1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Darf ich diesen Netzstecker benutzen?

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Galaxy Nexus" wurde erstellt von w00tw00t, 13.06.2012.

  1. w00tw00t, 13.06.2012 #1
    w00tw00t

    w00tw00t Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2010
    hallo, habe mir ein zweitladegerät gekauft und wollte nun wissen ob das auch mit dem galaxy nexus kompatibel ist. wenn ich es anschließe lädt es zwar aber nicht, dass mir das irgendwann über nacht um die ohren fliegt oder so :D

    hier die daten:
    INPUT:AC 100-240V
    50-60Hz. 160mA
    OUTPUT: DC 4.8-12V
    500mA

    kann ich das ohne bedenken benutzen?
    mfg
     
  2. boshot, 13.06.2012 #2
    boshot

    boshot Android-Guru

    Beiträge:
    3,462
    Erhaltene Danke:
    997
    Registriert seit:
    22.12.2010
    Klingt für mich, wie wenn das Teil ne "Intelligenz" drin hät und selbstständig erkennt, welche Spannung benötigt wird..
    Oder kannst die Spannungen durchschalten mit nem Schalter?

    Also, so wie es sich anhört kannst das Teil nehmen.. ABER:
    MIR persönlich wärs allerdings zu heiß..wenn das Ding mal die falsche Spannung ausgibt is deine Ladeelektronik Schrott..
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2012
  3. w00tw00t, 13.06.2012 #3
    w00tw00t

    w00tw00t Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2010
    okay also dabei stand:
    kompatibel mit allen micro usb geräten
    •Ladekontrolle durch integrierte LED- Anzeige
    •Lädt alle Ni-Mh, Lithium-Ionen, Lithium-Polymer und Polymer Akkus
    •Eingangsspannung von 100 bis 240 Volt
    •Schutz gegen Überladung, Überhitzung und Kurzschluss
    •Top Qualität und Passgenauigkeit

    denke das sollte keine probleme machen!?
     
  4. boshot, 13.06.2012 #4
    boshot

    boshot Android-Guru

    Beiträge:
    3,462
    Erhaltene Danke:
    997
    Registriert seit:
    22.12.2010
    Dann is es wie ich gesagt hab nen "intelligentes" Ladegerät..
    Wie gesagt, laden kannst dein Nexus damit.

    Ich persönlich, für mich jetzt, würds aus dem oben genannten Grund aber nicht benutzen..
     
  5. w00tw00t, 13.06.2012 #5
    w00tw00t

    w00tw00t Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2010
    okay vielen dank :)
     
  6. charli, 14.06.2012 #6
    charli

    charli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    143
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Hallo w00tw00t,
    es gibt eine genaue Beschreibung von Nokia von diesen Ladegeräten - siehe:
    Nokia 2 mm DC Charging Interface Specification v1 2 Besonders interessant ist die Identifizierungsmethode der mobilen Devices: Wenn das Ladegerät mit dem Mobilteil verbunden wird, startet das System eine Lader Erkennungsroutine zum Testen der Ladespannung mit 1-2mA Ladestrom. 4,65V-5,20V wird idetifiziert als Spezial Lader und 5,5V -9,3V als Standard Lader. Hoffentlich können das auch alle neuen Mobilen Geräte!!! Ich hätte da meine Bedenken und würde die Ladespannung mal messen, ehe das zu ladende Gerät abraucht!
    charli seniorlabde
     
  7. w00tw00t, 14.06.2012 #7
    w00tw00t

    w00tw00t Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2010
    soll ich das mitm multimeter messen oder gitbs da apps für?
    mfg
     
  8. charli, 15.06.2012 #8
    charli

    charli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    143
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Apps gibt es nicht dafür, hilft nur Multimeter - aber
    Entwarnung - neue Smartphones vertragen Eingangsspannungen von 3,6 bis 16V!
    Das es eigentlich nur auf den maximalen Eingangsstrom ankommt, war mir immer schon klar - also darf die Eingangsspannung auch höher sein..
    Als ständiger Leser der Markt und Technik kam heute durch einen Artikel, den ich hier zitiere, die Erleuchtung mit den Stichworten
    FlexChange, OptiChange, USB On-the-Go(OTG) und MHL/HDMI.
    Hier der gesamte Artikel der neuen Bauelemente, die genau das können!

    Quelle: Zeitschrift Markt&Technik Nr.24/15.06.2012 Seite 3
    Monolithische Akku-Lade-ICs
    Bis zu 4 A Ladestrom
    Die monolithischen Li-Ionen-Akku-Lade-ICs SMB349 und SMB359 von Summit Microelectronics können einen Lade-/Systemstrom bis zu 4 A liefern und arbeiten in einem Eingangsspannungsbereich von 3,6 bis 16 V.
    Der SMB349 verfügt über zwei unabhängige Ausgänge, die gleichzeitig das System und den Akku versorgen, während der SMB359 nur einen Ausgang bietet. Beide Produkte erkennen die Energieversorgung und die Eingangsspannung (FlexCharge). Für AC/DC-Adapter von 500 bis 3500 mA nutzt der SMB349/359 die patentierte OptiCharge-Technik, die den Eingangsstrom erkennt und den maximalen Ladestrom dynamisch anpasst. Die Kombination aus FlexCharge und OptiCharge ermöglicht das Laden eines Akkus von praktisch jeder USB- oder AC/DC-Quelle.

    Der DC/DC-Wandler im Chip arbeitet mit TurboCharge und gewährleistet so kurze Ladezeiten und reduziert Energieverluste. Außerdem kompensiert diese Technik interne parasitäre Verluste und verringert so die Ladezeit noch weiter.

    Das Bauteil ist kompatibel mit USB On-the-Go (OTG) und MHL/HDMI mit bis zu 900 mA ohne zusätzliche Komponenten oder Kosten.

    Die Chips bieten volle Konfigurierbarkeit über eine serielle I2C-Schnittstelle, ein nichtflüchtiger Speicher nimmt die Einstellungen auf. Dadurch sind sie sehr flexibel einsetzbar, die Bauteile eignen sich als Lade- und Energieversorgungssystem für tragbare Geräte mit Akkus hoher Ladekapazität, wie Smartphones, Tablet-PCs, Digitalkameras, tragbare Media-Player und Spielekonsolen.

    Die SMB349/359 sind in einem 2,96 mm x 3,16 mm großen bleifreien chip-scale (CSP)-Gehäuse und in einem 5 mm x 5 mm großen QFN-Gehäuse mit 40 Anschlüssen verfügbar. Die Bauteile kosten 1,62 bzw. 1,82 Dollar bei Abnahme von 10000 Stück.

    Dieses Wissen gilt es zu verbreiten, um Ängste beim Laden der Geräte abzubauen.

    charli
    Unsere Apps by seniorlabde
     
  9. cyberbenny, 15.06.2012 #9
    cyberbenny

    cyberbenny Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    145
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    18.10.2010
    Stellt sich mir nur die Frage, ob diese ICs auch schon im Nexus verbaut sind.
     
  10. w00tw00t, 29.06.2012 #10
    w00tw00t

    w00tw00t Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2010
    habe die tage mein handy mal dran geklemmt und musste mit entsetzen feststellen, dass das handy so langsam lädt als wenn man es über den usb am pc lädt. liegt das an den 500mA? ich glaub da muss ich mir noch n neues kaufen :D

    mfg
     
  11. Atomregen, 29.06.2012 #11
    Atomregen

    Atomregen Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,237
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.07.2010
    Phone:
    Pixel XL
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    In deinem Startpost hast du ja bei Output auch 500mA angegeben.
     
  12. w00tw00t, 30.06.2012 #12
    w00tw00t

    w00tw00t Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2010
    ja aber ich habe ja gefragt ob das daran liegt? ich bin kein techniker und wollte es halt hier erfahren ;)
     
  13. thunder-md, 30.06.2012 #13
    thunder-md

    thunder-md Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    240
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    25.03.2012
    Die 500mA von Deinem Zweit-Ladegerät entsprechen genau den Spezifikationen einer USB -Schnittstelle (USB 2.0) am PC, somit wird Dein Smartphone also genau so schnell geladen wie am PC.

    thunder-md mit tapatalk vom GN
     

Diese Seite empfehlen