1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Bootloader immer noch nicht geknackt

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone" wurde erstellt von Harley-TSI, 17.03.2011.

  1. Harley-TSI, 17.03.2011 #1
    Harley-TSI

    Harley-TSI Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    796
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Hi

    Der Stein ist ja mittlerweile 1einhalb Jahre alt, und der Bootloader ist immernoch nicht geknackt. Das muss doch irgendwie möglich sein, denn das System wurde von einem Menschen gemacht und kann auch von einem Menschen geknackt werden. Ich glaube nicht, dass man es nicht kann.

    Bei der PS3 wurde auch gesagt, man wird sie nie hacken können. Aber nun kann man es.

    Naja, aber Motorola ist selbst schuld, dadurch verlieren sie halt Kunden (wie mich).
     
  2. TheSpiritof69, 17.03.2011 #2
    TheSpiritof69

    TheSpiritof69 Android-Guru

    Beiträge:
    2,392
    Erhaltene Danke:
    763
    Registriert seit:
    30.03.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Sieht ganz so aus als steht das Ding ganz solide bisher.

    Verschlüsselung selbst knacken ist nicht drin, es hätte höchtsens auf eine fehlerhafte Implementierung selbiger hinauslaufen können...
    Scheint leider aber nicht der Fall zu sein.
     
  3. k1l, 17.03.2011 #3
    k1l

    k1l Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,317
    Erhaltene Danke:
    404
    Registriert seit:
    20.12.2009
    Tablet:
    HP Touchpad
    Man sollte sich erstmal in Kryptografie einlesen bevor man so aussagen wie "ist doch eh / eh nicht knackbar" hinreissen lässt. Knackbar ist alles,die Frage ist nur mit welchem Aufwand!

    es gab ja Versuche mit Distributed Computing (boinc) den Key einfach auszuprobieren, aber das wurde von der polnischen Gruppe PnT erfolgreich sabotiert.

    Es gibt auch andere Ansätze, dass man nicht versucht den stark verschlüsselten Private Key auszuprobieren, sondern versucht ein eigenes Schlüsselpaar zu erzeugen, welches den selben Hash-Wert hat des Schlüsselpaares von Moto. Der Bootloader prüft nämlich nur den Hash und nicht den Schlüssel selber.
    Ein paar User sitzen grade an dieser Methode und versuchen sie soweit auszubauen, dass sie auch auf die Community verteilt werden kann.

    Das Problem ist aber, dass grade in der Phase die Smartphones sich noch sehr rasch weiterentwickeln und somit auch die fähigen User meist schnell zu neueren Geräten wechseln.
    Die PS3 ist z.b. schon 2005 vorgestellt worden, 2007 erschienen und immernoch das Flagschiff. Das sieht hier ganz anders aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2011
  4. TheSpiritof69, 17.03.2011 #4
    TheSpiritof69

    TheSpiritof69 Android-Guru

    Beiträge:
    2,392
    Erhaltene Danke:
    763
    Registriert seit:
    30.03.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Natürlich ist, sofern es sich nicht um One-Time-Pads handelt, jede Verschlüsselung irgendwie knackbar. Aber selbst mit einem BOINC-Projekt wäre der Schlüssel des Milestone-Bootloaders vorraussichtlich nicht in lohnenswerter Zeit gefunden worden. Warum soll man ein oder zwei Jahre einen Schlüssel suchen wollen, wenn das Handy von der Hardware jetzt schon nicht mehr der verwendeten Software entspricht? (s. Speicherprobleme CM7)

    Frech ists aber, zu Unterstellen man hätte keine Ahnung von Kryptographie aufgrund einer Auslassung, die offensichtlich ist und hier im Root-Forum schon x-Tausend Mal angesprochen wurde, nämlich der Rechenaufwand zum Knacken einer 1024-Bit RSA Verschlüsselung..

    jm2c ;)

    Davon habe ich bisher zugegebenermaßen noch nichts gehört, klingt allerdings auch nicht wirklich vielversprechender muss ich zugeben.
    Aber man kanns ja mal abwarten, selbst abstruse Ansätze sind besser als gar keine ;)
     
  5. papadawg, 17.03.2011 #5
    papadawg

    papadawg Android-Experte

    Beiträge:
    520
    Erhaltene Danke:
    154
    Registriert seit:
    16.01.2011
    ich finde es sehr schade und unverständlich von moto den bootloader zu sperren. einen richtigen vorteil bringt ihnen das nicht, wohl eher ein schlechteres image. wenn sie es schon kaum supporten, könnten sie den bootloader einfach freigeben, damit es andere versorgen können.

    bestes beispiel wäre da das htc hd2, das seit wm 6.5 zwar nicht mehr geupdatet wird, jedoch komplett bearbeitbar ist, sodass man selbst gingerbread draufbekommt und für ca 270 euro ist es eine echte alternative zu den high end smartphones von heute...

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  6. Harley-TSI, 17.03.2011 #6
    Harley-TSI

    Harley-TSI Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    796
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Auf dem HD2 bekommt man JEDES os, von WP7 bis zu Android und Unbuntu etc. ^^
     
  7. k1l, 17.03.2011 #7
    k1l

    k1l Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,317
    Erhaltene Danke:
    404
    Registriert seit:
    20.12.2009
    Tablet:
    HP Touchpad
    papadawg:
    das stimmt so nicht:
    die rückläuferquote durch gebrickte geräte ist gleich 0. und das ist ja das was geld kostet: support.

    zudem sind bereits einige nachfolger erschienen und diese haben ja anreize es zu kazfen durch besser hardware oder neuere android versionen.

    das das alte spiel mit dem "neue softwareversion, neues gerät" so nicht mehr funktioniert scheinen sie nur noch nicht ganz geblickt zu haben.
     
  8. papadawg, 17.03.2011 #8
    papadawg

    papadawg Android-Experte

    Beiträge:
    520
    Erhaltene Danke:
    154
    Registriert seit:
    16.01.2011
    wenn das handy gebrickt ist, muss man es im normalfall davor gerootet und etwas damit rumgespielt haben, wobei die garantie eh wegfällt. außerdem lässt sich das handy auch mit gelocktem bootloader bricken.

    und dass die neueste software nicht bedeutet, dass das handy gut istt, ist mir schon klar, allerdings lässt sich zb durch custom kernels die performance theoretisch erheblich steigern. außerdem ist das hd2 auch mit nem guten prozessor und (noch) akzeptablem ram ausgestattet.

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  9. Wadde, 17.03.2011 #9
    Wadde

    Wadde Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    223
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    19.07.2010
    Hätt gedacht dass Motorola durch das Froyo update endlich mal den Bootloader freigibt. Denn die haben ja mal geschrieben, dass es eine passende Lösung für Entwicklern und Usern geben wird. Naja, nächstes Handy wird ein SE sein, da man diese wenigstens so updaten kann und nicht nur frickel ROMs hat. :thumbdn:
     
  10. papadawg, 17.03.2011 #10
    papadawg

    papadawg Android-Experte

    Beiträge:
    520
    Erhaltene Danke:
    154
    Registriert seit:
    16.01.2011
    nächstes handy wird bei mir aufjedenfall ein htc, jedoch bleib ich noch beim milestone, solange weitere roms kommen und vielleicht gibt moto am ende ja doch noch den bootloader frei, was zur auferstehung des milestones führen würde :)

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  11. domii666, 17.03.2011 #11
    domii666

    domii666 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,122
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    04.12.2010
    jop, könnte ich so unterschreiben :thumbsup:
     
  12. Otandis_Isunos, 17.03.2011 #12
    Otandis_Isunos

    Otandis_Isunos Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,679
    Erhaltene Danke:
    4,808
    Registriert seit:
    26.10.2010
    Phone:
    Motorola Moto X 2014
    Natürlich gibts schwachstellen. Die sieht man aber erst, wenn das Bootloader ROM! also der komplette Bootloader, verfügbar wäre...

    Dann könnte man nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit einen RSA Bypass erreichen und mehr braucht man nicht.
     
  13. Soxes, 18.03.2011 #13
    Soxes

    Soxes Gast

    Na da wollen wir mal abwarten ;)
    @Harley: Hast PN von mir ^^
     

Diese Seite empfehlen