1. Gewinne jetzt ein UMiDIGI C Note - alle Informationen findest du hier!!
  1. T.J, 28.07.2011 #1
    T.J

    T.J Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Moin Moin,

    Ich habe mal eine Frage dich mich schon eine Weile beschäftigt ..
    Es werden ja sogut wie alle ROM´s einmal im A2SD+ oder CM7 Prinzip veröffentlicht ..

    Wo genau liegen nun hier die Vor- und Nachteile ?
    Beim A2SD+ erscheint mir alles logisch und gut durchdacht, Desire hat zuwenig Platz für Apps aller Art also ab auf die SD damit.

    Beim CM7 allerdings bin ich mir nicht zu 100% sicher .. Beim CM7-Rom mag es ja den Vorteil bringen dass es darauf zugeschnitten ist und somit mehr Platz für App´s auf der /data Partition bleibt.
    Unter CM7 inkl. CM7 HBOOT läuft dann auch kein A2SD+ bis man es manuell aktiviert, richtig ?

    Nun ..
    Ich bin nun seit einigen Tagen mit CM7-Hboot unterwegs und nutze die AceSMod007 im CM7-Layout ..
    Wie genau unterschiedet sich diese nun genau zum A2SD+ Verwandten ?

    Sind die Bestandteile der ROM und mitgelieferten Bestandteile (Sense, Standardprogramme ..) im /data Bereich des internen Speichers ?
    A2SD+ scheint ja nach wie vor zu laufen, also alles scheint nicht im Internen vergraben zu sein.

    Sooo .. Langer Text, aber eigtl. kurze Frage - Hoffe ich habe ich euch nicht verwirrt :)

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. Brofelscher, 08.08.2011 #2
    Brofelscher

    Brofelscher Android-Hilfe.de Mitglied

    Hi,

    genau das würde mich auch mal interessieren, ich durchsuche grade alles nach einer einfachen Erklärung dazu.
     
  3. Schnello, 08.08.2011 #3
    Schnello

    Schnello Android-Guru

    Ich glaube auf die Fragen gibt es direkt keine Anwort weil zwei unterschiedliche Dinge gegenübergestellt werden.

    Der HBoot selbst legt die größen der Partitionen fest und gegenüber der Stock Table sind eben zum CM7 die größen verändert. Ob noch andere technologische Verbesserungen eingebaut sind keine Ahnung.

    A2SD+ kann bei CM7 nachinstalliert werden. Wobei es zwischen den verschiedenen Scripten keinen Unterschied gibt bezogen auf Basis wie diese arbeiten. Es wird einfach der interne Speicher verknüpft mit einer EXT Partition.
     
  4. LouCipher, 08.08.2011 #4
    LouCipher

    LouCipher Ehrenmitglied

  5. blur, 08.08.2011 #5
    blur

    blur Android-Ikone

    Von dem curfew-Rom gibt es ja zwei Varianten, abhängig davon, wie Dein Gerät partitioniert ist.
    Ich vermute Du hast noch keine andere hboot-Variante geflasht,
    wirst wohl die stock-hboot haben, also ist die Partitionierung Deines Desires so wie von HTC vorgesehen.
    Du kannst dann natürlich auch CM7 flashen.

    Zu den Möglichkeiten das Desire mit einer anderen Partitionierung zu versehen:
    AlphaRev 1.8
    Da gibt es Erklärungen, aber auch eine tabellarische Übersicht.

    Ziel ist es hierbei möglichst viel Speicherplatz im Bereich "Data" zu bekommen, da da das Desire im Originalzustand nicht viel mitbringt.
    Andererseits muss natürlich der Systembereich groß genug sein, um das jeweilige Rom zum Laufen zu bringen.
    Ich habe z.Zt. ein Stock-Rom drauf und muss deshalb auch die passende hboot hierfür haben,
    mit der Aufteilung System: 250M Cache: 40M Data: 147M.
    Dadurch habe ich nicht so viel Platz für Apps wie mit der CM7r2-hboot,
    die da ca. 140 MB mehr Platz bietet.

    Zu diesem ominösen a2sd:
    Hierbei werden große Teile des Internen Speichers mit einem "Trick" in eine ext(ra)-Partition verschoben.
    Diese Funktion wird entweder einmal eingerichtet und funktioniert dann automatisch,
    oder es ist im Rom bereits schon eingebaut und aktiviert.

    Informationen dazu wie welches Rom behandelt werden will, findet Ihr fast immer im 1. Post des jeweiligen Threads.
     
  6. LouCipher, 08.08.2011 #6
    LouCipher

    LouCipher Ehrenmitglied

    Jetzt haltet mich ruhig für blöd.

    SO bin ich vorgegenagen:

    1. Root (Unrevoked und Amonra)
    2. mit Amonra Partitionen erstellt. Swap 0 MB, ext2 1024MB
    3. ext2 -> ext3
    4. Rom geflasht (o.g. Rom)
    5. Radio geflasht
    6. Reboot
    Fertig

    Das ist jetzt für die AceS 3.0 v1.4 A2SD+ hboot

    Installiere ich die CM-Version genauso?
     
  7. blur, 08.08.2011 #7
    blur

    blur Android-Ikone

    es ist noch nicht lange her, dass ich nix verstanden habe von dem ganzen root-Kram.
    Nein!
    Eigentlich nur noch das Rom flashen, ABER
    Du kannst die CM-Version nur flashen, wenn Du die passende hboot-Version hast.
    Besser fragst Du zu den Details zu diesem Rom im Thread zum Rom weiter ...
     
  8. mkl, 08.08.2011 #8
    mkl

    mkl Fortgeschrittenes Mitglied

    Und bringt das ganze wirklich so einen performance schub oder wieso tut man sich den stress mit einer anderen hboot version an?

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  9. blur, 08.08.2011 #9
    blur

    blur Android-Ikone

    wie weiter oben steht, es geht um Platz für die Apps,
    nix Performanceschub.
    Ich hatte gestern mein Stock-Rom neu aufgesetzt und vergessen a2sd zu aktivieren,
    da war schon nach ca. 70% der Apps, die ich brauche Schluss,
    mit der Meldung, dass der interne Speicher ausgeschöpft ist.
     
  10. mkl

    mkl Fortgeschrittenes Mitglied

    Ja ok aber platz bekommt man doch auch durch die a2sd variante. Also wieso nicht eine class 10 sd karte damit wirklich alles rucki zucki läuft und die einfachere variante mit a2sd?

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  11. blur, 09.08.2011 #11
    blur

    blur Android-Ikone

    ich weiß nicht was Du mit einfachere Variante meinst.

    a2sd bedeutet
    apps to sd

    Wie Du diese Funktion aktivieren und nutzen kannst ist abhängig von Deinem Rom.
    Bei manchen Roms ist es bequemer statt Kommanozeile sich einfach aus dem Market A2SDGUI zu holen.
    Bei Anderen wiederum muss man garnix machen, da läuft das automatisch.

    Edit: Für a2sd solltest Du Deine Karte entsprechend partitionieren und natürlich eine ext-Partition anlegen.
    Diese sollte bei einigen Sense-Roms am Besten gleich 1GB groß sein.
     
  12. mkl

    mkl Fortgeschrittenes Mitglied

    Einfacher im Sinne, dass man nicht S-OFF muss und damit die Chance steigt, dass man etwas kaputt macht...

    Kann man das nicht in einen einfachen Satz formulieren, wieso es sich für manche dennoch rendiert die erhöhte Gefahr auf sich zu nehmen um die CM Version und nicht die A2SD Version zu installieren?
     
  13. schinge, 09.08.2011 #13
    schinge

    schinge Senior-Moderator Mitarbeiter

    Ganz einfach: Mehr freier Speicher auf dem Handy. Da die meisten ROMs kein Data2SD eingebaut haben, werden nämlich immer noch Daten (z.B. alle Mails, Kontakte, Termine der Standard-Apps) in den Handyspeicher geschrieben, und da kann es auch mit A2SD+ und dem normalen HBOOT mal knapp werden - es kommt einfach darauf an, welche und wieviele Apps man nutzt. Wenn Du root hast, kannst Du ja mal in dem Ordner /data/data schauen was da alles rumliegt.
     
  14. mkl

    mkl Fortgeschrittenes Mitglied

    mhhh data/data gibts bei mir nicht nur data hab aber root!? dort sind aber keine dateien drin..

    edit hab ma oben manuell data/data bei oi dateimanager eingestellt und wie es schein bin ich nun in dem ordner. nur seh ich auch dort keine dateien..
     
  15. wanschi, 09.08.2011 #15
    wanschi

    wanschi Android-Lexikon

    der vorteil liegt auch darin, dass durch eine veränderte hboot table nicht so viel speicher brach liegt. bei der normalen hboot sind zum beispeil 40mb cache partition. wenn ich meine cm7 boottable geflasht habe, dann ist diese nur noch 5mb groß und ich habe an anderer stelle 35mb mehr frei. der einzige nachteil sind an dieser stelle, dass ich kein radio über das recovery flashen kann und ich dieses wenn über fastboot machen muss (was ich aber auch vorher schon immer gemacht habe, da es schneller geht).
    es ist vermutlich eher eine persönliche entscheidung, wie mie man damit umgeht. ich persönlich habe s-off für keine große gefahr gehalten (man sollte ich natürlich vorher einlesen) und viele vorteile darin gesehen. das wechseln der hboot table ist in weniger als einer minute gemacht. diese zeit braucht man aber auch zum paritionieren der sd karte. von daher....
     
  16. mkl

    mkl Fortgeschrittenes Mitglied

    Okay d.h. andere HBOOT nur wenn ich wirklich das aller letzte MB aus meinem Desire heraus holen will... Nun ne allgemeine Frage wodurch besteht denn eigentlich die Gefahr des "bricks". Darf ich mir das so vorstellen, dass man quasie sein "BIOS" schrottet und damit kein System mehr hat, dass das booten ermöglicht? Also die eigentliche Gefahr darin besteht, dass beim Wechsel der HBOOT´s eine nich funktionierende Version installiert wurde oder wie?
     
  17. schinge, 09.08.2011 #17
    schinge

    schinge Senior-Moderator Mitarbeiter

    Hab ich vergessen zu sagen: Du brauchst einen Dateimanager der auch die System-Ordner richtig lesen kann, also z.B. Root-Explorer oder die neuesten Versionen des ES Datei Managers ("Root-Explorer" in den Einstellungen aktivieren).
     
  18. Thyrion, 09.08.2011 #18
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    @mkl:
    Ja, das trifft's ganz gut.
     
Du betrachtest das Thema "Kleine Verständnisfrage über CM7/A2SD+" im Forum "Root / Hacking / Modding für HTC Desire",