1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Geotel Note - Gewinnspiel teil - Informationen zum Note findest Du hier!
  1. Galaxia, 29.08.2011 #1
    Galaxia

    Galaxia Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Hallo, ich hab das bisher ganz vergessen, wie schützt man den das SGS+ am besten vor Viren, Phishing oder was auch immer? Wenn ich meinen Laptop als Access-Point benutze, und dann mit dem Handy über WLAN ins UInternet gehe, müsste es ja über den Laptop und die Firewall geschützt sein, oder?
     
  2. jaybee83, 29.08.2011 #2
    jaybee83

    jaybee83 Android-Experte

    gibt viele antiviren/phishing/trojaner/etc. apps im market, suchste einfach mal nach "antivirus" :) ich persönlich benutze lookout, was mir auch gleichzeitig als absicherung dient, wenn mein handy verloren geht / gestohlen werden sollte. sehr benutzerfreundliche bedienung, fixe scan-engine und kostet nicht die welt an ressourcen :)

    cheers
     
  3. Hank Scorpio, 30.08.2011 #3
    Hank Scorpio

    Hank Scorpio Android-Hilfe.de Mitglied

    Ist sowas denn überhaupt wirklich notwendig?
    Gibt es schon so viele Viren die auf Sicherheitslücken bei Android spezialisiert sind? Und von wo droht die größte Gefahr? Internetseiten oder Apps?
     
  4. DrMole, 30.08.2011 #4
    DrMole

    DrMole Android-Ikone

    Werde es mal in Allgemeine Forum verschieben.
     
  5. TheDarkRose, 30.08.2011 #5
    TheDarkRose

    TheDarkRose Gewerbliches Mitglied

    Einfach nicht jeden unfug ausm Market installieren und schon gar nicht von unbekannten Quellen. Alles andere ist Paranoia.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.08.2011
  6. elknipso, 30.08.2011 #6
    elknipso

    elknipso Android-Ikone

    Darüber brauchst Du Dir noch keine Gedanken zu machen.
    Wie TheDarkRose schon sagte einfach nicht jeden Mist in Richtung "Asia Babes Pictures" installieren und das wars.

    Ein Virenscanner für Android ist noch vollkommener Schwachsinn.
     
  7. Urs_1956, 30.08.2011 #7
    Urs_1956

    Urs_1956 Android-Experte

    Da fehlt ein "zur Zeit" :cool2:

    Gruß

    Gert
     
  8. jaybee83, 30.08.2011 #8
    jaybee83

    jaybee83 Android-Experte

    soviel dazu....hier nur einige von vielen vielen quellen die das nicht ganz so locker sehen mit der malware-verbreitung auf android:

    Android becomes second most popular malware haven in Q1 | ZDNet

    http://allthingsd.com/20110802/android-malware-on-the-rise/

    http://www.computerbase.de/news/2011-07/android-acht-prozent-aller-market-apps-malware/

    man beachte was für quellen das sind und die aktualität der news!

    trend geht steil richtung oben, nur mal so nebenbei ^^

    problem bei android is einfach, dass es ne komplett offene plattform ist und google die apps im market nicht auf malware checkt. iOS hat son problem nicht, dafür ist das OS halt kein opensource und ist letzte instanz wenns darum geht zu entscheiden was für apps in den store kommen und welche nicht. kompromisse muss man überall eingehen :)

    cheers
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2011
  9. Kranki, 30.08.2011 #9
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Da ist ein "noch".
    Für die große Mehrheit der Nutzer wird ein Virenscanner auch rein konzeptionell immer sinnlos bleiben. Der Virenscanner sitzt - wie alle Apps - in einer Sandbox, die ihn daran hindert, laufende Programme zu überwachen oder auf ihren Speicher oder Code zuzugreifen. (Gehen wir einfach mal davon aus, dass Schadsoftware diesen trivialen alten Market-Kopierschutz nutzen wird, der das Auslesen der APK ohne root verhindert.) Die einzige Handlungsmöglichkeit, die ich für einen Virenscanner sehe, ist eine Blacklist - und die ist für Apps aus dem Market sinnlos, weil die sowieso von Google von den Geräten gelöscht wird.
     
  10. Melkor, 30.08.2011 #10
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Leider ist Google da bisher nicht sehr schnell gewesen.
    Wenn man aber vertrauenswürdige Apps über den Market holt und sich auch fragt "warum braucht die App das Recht kostenpflichtige SMS zu verschicken", dann ist man derzeit sicher besser bedient als ein ressorcenfressenden Virenscanner etc. zu installieren!
     
  11. elknipso, 30.08.2011 #11
    elknipso

    elknipso Android-Ikone

    Natürlich gibt es auch schon Malware für Android und natürlich wird sich die Situation hier sicher in Zukunft mit zunehmender Verbreitung von Android verschärfen. Aber noch ist das keine ernst zu nehmende Bedrohung, fast alle Malware muss bewusst durch den Benutzer installiert werden. Keine ist in der Lage sich selbst von Gerät zu Gerät zu verbreiten.
    Und von diesem Sachverhalt mal völlig abgesehen ist es so wie Kranki schon gesagt hat. Auch die Virenscanner App läuft nur in einer Sandbox und ist von den anderen Prozessen abgekapselt. Sie ist also schon technisch überhaupt nicht in der Lage alle Prozesse auf dem Handy zu überwachen, was immer gerne suggeriert wird. Alleine der Umstand macht schon mehr wie deutlich, dass hier wieder nur Panik verbreitet werden soll und das Unwissen von Anwendern ausgenutzt wird.

    Dass hier natürlich auch massiv Panik versucht wird zu verbreiten ist klar. Macht euch einfach mal klar welche Unsummen von Geld mit der Angst der Leute verdient wird. Gibt ja auch genug Leute die auf ihrem Windows Computer die ach so tolle "Security All-in-one" Lösung einsetzen mit integrierter Softwarefirewall und was weiss ich noch alles. Die fühlen sich dabei rundum geschützt, und zahlen gerne stolze Preise dafür an die Hersteller der Software. Allerdings haben sie davon auch nicht mehr wie ein "gutes Gefühl" denn Software Firewalls von Dritthersteller sind, wie Dir jeder bestätigen wird der sich damit auskennt, absoluter maximaler Schwachsinn und bringen keinerlei zusätzliche Sicherheit. Ein normaler Virenscanner und eine aktivierte integrierte Windows Firewall reichen völlig aus. Nur mal als Beispiel um hier den Bogen zu der PC Welt zu schlagen.

    @jaybee83
    Nebenbei bemerkt, selbstverständlich hat iOS auch Sicherheitslücken...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2011
  12. Melkor, 30.08.2011 #12
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Inzwischen wird doch bei Windows mehr Geld durch Scareware verdient als mit anderen Methoden ;)
    Aber eine Infektion von Gerät zu Gerät würde ich nicht ausschließen, Elknipso! Android hat genug Lücken um sich evtl. einen Rootzugriff zu sichern!
     
  13. elknipso, 30.08.2011 #13
    elknipso

    elknipso Android-Ikone

    Ich bin auch sicher nicht so naiv das auszuschließen, keine Sorge :). Ich sage nur, dass es nach meinem Kenntnisstand noch keine Schadsoftware ist die in der Lage ist sich von Gerät zu Gerät selbstständig zu verbreiten.

    Dass es so etwas irgendwann einmal geben kann, ist natürlich durchaus möglich.