1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
iphone-se-8.jpg
Der Visonär und Apple-Gründer Steve Jobs (1955-2011) war sich Zeit seines Lebens sicher gewesen, dass eine Displaydiagonale von 3,5 Zoll das ideale Maß für ein Smartphone-Display ist. Er hatte zwar auch ein größeres Modell in der Planung, doch bedeutete dies mithin nicht, dass er ein größeres Display als sonderlich sinnvoll angesehen hätte: Für ihn war klar, dass man ein Mobiltelefon in jeder Situation einhändig bedienen können muss, weshalb 3,5 Zoll für die Mehrheit aller Hände eine gute Größe darstellt, egal ob für Männer oder für Frauen. Beinah drei volle Jahre nach dem bedauerlichen Krebs-Tod von Steve Jobs, war kein iPhone mit einer Displaydiagonale über 4 Zoll auf den Markt gekommen, das Apple iPhone 5s war bis zum September 2014 das größe verfügbare iPhone geblieben. Doch dann kippte die Stimmung: Mit den Modellen Apple iPhone 6 und Apple iPhone 6 Plus zeigte das Unternehmen aus Cupertino erstmals zwei Smartphones mit 4,7 und 5,5 Zoll Displaydiagonale - ein absolutes Novum!

Im Android-Sektor waren Smartphones mit 5 Zoll-Display längst die Norm geworden und auch die ersten Phablets (Displaydiagnole mit 5,5 Zoll und mehr) hatten zu dieser Zeit bereits sicher Fuß gefasst. So kam es dann, dass man sich bei Apple von der Vision Jobs abwandte, worauf im übrigen dann auch die Trend des Phablets, während man mit dem iPhone 6s eines der performantesten Smartphones unter 5 Zoll Displaydiagonale besitzt. Hier ist die allgemein verfügbare Auswahl mithin auch sehr, sehr klein geworden.

Doch mit seinem 4,7 Zoll-Display ist auch das iPhone 6s nicht wesentlich kleiner, als ein handelsüblicher Android 5-Zoller, was viele Freunde der einhändigen Bedienung offenbar traurig genug gemacht hat, dass Apple diese Woche mit dem Apple iPhone SE das angenehm handliche Apple iPhone 5s wieder neu aufgelegt hat: Das Ergebnis ist der (mit weitem Abstand) leistungsstärkste 4-Zoller auf dem aktuellen Smartphonemarkt. Wie die Kollegen von t-online folgerichtig schreiben; "Darauf hat Android keine direkte Antwort". Und es ist so, Apple erwischt etablierte wie auch junge Android-Hersteller mit seinem neuen Smartphone auf dem absolut falschen Fuß. Denn man hat in den letzten Jahren beinah ausschließlich das Produktsegment "5-Zoll-und-mehr" bedient, mit einem starken Fokus auf die Phablets mit mehr als 5,5 Zoll Displaydiagonale.

Kaum ein Hersteller hat sich darauf konzentriert, hier gegen den allgemeinen Trend zu arbeiten, wie auch die Kollegen von CURVED in einer Aufzählung der möglichen Android-Konkurrenten herausstellen: Die Android-Minis sind leistungstechnisch klar im Rückstand - und eigentlich auch nicht "mini", denn selbst die vermeintlichen Mini-Modelle sind 4,5, 4,6 oder sogar 4,7 Zoll groß. Wer sich also anno 2016 nach einem handlichen Smartphone mit 4 Zoll-Display umsieht, der wird zwangsläufig nicht bei Android landen, denn hier ist die Auswahl zu klein, zu lahm und eigentlich auch (fast) gar nicht da! Man kommt daher nicht umhin, diesen Schachzug Apples irgendwie zu bewundern: Denn diejenigen, oft verschmähten Liebhaber kleiner Displaydiagonalen, die sich im Jahr 2016 nicht mehr auf das 2013er iPhone 5s verlassen wollten, haben mit dem iPhone SE jetzt eine patente Lösung in die Hand bekommen, der momentan niemand Paroli bieten kann.

Und was folgt jetzt daraus? Wird sich auch im Android-Bereich wieder der Wind drehen und werden die Hersteller wieder zurückkehren zu einer Diagonale unter 5 Zoll? Mit den aktuellen Flaggschiffen von Samsung (Galaxy S7) und LG (G5) ist man ja bereits ins Größensegment unter 5,5 Zoll gegangen und hat damit als Statement gesetzt, dass nicht alles 5,5 Zoll und mehr haben muss. Eine kleine Anekdote: Letztens kam mir ein junges Mädchen auf dem Rückweg von der Schule entgegen - sie telefonierte mit einem Samsung Galaxy Note 5, das etwa drei Mal so groß wie ihre Hand war und beinah genau so groß wie ihr Gesicht. Kann das wirklich der Trend sein, den wir anstreben wollen? Nur noch solche Riesendinger?! Das kann doch irgendwie auch keine Lösung sein, oder? Klar wäre es für Android irgendwie eine bittere Pille, wenn man sich nun wieder nach Apple richtet und ein paar neue Modelle mit 4 bis 4,5 Zoll anbietet, die technisch dann trotzdem auf dem neusten Stand sind.

Aber die Kundschaft wird es (mittelfristig) trotzdem danken. Denn wenn ich allein an meinen Kollegen Peter (@P-J-F) und an mich selbst denke; wir beide mögen eindeutig lieber Displaydiagonalen gut unter 5 Zoll. Wir wären eindeutig mit dabei, wenn sich die Hersteller von Android-Smartphones dazu entschließen würden, sich mit dem iPhone SE anzulegen. Doch wie steht es mit euch? Was haltet ihr von dem Phablet-Trend und von Smartphones mit 5,5, 6 oder gar über 6 Zoll Displaydiagonale?! Wäret ihr auch dafür, dass die Teile mal wieder ein bisschen kleiner werden? Oder ist es euch nur ganz recht, dass die Smartphones mittlerweile so groß sind, dass sie den Tablet-Markt gefährden?! Sagt uns eure Meinung - und nehmt an unserer neusten Umfrage teil. Zu dieser gelangt ihr über den weiter unten verlinkten Diskussionsbeitrag zu dieser News. Dort könnt ihr uns auch ausführlich euren Standpunkt zum Thema Displaygröße darlegen.

iphone-se-8.jpg iPhone-SE-gallery.jpg iphone-se-3.jpg iphone-se-4.jpg
Pics: Apple


Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Plauderecke")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Apple Music: Diese Android-App soll offenbar nur der erste Schritt sein - Android News
Samsung erweitert: Dieses Mal seine Apps auf Apples iOS-Plattform - Android News
Time to change: Google gibt offiziellen Wechsel-Guide von iOS zu Android heraus

Quellen:
PhoneArena
CURVED
t-online
Apple
 
espresso, P-J-F, Pharao373 und eine weitere Person haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. phablet

Du betrachtest das Thema "Marktgeschehen: Bringt das Apple iPhone SE die Trendwende beim Phablet-Wahn?" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.