Arm-logo-reverse-white.jpeg
Nach dem am Montag bekannt gewordenen Android-Bann folgt heute die nächste schlechte Nachricht für Huawei. Diesmal ist nicht die Softwareseite betroffen, sondern das Herzstück eines jeden Smartphones. Wie die BBC berichtet, hat der britische Chip-Designer ARM seine Mitarbeiter darüber informiert, dass man die Zusammenarbeit mit Huawei beenden müsse.

Zwar ist Huawei dank seiner Chip-Tochter HiSilicon von anderen Chipherstellern weitestgehend unabhängig. Allerdings basieren die meisten HiSilicon-SoCs auf der ARM-Architektur, für die entsprechende Lizenzgebühren fällig werden. Bei der ARM-Architektur kommen wiederum verschiedene US-Technologien zum Einsatz, sodass sich ARM dazu gezwungen sieht, die Zusammenarbeit mit Huawei vorerst auf Eis zu legen.

Der BBC-Bericht zitiert einen Analysten, wonach diese Situation Huaweis Geschäftsmodell langfristig einen unüberwindbaren Schlag verpassen könnte. In einem Statement äußert sich Huawei zuversichtlich, dass die "bedauerliche Situation bald gelöst werden kann". Hinter den Kulissen dürften die Verantwortlichen aber sicherlich weit weniger entspannt sein.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Huawei Allgemein")
Titelbildquelle: ARM
 
pardmi, majawiho, Pharao373 und 6 andere haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
  • Huawei-OS könnte im Herbst kommen

    Die gestrige Meldung über den durch die Trump-Regierung forcierten Huawei-Bann hat für reichlich Aufregung gesorgt. Offiziell geben sich Huawei bzw. Honor noch bedeckt, aber hinter den Kulissen...
Schlagworte:
Du betrachtest das Thema "ARM beendet Zusammenarbeit mit Huawei" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.