01.jpg
Ist Redmi jetzt schon eine Untermarke von Xiaomi oder doch “nur” eine Produktkategorie? So ganz klar ist mir das noch nicht. In China hat das Unternehmen heute das Redmi 7 vorgestellt. Zwar ohne Xiaomi-Schriftzug, bezogen wird es aber über den gemeinsamen Onlineshop.

Bei dem 6,3-Zoller handelt es sich mal wieder um einen waschechten Einsteiger. In der Speichervariante 2GB/16GB kostet es 1:1 umgerechnet gerade mal 92€. Selbst als “Premiumausführung” mit 4GB/64GB ist es mit rund 130€ wirklich nicht teuer. Dafür tickt unter der Haube ein Snapdragon 632 SoC von Qualcomm, das ist ein Octa-Core-Prozessor mit den hauseigenen Kyro-Kernen. Auf der Rückseite sitzt neben dem Fingerabdrucksensor eine 12MP+2MP Dual-Kamera. Vorne in der Tropfen-Notch gibt es 8-Megapixel. Der Akku fasst einen Nennwert von 4.000mAh und lässt sich mit 10W laden.

Vorinstalliert ist Android 9 Pie mit Xiaomis MIUI. Der Screen ist ein LCD-Panel, das Gehäuse aus Kunststoff. Die Entwickler haben auch noch einen 3,5mm-Klinkenanschluss eingebaut. Am 26. März startet der Verkauf in China. Zu einem Europastart (mit entsprechend lokalisierten Geräten) gibt es noch keine Infos. Nicht zu verwechseln ist das Redmi 7 übrigens mit dem Redmi Note 7, welches bereits vorgestellt wurde.

03.jpg
Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Xiaomi Allgemein")
 
Pharao373, HerrDoctorPhone, M--G und eine weitere Person haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Blick über den Displayrand: Redmi 7" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.