1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
qualcomm2.jpg
Ein 'Com' will ein 'Comm' übernehmen und am Ende sagt ausgerechnet Präsident Donald Trump "Nein" zu dem Ganzen. Aus Gründen der nationalen Sicherheit natürlich. Doch was hatte es mit der Übernahme auf sich und wieso wurde diese jetzt 'verboten'?

Vorweg eine Erklärung für alle, die in der wunderbar interessanten Welt der Chip-Hersteller nicht völlig eingetaucht sind. Qualcomm ist ein amerikanischer Hersteller von Microchips und Telekommunikationsequipment und mit einem Umsatz von 52 Milliarden Dollar einer der ganz Großen. Besonders in den USA hat Qualcomm eine Art Monopolstellung, da der Konzern wichtige Patente im Bereich Telekommunikation hält. Diese Marktmacht wird auch gerne mal ausgenutzt, zuletzt musste Qualcomm beinahe eine Milliarde Euro an die EU zahlen.

Broadcom hingegen wurde ursprünglich unter dem Namen Avago Technologies als Tochterfirma von Hewlett-Packard gegründet. Später wurde dann mit der Broadcom Corporation ein weiterer Chiphersteller übernommen und der Name in Broadcom geändert. An der Börse wird Broadcom heutzutage aber noch als AVGO gehandelt, eine Erinnerung an die Wurzeln. Der Hauptsitz der Firma ist in Singapur mit einem 'Co-Hauptsitz' in San Jose.

Die Übernahme sollte stolze 117 Milliarden US Dollar kosten und wäre somit die größte Tech-Sektor Übernahme aller Zeiten gewesen. Doch jetzt schob der Präsident der Vereinigten Staaten den Riegel vor. Der Grund sei, dass Qualcomm momentan Marktführer im Bereich Entwicklung von 5G-Chips sei. Die Übernahme von Broadcom könnte dieses ändern und dafür sorgen, dass Huawei in der Forschung einen Vorsprung erhält. Dies wollte die amerikanische Regierung möglichst vermeiden. Zuletzt hatte Huawei es erst 'Ärger' mit amerikanischen Mobilfunkanbietern, diese wollten das Mate 10 Pro aufgrund von Spionagevorwürfen nicht verkaufen.

"There is credible evidence that leads me to believe that Broadcom Ltd., might take action that threatens to impair the national security of the United States" So Trump

Wer weitere Informationen über den Übernahmeversuch sucht, der findet bei Bloomberg oder der Sueddeutschen sehr gute Artikel die mehr in die Tiefe gehen.

Diskussion zum Beitrag
Im Forum ("Plauderecke")
Titelbildquelle: Qualcomm
 
Pharao373, M--G, P-J-F und eine weitere Person haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
  • Blick über den Displayrand: Honor 7C

    Honor bringt heute in China einen “kleinen” Ableger seines 7X auf den Markt. Dieser hört folgerichtig auf den Namen “Honor 7C”. Statt eines hauseigenen Kirin SoC von Hi-Silicon wummert hier...
Du betrachtest das Thema "Trump sagt "Nein!" zu Broadcoms Übernahme von Qualcomm" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.