Samsung-Galaxy-Fold_3.jpg
Der Start des Galaxy Fold droht sich zu einer unendlichen Geschichte auszuweiten. Eigentlich wollten die Südkoreaner ihr Faltsmartphone in den USA ja schon Ende April auf den Markt bringen. Nachdem bei Testgeräten diverse Probleme auftauchten, sah sich der Hersteller allerdings dazu gezwungen, die Auslieferung in letzter Minute zu stoppen. Der neue Liefertermin wird offenbar noch länger auf sich warten lassen.

Das berichtet der Korea Herald unter Berufung auf Insider aus der Mobilfunkbranche. Demnach musste Samsung mittlerweile von dem Plan, das Galaxy Fold spätestens im Juni auf den Markt zu bringen, abrücken. Stattdessen sei erst im weiteren Jahresverlauf mit einer Veröffentlichung zu rechnen. Samsung widerspricht dem Bericht jedoch. Man komme beim "Verbesserungsprozess" extrem gut voran und könne anderslautende Aussagen aus Mobilfunkkreisen nicht bestätigen. Einen konkreten Starttermin nennt der Hersteller aber nach wie vor nicht.

In den USA hat diese Unsicherheit nun dazu geführt, dass der Handelsriese Best Buy alle Galaxy-Fold-Vorbestellungen storniert hat. Angesichts dieser Probleme kann sich Samsung glücklich schätzen, dass der Hauptkonkurrent Huawei aufgrund des Android-Banns selbst mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Ob wir dessen Faltsmartphone, das Mate X, in naher Zukunft zu Gesicht bekommen, ist nämlich nun ebenfalls äußerst fraglich.

Allgemeine Diskussion: Faltbare Smartphones von Samsung
(im Forum "Samsung Galaxy Fold Forum")
Titelbildquelle: Samsung
 
majawiho, Pharao373 und M--G haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
Du betrachtest das Thema "Samsung Galaxy Fold: Start könnte sich weiter verzögern" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.