01.jpg
Euer Interesse an den Neuvorstellungen der Google I/O auf unserer Seite und natürlich eure Meinungen dazu sind so groß gewesen, dass ihr unsere Server offenbar vorübergehend in die Knie gezwungen habt – das ist im ersten Moment natürlich ärgerlich, für uns aber ein eindeutiges Signal von unserer täglich wachsenden Community – vielen Dank dafür.

Um die neuen Features kurz zu fassen: „Project Butter“ lautet der Name für die neue Erlebnisoffensive von Android 4.1 (Jelly Bean), was im Klartext bedeutet: Darstellung mit 60FPS (Bilder pro Sekunde), Tripple Buffering und antizipieren des Touchscreen, wo sich der Finger hinbewegt, um noch schneller zu reagieren. Bei der Vorstellung der neuen Version ist jeweils ein Galaxy Nexus mit Ice Cream Sandwich und eines mit Jelly Bean gezeigt worden und der Unterschied war tatsächlich sofort sichtbar. Noch schneller, noch flüssiger und irgendwie, mit dem Glanz des Brandneuen auch irgendwie schöner. Android 4.1 wird neben dem Nexus 7 Tablet zunächst für das Galaxy Nexus, Nexus S und Motorola Xoom verfügbar sein. Irgendwann im Laufe des Julis soll das Upgrade OTA verteilt werden.

Eines der neuen Features ist Google Voice Search, welches sogar offline verfügbar sein soll, damit man nicht mehr unbedingt eine schnelle Datenverbindung braucht. Der komplette Google Search Modus ist überarbeitet worden und bietet nun mit Google Now auch einen Extradienst für aktuelle Verkehrsinformationen, Bus-/Flugpläne Sportereignisse, Termine etc. an – sozusagen Google News auf Speed und natürlich werden alle Fragen noch besser von der automatischen (und menschlicher) klingenden Stimme beantwortet. Ebenso neu ist eine verbesserte Diktiersoftware mit der man endlich bequem Texte durch Sprachkommando aufnehmen kann – auch im Offlinemodus. Außerdem wurden die Benachrichtigungen der neuen Benutzeroberfläche komplett überarbeitet, mit mehr Optionen (direkter Rückruf) versehen und gänzlich dynamischer gestaltet. Wer sich bereits an Jelly Bean versuchen möchte, kann das SDK (Software Development Kit) bei Google herunterladen. Damit Jelly Bean nicht noch mehr zur Fragmentierung von Android OS beiträgt, will Google ab sofort noch enger mit den Herstellern zusammenarbeiten und ihnen noch früher Zugang zu den Quellcodes verschaffen. Ob dies etwas bringen wird bleibt dabei fraglich, denn auch jetzt haben die einzelnen Unternehmen noch keinen übermäßigen Erfolg mit der Verteilung von Android 4.0.x (Ice Cream Sandwich). Die einzelnen Features werden wir in den kommenden Wochen und Monaten sicherlich immer wieder im Einzelnen beleuchten, während wir das bekannte Spiel spielen: Welches Modell bekommt Android 4.1 und was wird es leisten können.

101362d1340792420-jelly-bean-s-erreicht-die-google-firmenzentrale-img_20120626_124109.jpg 01.jpg
Pic: developer.android.com

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Android Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
http://www.android-hilfe.de/android...exus-tablet-199-ab-mitte-juli-verfuegbar.html
http://www.android-hilfe.de/android-news/263401-jelly-bean-s-erreicht-die-google-firmenzentrale.html
http://www.android-hilfe.de/android-news/263384-cyanogenmod-9-release-candidates-sind-online.html

Quellen:
Google announces Android 4.1 Jelly Bean - GSMArena.com news
Jelly Bean headed to Galaxy Nexus, Nexus S, and Motorola XOOM in July, SDK available now
Jelly Bean Google Voice Search challenges Siri - SlashGear
Google talks Project Butter for Android 4.1 Jelly Bean - SlashGear
Google stellt Jelly Bean aka Android 4.1 vor, OTA-Update kommt im Juli - Engadget German
 
En_Joy, ShOoNuFf, moere und 16 andere haben sich bedankt.