wearableintelligence.png
Die Cyberbrille Google Glass kann nicht nur durch Ausstellungen führen und den Alltag einfacher machen, sie kann auch dabei helfen, Leben zu retten. Ganz im Sinne von Googles neuem Technikchef hilft Google Glass dabei, als intelligente Unterstützung unserer Tätigkeiten dafür zu sorgen, dass Prozesse optimiert werden: In Kooperation mit dem Unternehmen Wearable Intelligence testet ein US-amerikanisches Krankenhaus derzeit die Möglichkeiten der Datenbrille im Umgang mit Notfallpatienten. Durch eine modifizierte Version der Brille kann man mit dieser zwar nicht mehr Twitter benutzen oder bei Facebook "rumdaddeln", dafür aber Patienteninformationen sichten, Aufnahmen machen und sich per Videokonferenz mit anderen Ärzten beraten. Im unten verlinkten Video sehen wir die Liegendanfahrt eines älteren Mannes mit Verdacht auf einen Schlaganfall. Der Sanitäter im hinteren Teil des Rettungswagens trägt Google Glass und kann durch die Brille mit dem Patienten und seiner Ehefrau die medizinische Vorgeschichte und die eingenommenen Medikamente abgleichen. Danach setzt er sich mit dem Arzt in der Notaufnahme in Verbindung, teilt ihm die ermittelten Daten mit und kündigt die Ankunftszeit an.

Der behandelnde Arzt in der Notaufnahme kann nun den Patienten mit wichtigen Vorkenntnissen übernehmen, spart damit wertvolle Zeit ein und kann sich direkt an die Untersuchung begeben. Nachdem erste Eingangschecks durchgeführt wurden, kann der Arzt sich per Videoanruf mit einer Neurologin verbinden und mit ihr den Patienten bestmöglich medikamentieren und behandeln. Dadurch wird die Arbeitskraft der Neurologin nicht von ihrer Station abberufen und der Patient erhält trotzdem die richtige Versorgung durch einen Experten. Hauptargument der Verwendung von Google Glass ist also vor allem das wichtige Thema Zeit in Kombination mit der sofortigen Verfügbarkeit von Informationen. So, wie der Ablauf im Video darstellt wird, spart man bei der Behandlung des Patienten sicherlich einige wertvolle Minuten ein, die für den Umgang mit dem medizinischen Notfall entscheidend sein können, über Lähmung oder Nicht-Lähmung, manchmal gar über Leben und Tod entscheiden können. Was haltet ihr von der dargestellten Verwendung von Google Glass?! Wäret ihr dafür, dass dieses Beispiel Schule macht?

Wer weitere Infos dazu haben möchte, folgt einfach diesem Link.

wearableintelligence.png
Pics: wearable intelligence / recode.net



Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Android Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Google Glass: Style-Partnerschaft mit Oakley, Ray-Ban und anderen Luxottica-Marken
Google Glass: Bildgewaltige Ausstellung zum morgigen President's Day feat. by Google
Google Glass: Neue Gestelle & geschliffene Linsen für mehr Alltag

Quellen:
Android Community
Re/code
YouTube "Wearable Intelligence"
 
psycho-sonic, hansichen, TSC Yoda und eine weitere Person haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Google Glass: Lebensrettender Einsatz im Emergency Room" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.