1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Android-Device als Media-Client?

Dieses Thema im Forum "Android Boxen (Full Android) Allgemein" wurde erstellt von roughcut, 25.11.2010.

  1. roughcut, 25.11.2010 #1
    roughcut

    roughcut Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2010
    Hi,

    ich will mir sowas wie einen Mediaserver anschaffen, der zentral alle meine Daten verwaltet. Dazu soll auch der Fernsehanschluss über einen Stream ins Netzwerk eingespeist werden. Die Clients werden meist über Wlan dann mit dem Stream versorgt.
    Unter Windows ja alles kein Problem, aber wie sieht es da mit Android aus?
    Gibt es da vielleicht sowas wie eine Remotefunktion für Windowspcs?

    Vielen dank für eure Ideen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2010
  2. obiwan, 25.11.2010 #2
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    Du willst also Videos usw. über upnp oder dlna in Netzwerk freigeben. Zusätzlich soll das Fernsehprogramm ins Netz, das ganze mit freier Senderwahl und alles über das selbe gerät? Welches Protokoll soll den dann das Fernsehprogramm haben?
     
  3. roughcut, 25.11.2010 #3
    roughcut

    roughcut Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2010
    Da bin ich mir auch no ned sicher. Hab das Android no nie gesehen und weiß daher end um die Möglichkeiten. Es gibt ja einige Geräte, die als Mediaserver fungieren und einen DVB-C Reciever integriert haben. Da wäre ich natürlich an das jeweilige Protokoll gebunden. Alternativ hatte ich an einen Atomrechner mit Windows und einer TV-Karte gedacht. Da ist das Streamen über Mediaplayer möglich, allerdings die Senderwahl nur über Remotedesktop machbar. Genau hier ist der Knackpunkt, über den ich nicht hinauskomme.
     
  4. obiwan, 25.11.2010 #4
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    Also für rdp und vnc remoteverbindungen gibt's für android eigentlich genug Programme. Elegant fände ich diese Lösung jedoch nicht, nur wegen dem senderwechsel gleich mal per Remote verbinden. Ich glaub ich halt mich besser raus, hab zwar einen mediaserver aber der ist selbsteinegrichtet und läuft wie alle Rechner hier mit Linux, ich kann da wohl nichts produktives beitragen.
     
  5. roughcut, 25.11.2010 #5
    roughcut

    roughcut Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2010
    Also um es mal gesammt zu sagen. ich hab eine Mietswohnung. Allerdings sind hier alle Anschlüsse im Wohnzimmer. Ich hätt halt gern eine zentrale Speichereinheit und die über WLan zb. Fritzbox in die anderen Räume gesendet. Als Empfängereinheit hätt ich mir ein Apad oder sowas gekauft um in den anderen Räumen zu empfangen. Fritzbox bietet jedoch nur ein NAS über USB an. Da bekomm ich mein DVB-C ned ran. Drum überleg ich mir einen kleinen Atompc oder sowas zu bauen, der als Server fungiert. Die Kisten brauchen a ned mehr Strom, als mein Billigreciever mit HD.
    Nur mit Linux hab ich das letzte mal vor 11 Jahren gearbeitet. Bin halt ein kleiner Kommerzler. :p

    Wie würdet ihr das realisieren?
     

Diese Seite empfehlen