1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Geotel Note - Gewinnspiel teil - Informationen zum Note findest Du hier!
  1. rk#, 15.03.2012 #1
    rk#

    rk# Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich bin eben beim surfen über einen Artikel bei Golem über moderne Akkus gestolpert und war ein wenig stutzig. Hier geht's zum Artikel: http://www.tabtech.de/android-bzw-google-tablet-pc-news/moderne-akkus-oder-wie-lade-ich-richtig

    Dort heißt es, die modernen Smartphones Akkus dürfen nicht komplett entladen werden, sondern sollen immer bevor 20% erreicht sind geladen werden.

    Zitat: "Eine vollständige Entladung kann einem Li-Ion oder LiPoly Akku sogar schade und, im schlimmsten Falle, sogar völlig unbrauchbar machen."

    Also ich habe genau das Gegenteil erfahren und finde es auch irgendwie schwachsinnig da jeden mal den Akku zu laden, bevor er leer ist.
    Ich lasse ihn immer komplett entladen und danach auf 100% laden. Mein Sensation schafft da locker 30 Stunden und bis jetzt hab ich nichts negatives feststellen können.

    Wie sind eure Erfahrungen?

    Gruß
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.2012
  2. DrMole, 15.03.2012 #2
    DrMole

    DrMole Android-Ikone

  3. Schnello, 15.03.2012 #3
    Schnello

    Schnello Android-Guru

    Ist aber so. Er wird zwar vorher abschalten. Um aber die kleinste Alterung zu erzielen sollte man den Akku ab 50% wieder laden. Da aber ein Akku ein verbrauchs Artikel ist... kauf ich mir einfach einen neuen und benutze den Akku so wie ich will.
     
  4. rk#, 15.03.2012 #4
    rk#

    rk# Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Wie meinst du das genau?
    Den Artikel gucke ich mir mal an


    Ab 50 % wieder zu laden klingt für mich nicht gerade logisch.

    das stimmt, meine bedenken sind nur bei Tabs. Bei dem SGT wird es schwieriger den Akku zu tauschen als bei dem Sesantion beispielsweise
     
  5. Schnello, 15.03.2012 #5
    Schnello

    Schnello Android-Guru

    Was hat technik mit logisch zu tun? Willst du deine Akku gut behandeln dann sind Ladezyklen flach zu halten.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator#Hinweise_zum_Umgang_mit_Li-Ionen-Akkus
     
  6. rk#, 15.03.2012 #6
    rk#

    rk# Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Ich mache es seit über einem Jahr wie es nicht sein sollte und habe garkeine Probleme oder Veränderungen. Deswegen wundert mich das. Anders bei meinem Incredible damals, dort ging der Akku auf dem richtigen Wege zugrunde! Außerdem ein gutes Beispiel, der Laptop Akku. Länger als 15 Minuten hält der nicht mehr.
     
  7. Razor22, 15.03.2012 #7
    Razor22

    Razor22 Fortgeschrittenes Mitglied

    Generell stimmt es, dass der Akku nie komplett entladen werden sollte. Das Smartphone erzählt uns durch die Manipulation der Akku Anzeige definitiv auch nicht die Wahrheit.

    Mein Laptop Akku hält noch super, weil ich ihn nicht drin habe, wenn der Laptop am Schreibtisch steht und dort bleibt. Warum auch? Da dies bei mobilen Geräten nicht möglich ist, kann ich nur dazu raten so zu laden, wie es passt, sprich wer spät wiederkommt und wo der Akku sehr leer ist, da ist er halt leer.
    Wer früh die Möglichkeit hat, den Akku wieder zu laden, sollte dies auch tun.

    Mein DZ ist seit einem Jahr in Benutzung und ich lade über Nacht durch und bin Abends je nach Nutzung mal bei 40 % Restladung, mal auch nur bei 5%. Leistungseinbußen kann ich bis jetzt nicht festellen. Und sowieso:

    Ein neuer Akku kostet keine 20 Euro. Und bis er nicht mehr zu gebrauchen ist, haben die meisten ein neues Smartphone (durch Verträge etc.). Wer den Akku laden kann, wird es wahrscheinlich auch tun, weil desto länger hält er wieder und wer unterwegs ist hat eigentlich nicht die Möglichkeit.

    Interessant ist diese Frage doch nur für die Personen, die mit ihrem Gerät mehr als 2/3 Jahre auskommen müssen und es sehr viel nutzen. Und kann man dann nicht überlegen, eine Kiste Bier im Monat weniger zu trinken und stattdessen mal einen neuen Akku anzuschaffen? ;)

    Meine Meinung..ich bin gespannt, was ihr denkt! :)
     
  8. Boogie, 15.03.2012 #8
    Boogie

    Boogie Erfahrener Benutzer

    Ich hab meinem MS auch einfach nen neuen Akku geholt und nebenbei hängt es eh dauernd an der Strippe, weil ich auf der Arbeit einfach laden kann ^^

    Ich denke der Akku wird's mir danken und ich bilde mir auch ein, dass der Stein echt sehr viel länger hält :p So komme ich im Falle des Falles über 24 Stunden hin und mehr kann man heutzutage auch nicht erwarten.
     
  9. pleitegeier, 15.03.2012 #9
    pleitegeier

    pleitegeier Android-Guru

    Wenn Strom und passendes Kabel in der nähe ist wird das Phone dran gehangen, fertig^^

    Gesendet von meinem Optimus 2X mit Tapatalk
     
  10. rk#

    rk# Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Hmm.. dann muss versuchen wir dem soll zu folgen

    Gesendet von meinem GT-P1000 mit Tapatalk
     
  11. lukandroid, 06.10.2012 #11
    lukandroid

    lukandroid Android-Hilfe.de Mitglied

    Hallo,
    Ich besitze ein HTC One S. Ich musste es neulich nachdem es sich aufgrund des leeren Akkus ausgeschaltet hat nochmals einschalten. Dabei war der Akku leer ( Anzeige war auf einmal 5%) hat das dem Akku geschadet und muss ich mir Gedanken machen?
     
  12. flatratte, 07.10.2012 #12
    flatratte

    flatratte Android-Experte

    Ich würde es möglichst nicht so oft wiederholen, mir aber auch keine Gedanken machen. Der Akku hält jetzt vielleicht anstatt zum Beispiel drei Jahre nur noch zwei Jahre und 360 Tage ... (Phantasiezahlen!)

    Nebenbei: Ersatz-Akkus sollte es für um € 10,-- geben, also benutze das Gerät, auch wenn der Akku mal gestreßt wird.

    Gruß
    Flatratte
     
  13. Bondar, 08.10.2012 #13
    Bondar

    Bondar Android-Guru

    Wie sieht es mit stärkeren Netzteilen aus? Schadet es dem Smartphone oder reguliert das Smartphone selbst was es braucht? Gruss

    Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit der Android-Hilfe.de App
     
  14. flatratte, 08.10.2012 #14
    flatratte

    flatratte Android-Experte

    Das wird durch das Gerät reguliert. Manche Geräte wie zB. das Galaxy Tab erwarten eine Codierung im USB-Netzgerät, welches mitteilt, ob das Gerät _nur_ den normalen Strom, wie ihn USB-Buchsen am PC liefern, oder den richtigen Ladestrom, wie ihn das Original-Netzteil liefert, entnehmen soll.

    Dh. ein stärkeres Netzteil nutzt nichts, wenn das Gerät sowas nicht vorsieht.

    Gruß
    Flatratte

    Meine Meinung: Spätestens wenn Schwierigkeiten auftreten, Fallback auf Normal-/Originalzubehör!
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. leeranzeige Android tablet

    ,
  2. Sony Xperia Z Akku vollständig entladen