1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Android@Home - Das Smartphone als Universalfernbedienung

News vom 12.05.2011 um 19:39 Uhr von reaper1337

lightingscience-hands-on-google-io-20114009.jpg
Wer von euch träumt nicht davon, seinen kompletten Haushalt über eine einzige Fernbedienung fernsteuern zu können und sich so Tag für Tag das Leben zu erleichtern? Lange Zeit klang diese Vision ziemlich futuristisch und viele Hersteller zierten sich Entwicklungen in diese Richtung zu betreiben. Einzig Softwaregigant Microsoft tat einige tapsige Schritte, konnte das Konzept jedoch nicht ausreifen. Nun geht ein neuer Konkurrent ins Rennen, Google.

google_io_2011_480x310.jpg

Auf der Google I/O in San Francisco hat Google das Konzept "Android@Home" vorgestellt, wir berichteten. In dieser News möchten wir noch einmal etwas ausführlicher auf Android@Home eingehen. Tablets und Smartphones mit Android 3.0 (Honeycomb) und neueren Android-Versionen sollen mit Android@Home zu Universalfernbedienung werden. Mehrere Geräte sollen untereinander kommunizieren können und Entwickler so ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Google konnte bereits erste Verbündete für sein Android@Home-Konzept finden, so werden von der amerikanischen Firma Lighthing Science bereits bis Ende 2011 erste Produkte auf den Markt kommen, die eine Android-Connectivity ermöglichen.

lightingscience-hands-on-google-io-20114009.jpg lightingscience-hands-on-google-io-20114012.jpg

Mit seinen innovativen Produkten wird Google in unserem Alltag immer unverzichtbarer. Google kündigte bereits an, auch Unterhaltungsdienste in sein System einbinden zu wollen. Mit dem Service "Music Beta by Google" bietet Google beispielsweise die Möglichkeit, die hauseigene Musiksammlung in die Cloud zu laden und so von jedem Android-Gerät auf seine Musiksammlung zugreifen zu können. Weiterhin bietet Google ab sofort über Youtube auch einen Videoverleih an, der es ermöglicht komplette Kinofilme auf Mobilgeräten zu betrachten (vorerst nur in den USA). Wir dürfen gespannt bleiben, welche Entwicklung Android@Home nehmen wird. Zu einem Punkt hat Google bisher jedoch noch keine Stellung bezogen: Die Sicherheit des Konzeptes. Es wäre fatal, wenn ein Hacker neben Zugriff auf die Kontaktdaten des Smartphone auch Zugriff auf die komplette Haussteuerung gewinnen könnte.

Diskussion zum Beitrag

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
HTC Puccini: Honeycomb-Tablet mit 10 Zoll
Sony Ericsson präsentiert das Xperia Mini / Mini Pro sowie "Facebook Inside"
Samsung verkündet Marktstart der Mediaplayer Galaxy S Wifi 4.0 und 5.0

Quelle: engadget.com, golem.de
 

Diese Seite empfehlen