1. Gewinne jetzt ein UMiDIGI C Note - alle Informationen findest du hier!!
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. berlin, 18.08.2010 #1
    berlin

    berlin Threadstarter Junior Mitglied

    Ich surfe mit einer italienische Vodafone-Karte, aber das mit den APNs ist trotzdem der entscheidende Aspekt!

    Bei mir ist nur mobile.omnitel.it als APN eingestellt und dennoch wird automatisch auf web.omnitel.it gewechselt, wenn man den Hotspot aktiviert - das macht das Vodafone-ROM ganz automatisch!

    Nun ist nur noch die Frage, ob es dafür eine vernünftige Verwendungsart geben könnte, die nicht in der Art kunden-unfreundlich ist, wie das bisher den Anschein hat! (5 Euro Gebühr pro Einwahl).


    Zum Vergleich:
    Pro 300MB (jeweils eine Woche gültig) Daten habe ich bisher 3 Euro gezahlt. Das ist ein sehr fairer Preis! Aber bei Nutzung des Hotspots scheint man automatisch einen zusätzlichen Tarif aufgedrückt zu bekommen. Die APN-Einstellung "web" oder "mobile" bestimmt dabei offensichtlich indirekt den Tarif!

    Das ist neu, denn ich hatte das früher schon mal alle APNs durchgetestet, ohne dass mir dafür bei jedem Wechsel Gebühren berechnet wurden!

    Man kann vermuten, dass Vodafone nicht hinnehmen will, dass man mit dem Notebook indirekt über das Handy günstiger surfen kann, als per Stick! (Dort gab es bisher nur teure Minutentarife).

    Falls Vodafone eine gute Tarif-Option anbieten würde, die sowohl Surfen mit dem Telefon als auch Surfen mit dem Notebook sinnvoll kombinieren könnte, dann wäre der "Trick" hinnehmbar. Aber ich befürchte, dass die automatische Tarif-Option einfach nur Abschreckungs-Charakter haben soll, damit die Kunden nicht übermütig werden.

    Aber selbst, wenn es aus Kundensicht finanziell akzeptabel wäre, so ist die Umschaltfunktion der APNs auf jeden Fall ein heimlicher Zusatz, den das Original-ROM nicht hat!

    Vodafone hat also etwas am ROM geändert und nun wissen wir, was es ist. Leider wurde mein Thread zwischenzeitlich geschlossen - aber die Information ist immerhin spannend genug, um das hier nochmal weiter zu besprechen!
     
  2. berlin, 19.08.2010 #2
    berlin

    berlin Threadstarter Junior Mitglied

    Ich frage mich, warum ich die Wahrheit hier so gegen den Strom der Besserwisserei erkämpfen musste...?!

    Es ist genauso, wie ich schon ganz am Anfang vermutet hatte: Vodafone hat die Möglichkeit, zu sehen, wenn man die Hotspot-Funktion benutzt, und kann beliebig intervenieren, auch wenn es bisher nur in Italien zum Einsatz kommt!

    Nach meinem aktuellen Test hat sich herausgestellt, dass sich mit einem original-ROM von Google die APN-Einstellungen tatsächlich NICHT mehr umschalten!

    Damit hat sich mein Problem gelöst und es gibt keine zusätzlichen Kosten mehr für mich, wenn ich über den Computer surfe!

    Wir hätten deutlich schneller zu diesem Ergebnis kommen können, wenn in diesem Forum gegenseitige Hilfeleistung in der Priorität vor Wichtigtuerei stehen würde!
     
    ABieger und flori9100 gefällt das.
  3. Kranki, 19.08.2010 #3
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Der Ton macht die Musik.
     
    SeraphimSerapis und Melkor gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Du betrachtest das Thema "AW: Vodafones Froyo hat Hintertür!" im Forum "Google Nexus One Forum",