01.jpg
Wer einen High-End-Androiden ohne Notch haben, aber kein Samsung nutzen möchte, für den hat Xiaomi nun das Mi Mix 3 aufgelegt. Nachdem die beiden Vorgänger echte Vorreiter in Sachen “schmale Bezel” gewesen sind, hat der 6,4-Zoller (ja, ja, ist schon ziemlich groß!) für die Frontkameras eine fast schon Oldschool-Lösung.

Zwei Smartphone-Hälften, kurz geschoben und “Hallo”: Da ist die 24MP+2MP Frontkamera (Sony IMX576-Sensor). Der Mechanismus ist magnetisch und - wie erwartet - hat Xiaomi heute erzählt, dass 300.000 mal auf- und zu locker drin sind, ohne dass die Hardware Ermüdung zeigt. Das AMOLED-Display löst in FullHD+ auf und nimmt laut Hersteller stolze 93,4% der gesamten Vorderseite ein. Mit dem Slider wird aber nicht nur die Frontkamera aktiviert, es lassen sich zum Beispiel auch Anrufe annehmen, sowie unter der vorinstallierten MIUI10 Schnellzugriffe verwalten. Außerdem lässt sich zum schieben auch ein Soundeffekt einstellen - großartig..!

44836939_1969730933062490_3270677940194508800_o.jpg 44783465_1969732259729024_8065480104035221504_n.jpg 43648576_1969733013062282_3794853603177398272_o.jpg

Auf der Rückseite sitzt eine 12MP (f/1.8) +2MP (f/2.4 Telefoto)-Kamera. Bereits im Vorhinein hatte Xiaomi einen Nachtmodus angeteased, der natürlich besser sein soll, als der des Huawei Mate 20 Pro, da werden die Geschmäcker am Ende wieder auseinander gehen. Die Profis vom DXOMark geben dem Mi Mix 3 eine Gesamtwertung von 103 Punkten (Mate 20 Pro: 109), wobei die Fotos 108 und Videos 93 erreicht haben. Die unvermeidliche AI-Steuerung für Bilder sorgt nach Angabe der Chinesen für nette Gimmicks wie Zeitlupenvideos mit 960fps und automatischer Hintergrundmusik.

43650806_1969734459728804_9043442048505479168_o.jpg

Herzstück ist der allseits bekannte Qualcomm Snapdragon 845, der wird flankiert von 6-, 8-, oder sogar 10GB RAM und bis zu 256GB Speicher. Mal sehen, welche Variante Xiaomi in Europa anbieten wird. Einen microSD-Kartenslot sowie eine 3,5mm-Klinkenbuchse gibt es nicht. Der Akku fasst für die Bildschirmgröße eher magere 3.200mAh (in einer früheren Version waren wir von 4.000mAh ausgegangen) und lässt sich auch kabellos mit 10W laden - eine entsprechende Station liegt (zumindest in China) allen Varianten direkt bei. Preislich bewegt sich das Mi Mix 3 zwischen umgerechnet 416€ (6GB/128GB) und der Special Edition für 630€ (10GB/256GB). Anfang 2019 will Xiaomi auch noch eine Variante mit 5G-Unterstützung auf den Markt bringen, aber das ist hierzulande ja nun wirklich noch Zukunftsmusik.

43731794_1969790349723215_1154612467591020544_o.jpg 44842682_1969756409726609_2160155068538552320_o.jpg

Allgemeine Diskussion zum Mi Mix 3
Preise & Verfügbarkeit des Mi Mix 3
Reviews und Berichte zum Mi Mix 3

(im Forum "Xiaomi Allgemein")

Quelle
 
Mimm, Pharao373, Cua und 3 andere haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Xiaomi Mi Mix 3: Klassischer Mechanismus im neuen Gewand" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.