1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

App2SD, sinnvoll oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von Tengu, 01.09.2010.

  1. Tengu, 01.09.2010 #1
    Tengu

    Tengu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Hallo werte Gemeinde,

    ich lese bei Kommentaren zu Apps immer wieder "Bitte App2SD" oder "Wenn App2SD dabei wäre, gäbe es 5 Sterne".

    Soweit ich das weiss, bringt App2SD für Entwickler doch eher nur Nachteile?

    - nur die .apk wird ausgelagert, Daten bleiben intern
    - bei SDCard Zugriff per USB wird die App und deren Dienste gekillt
    - Austausch der App zwischen zwei Telefonen geht nicht

    Sehe ich das richtig, dass die App2SD Funktion lediglich Besitzern von gerooteten Telefonen etwas bringt, die tatsächlich auch alle anderen Daten auslagern können?

    Weil so sieht das für mich eher wie ein Nachteil aus, wenn ich meiner App die Erlaubnis "App2SD" gebe?

    Gruß
    Tengu
     
  2. the_alien, 01.09.2010 #2
    the_alien

    the_alien Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,559
    Erhaltene Danke:
    184
    Registriert seit:
    04.05.2009
    App2SD bringt leuten mit gerooteten Telefonen auch nichts.
    Man muss hier unterscheiden:
    Einmal gibt es das heute oft als App2Ext bezeichnete "alte Apps2SD". Hierbei muss man die SD Karte partitionieren und kann dann alles der Applikation darauf schieben und erhält nur Nachteile wenn man die SD Karte aus dem Gerät nimmt. Dafür benötigt man allerdings Rootrechte.
    Auf der anderen Seite gibt es das heute oft als Froyo2SD bezeichnete "neue Apps2SD". Dabei treten die von dir genannten Probleme auf. Und nicht nur das, wenn man für Android 1.5 als minimal Version entwickelt, muss man mit dem 2.2 SDK builden und dabei darauf achten, dass alles trotzdem auf 1.5 läuft. Würde man in 1.5 falsche Klassen nutzen, die erst später ins SDK kamen, würde man die Applikation nichtmal erstellen können. So treten die Fehler erst bei der Laufzeit auf. Für Entwickler ist es ein Mehraufwand und die User gehen einem auch ziemlich auf den Keks, weil natürlich jeder alles verschieben will.
    Lässt man dann aber zu, dass Applikationen mit Widgets verschoben werden, kommen die nächsten und meckern, dass das Widget nicht funktioniert. Hier hat Google den Entwicklern ein ganz schönes Ei ins Nest gelegt.
     
    UncannyValley und Tengu haben sich bedankt.
  3. Tengu, 01.09.2010 #3
    Tengu

    Tengu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Vielen dank, ich werde mir also genau überlegen ob ich App2SD zulasse. Scheint echt keine allzu gute idee von google gewesen zu sein.
     
  4. Kranki, 01.09.2010 #4
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Das ist halt nicht was für jede App. Und dass es nichts bringt ist Unfug. Es bringt genau dasselbe wie das alte Apps2SD. Auch da war bzw. ist es absolut unüblich, was anderes als die apk zu verschieben.

    Sent from my Nexus One
     
  5. Tengu, 01.09.2010 #5
    Tengu

    Tengu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Ok, was bringt es denn für Vorteile?
     
  6. Kranki, 01.09.2010 #6
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Komische Frage. Es bringt, dass die Apk nicht mehr Platz auf dem internen Speicher belegt. Nächstes Mal bitte zumindest ein wenig selber informieren.

    Sent from my Nexus One
     
  7. gear, 01.09.2010 #7
    gear

    gear Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    332
    Erhaltene Danke:
    59
    Registriert seit:
    03.01.2010
    Entlastung des Handy Internen Speichers.
    Was sollte es den sonnst für Vorteile geben xP

    Die netten User können noch mehr installieren und noch mehr Konstruktives Feedback geben.

    Edit: Kranki und sein Nexus waren schneller =)
     
  8. Tengu, 01.09.2010 #8
    Tengu

    Tengu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Na vielen dank für die unterstellung, ich hätte mich nicht informiert.

    Meine frage stammt aus der überlegung, dass die app nicht immer den größte platz braucht und intern dennoch ein haufen daten landen.

    Gibt es denn sonst noch solche vorteile?
     
  9. Kranki, 02.09.2010 #9
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Naja. Nein. Apps2sd ist erstaunlicherweise nur Apps2sd.

    Sent from my Nexus One
     
  10. storm009, 23.01.2011 #10
    storm009

    storm009 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.01.2011
    Wieso möchte ich meinen schnellen internen Speicher entlasten und dafür mein langsamen Speicher auf der SD Karte belasten?
    Ich verstehe das natürlich, wenn der interne Speicher nicht ausreicht. Aber macht es auch sinn, wenn genug Speicher vorhanden ist?
     
  11. Grobi1209, 31.03.2011 #11
    Grobi1209

    Grobi1209 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    312
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    09.02.2011
    Phone:
    Nexus 5
    @storm009: genau der gleichen meinung bin ich auch. ich frag mich auch schon die ganze zeit was app2sd tatsächlich bringen soll. :D

    nun eine zusammenfassende frage:

    mein handy hat 8 gb internen speicher. ich denke das sollte für alle möglichen apps und deren daten mehr als ausreichend sein, oder?
    ich kann ja meinen ganzen anderen kram (musik, videos, fotos etc.) auf der sdkarte ablegen. diese kann ich dann auch mal aus dem handy rausnehmen ohne das ich dann datenverlust bei den apps befürchten muss. richtig?

    greets
     
  12. funcoder, 01.04.2011 #12
    funcoder

    funcoder Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    218
    Erhaltene Danke:
    38
    Registriert seit:
    15.08.2009
    Richtig. Sofern du deine Apps nicht ausgelagert hast, sollte es keine Probleme bereiten.
    Es gibt aber auch Apps die "ungefragt" Daten bzw. Einstellungen auf die SD-Karte auslagern. Müsstest du ggf. ausprobieren oder einen Blick in das Root Verzeichnis der SD-Karte werfen.
     
  13. maniac103, 01.04.2011 #13
    maniac103

    maniac103 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,237
    Erhaltene Danke:
    1,157
    Registriert seit:
    24.01.2011
    Man sollte bei der Frage, ob App2SD sinnvoll ist, vielleicht auch nicht unbedingt vom Galaxy S (mit > 6GB internem Speicher) oder Defy (mit 1.2GB internem Speicher) ausgehen, sondern z.B. vom Desire (~150MB interner Speicher)...
     

Diese Seite empfehlen