nokia_4_2-front_back-Black.png
HMD Global hat gestern bekanntermaßen sein schon seit langem erwartetes Flaggschiff, das Nokia 9 PureView vorgestellt. Weniger Beachtung haben hingegen die neuen Mittelklasse- und Einsteigermodelle der Finnen gefunden. Der Vollständigkeit halber wollen wir diese Geräte natürlich trotzdem kurz vorstellen.

Nokia 4.2

Mit dem Nokia 4.2 führt HMD eine neue Modellreihe ein, denn das Gerät hat keine direkten Vorgänger. Auf der Vorderseite befindet sich ein 5,71 Zoll großes HD-Display. Erstmals setzt HMD hier auf eine Wassertropfennotch, die eine mit 8 Megapixeln auflösende Frontkamera beherbergt. Auf der gläsernen Rückseite ist eine Dual-Kamera beheimatet, die sich aus einem mit 13 Megapixeln auflösenden Hauptsensor und einem 2-Megapixel-Tiefensensor zusammensetzt. Wie viele andere aktuelle Smartphones bietet das Nokia 4.2 einen Nachtmodus, mit dem sich auch im Dunklen ansprechende Fotos knipsen lassen.


Im Inneren werkelt Qualcomms Mittelklasse-SoC Snapdragon 439, dem 2 oder 3 GB RAM zur Verfügung stehen. Der interne Speicher beträgt je nach Ausführung 16 oder 32 GB. Ein 3.000 mAh großer Akku stellt die Energieversorgung sicher, lässt sich aber leider nur per Micro-USB laden. Dafür gibt es einen 3,5-mm-Klinkenanschluss, einen Fingerabdruckscanner und einen Button für den Google Assistant. Erhältlich ist das Nokia 4.2 ab April, der Preis wird bei 199€ liegen.

Nokia 3.2

nokia_3_2-Recommended.png


Das Nokia 3.2 tritt die Nachfolge des Nokia 3.1 an. Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat HMD dem Nokia 3.2 ein deutlich größeres Display spendiert. Dieses misst 6,26 Zoll und löst in HD auf. Wie beim Nokia 4.2 befindet sich auch hier eine Wassertropfennotch. Die darin untergebrachte Frontkamera besitzt eine Auflösung von 5 Megapixeln. Das Gegenstück auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf. Angetrieben wird das Nokia 3.2 vom Snapdragon 429. Wie beim Nokia 4.2 besteht auch hier die Wahl zwischen 2 oder 3 GB RAM und 16 oder 32 GB Speicher. Einen Fingerabdruckscanner gibt es aber nur in der größeren Variante. Die Akkukapazität beträgt in beiden Fällen 4.000 mAh und dürfte ordentliche Laufzeiten ermöglichen. Das Nokia 3.2 geht ab April für 159€ über die Ladentheke.

Nokia 1 Plus

nokia_1_1_Plus-en_int-all-Black.png

Pünktlich zum ersten Geburtstag des Nokia 1 hat HMD Global mit dem Nokia 1 Plus den großen Bruder seines Einsteigersmartphones vorgestellt. Dieser verfügt über einen 5,45 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 480 x 960 Pixeln. Die sich darüber befindliche Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf, während die Rückkamera eine Auflösung von 8 Megapixeln besitzt. Unter der Haube arbeitet ein MediaTek MT6739WW in Kombination mit 1 GB RAM und einem 8 GB großen eMMC-Speicher. Die Akkukapazität beträgt 2.500 mAh. Mit 109€ liegt das Nokia 1 Plus preislich leicht über seinem kleinen Bruder.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Nokia Allgemein")
Titelbildquelle: Nokia
 
lilux, P-J-F, M--G und 2 andere haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Nokia 4.2, 3.2 und 1 Plus vorgestellt [MWC2019]" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.