an. Zugunsten des Displays ist lediglich ein 2-Watt-Lautsprecher im Echo Spot verbaut, sodass die Soundqualität bescheiden ausfallen dürfte. Kompensiert werden kann dieses Manko durch den 3,5mm Klinkenanschluss mit dem das Gerät, wie auch via Bluetooth, mit einem weiteren Soundsystem verbunden werden kann. Beim Echo Spot ist der deutsche Preis noch nicht bekannt, zumal es erst zu Beginn des nächsten Jahres erhältlich sein wird. In den USA schafft es das Gerät noch für 129,99 Dollar in das Weihnachtsgeschäft, das sind umgerechnet 110 Euro.


Die neuen smart Home-Geräte erscheinen je nach Gerät zwischen Ende Oktober und Mitte November. Lediglich Echo Spot wird erst im nächsten Jahr in Deutschland erhältlich sein. Mit den Produkten dürfte Amazon zumindest zum jetzigen Zeitpunkt die Nase vorn haben im Kampf um die Marktführung im Bereich Smart Home. Google hat mindestens ein vielversprechendes Gerät in der Entwicklung und Samsung arbeitet an einem Bixby-Lautsprecher, um nur die wichtigsten Mitbewerben zu nennen.

Diskussion zum Beitrag

(im Forum "Amazon Allgemein")
 
Pharao373 bedankt sich.
Die Seite wird geladen...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. echo plus Farben

Du betrachtest das Thema "Amazon: Echo-Familie erhält Zuwachs" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.