1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
1.jpg
Wer seine E-Mails lieber mit einer physischen Tastatur schreibt, für den bleibt eigentlich nur Blackberry übrig. Der Nachfolger des Blackberry KeyOne wurde heute um 16:00 offiziell in New York und per Livestream präsentiert.

Screen Shot 2018-06-07 at 18.04.08.png
Wenn man sich die Ausstattung so anschaut, dann denkt man sicherlich nicht an einen Flaggschiffkiller oder ein Leistungsmonster. Angetrieben wird das Key2 von einem Qualcomm Snapdragon 660, 6GB RAM und 64GB oder 128GB Speicher, ein SD-Karten Slot ist auch mit dabei, sollte der eingebaute Speicher nicht reichen. Das ist sicher nicht schlecht, doch zum Preis kommen wir später. Der Akku ist mit 3.500 mAh durchaus großzügig, da das IPS LCD Display gerade einmal 4,5 Zoll groß ist und mit 1620x1080 auflöst. Man kann also durchaus solide Akkulaufzeiten erwarten. Ist der Akku dann leer, sollte er mit Quickcharge 3 flott wieder voll sein.

De_Xxi3U8AAK0it.jpg

Kameras hat das Blackberry Key2 natürlich auch, zwei auf der Rückseite und eine vorne für das gute Selbstporträt. Die Hauptkameras lösen mit 12MP aus und verfügen über einen Dual-Tone LED Blitz. 4K Videos mit 30FPS sind möglich, wie gut die Qualität sein wird muss sich natürlich erst noch zeigen.

Screen Shot 2018-06-07 at 18.03.50.png
Erfreulich ist sicher auch, dass der 3,5mm Kopfhöreranschluss nicht fehlt. Auch Android 8.1 ist mit dabei, wie flott die Updates kommen, steht aber noch in den Sternen. Die Anzahl der vorinstallierten Blackberry Apps wird bei Android Puristen sicher den Puls in die Höhe treiben (34 Stück!!), doch man kauft sich schließlich ein Blackberry um viele Zusatzfunktionen zu nutzen. Auch eine extra Taste an der Seite des Gerätes soll per eigener 'Convenience Key' App bedienbar sein.

Da wird die Tastatur inklusive Fingerabdrucksensor sicherlich helfen, diese ist schließlich der Hauptgrund für das Key2. Denn bei einem Preis von ca 650 Euro kann die sonstige Ausstattung nicht wirklich begeistern. Doch wer ein Smartphone mit physischer QWERTZ Tastatur will, der hat eigentlich keine Alternativen. Wahre Blackberry-Fans werden sich auch sicher über die vielen extra-Apps freuen.

Alle Infos zum Gerät auch auf der Blackberry Website
Diskussion zum Beitrag
(im Forum "BlackBerry Allgemein")
 
Pharao373, JustDroidIt, iieksi und 4 andere haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Blackberry Key2 vorgestellt: Eine Tastatur hat ihren Preis" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.