1. Gewinne jetzt ein UMiDIGI C Note - alle Informationen findest du hier!!
  1. mbh7711, 20.02.2010 #1
    mbh7711

    mbh7711 Threadstarter Android-Experte

    Ab ende diesen Jahres sollen ja Smartphones von HTC und Apple rauskommen mit der Auflösung von 1280 * 720 Pixeln auf 3,7 Zoll, wie sieht es dann aus mit all den Programmen im App-Store, müssen die alle neu programmiert / angepasst werden weil sie sonst zu klein auf dem Bildschirm werden, oder passen die Programme sich flexible an unterschiedliche Auflösungen an?
    Bei Flash-Programmen / Spielen im Internet z.b. funktioniert das ja, da ists frei skalierbar... ist das bei Android (java allg.) dann auch möglich?
     
  2. Chris0504, 20.02.2010 #2
    Chris0504

    Chris0504 Fortgeschrittenes Mitglied

    Es gibt ja nun schon Devices mit verschiedenen Auflösungen ( Milestone vs. Hero)

    Wenn sich die Apps nicht anpassen würden, könnte man mit dem Milestone bzw. dem Hero ja nicht alle Apps aus dem Market benutzen.

    Von Daher:

    Ja, sie passen sich an.

    lg Chris
     
  3. eagle99, 20.02.2010 #3
    eagle99

    eagle99 Android-Hilfe.de Mitglied

    Das einzige was Entwickler machen sollten, ist im Manifest der App das Element "Supports Screens" hinzuzufügen und dort entsprechende Angaben zu machen, da die Anwendung ansonsten für Geräte wie das HTC Tattoo im Market unsichtbar sind.

    MfG
    eagle99
     
  4. Mort, 21.02.2010 #4
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Allerdings fliegen die Apps dann für Hero-User mit 1.5 aus dem Market, weil "supports-screens" erst ab 1.6 unterstützt wird.
    Google empfiehlt zwar, einfach mit dem 1.6 SDK zu kompilieren und zu behaupten, sie wären 1.5-kompatibel ("uses-sdk"), aber man hat dann halt beim Bauen keine Kontrolle, ob das wirklich der Fall ist oder man (bzw. das SDK intern) versehentlich inkompatible Funktionen verwendet. Also nicht wirklich eine geschickte Lösung... Und da es bisher deutlich mehr Heros als Tattoos gibt und das Update noch nicht offiziell ist...

    Bei manchen Programmen muss natürlich trotzdem auch angepasst werden. Grafiken werden zwar skaliert, aber sehen evtl. entsprechend schlecht aus - wobei sich derzeit die meisten Entwickler wohl im Zweifelsfall ohnehin für kleinere, "unscharfe" Grafiken entscheiden werden, weil sich 'ne Mini-App mit 10MB für die Grafiken im 3-4 Auflösungen im Gerätespeicher nicht so wirklich gut macht - zumindest nicht, wenn der User noch 3-4 andere installieren will... ;)

    Wer beim Layout nicht aufpasst, kann v.a. bei verschiedenen Seitenverhältnissen (zwischen QVGA und 480x854 liegen da Welten...) auch unschöne Effekte bekommen (leerer Raum, abgeschnittene/unsichtbare Elemente, ...).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dual Sim eine gute Idee für neues highend Smartphone ? Android Allgemein 22.05.2017
Google: Entwickler können ihre Apps vor gerooteten Geräte verstecken Android Allgemein 22.05.2017
Project Treble: Neue Schnittstelle gegen OS-Fragmentierung Android Allgemein 14.05.2017
Google Play Service fuer Instant Apps blockieren Android Allgemein 12.05.2017
Android 2.3.3 Apps laden ohne Appstore ? Android Allgemein 03.05.2017
neue werbung Android Allgemein 18.04.2017
Liste von Apps, die als Standard-Geräteassistenz-Apps zur Auswahl stehen? Android Allgemein 16.04.2017
Alle Apps starten immer wieder von Startseite Android Allgemein 04.04.2017
Priorität von Apps bei langsamem Internet Android Allgemein 03.04.2017
Falsche Datei gelöscht - Störungen bei Apps Android Allgemein 19.03.2017
Du betrachtest das Thema "Müssen die Apps eig. neu programmiert werden bei höher aulösenden Displays?" im Forum "Android Allgemein",