1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Externer USB-Akku

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Nexus S" wurde erstellt von Sedge, 04.04.2012.

  1. Sedge, 04.04.2012 #1
    Sedge

    Sedge Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    428
    Erhaltene Danke:
    52
    Registriert seit:
    03.01.2011
    Phone:
    Nexus 5
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Ich bin auf der Suche nach einem externen USB-Akku, sowas wie der Sanyo Mobile Booster.

    Das ist erstmal nicht Nexus-S-spezifisch - da das NxS aber wohl eine spezielle Ladeelektronik hat, die für aussergewöhnlich lange Ladevorgänge sorgt, bin ich etwas skeptisch...

    Hat jemand Erfahrung mit solchen externen Akkus? Was ist zu empfehlen, vor allem für's Nexus S?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  2. Sedge, 11.06.2012 #2
    Sedge

    Sedge Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    428
    Erhaltene Danke:
    52
    Registriert seit:
    03.01.2011
    Phone:
    Nexus 5
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Hier meine Erfahrungen:

    Warum ein geschlossenes Akkusystem, das gibts doch bestimmt auch mit normelen Batterien bzw. Akkus.

    Meiner ursprüngliche Idee war ein externes Batteriefach (4 Mignon) mit USB-Anschluss, gefüttert von eneloops - aber nur mit halbwegs vernünftigem Ladegerät (Technoline BC 700 Akku-Ladegerät schwarz: Amazon.de: Elektronik).

    Die eneloops haben mein Nexus S ca. 1,3x laden können. Der erste Ladevorgang startete bei ca 5% bis ca 90%, dauer ca. 2,5h. (Über 90% flacht die Ladekurve ab, muss an der Nexus-S-Ladeelektronik liegen).
    Der zweite Ladevorgang brachte den Handyakku in 1,5h von ca. 10% auf ca. 50%.

    Vorteil: Günstges Akku-Pack, einfach zu wechselnde Akkus/Batterien
    Nachteil: 1,3x laden ist etwas enttäuschend...


    Nächster Versuch: Die Power Bank von Anker. Das in etwa gleich große Gerät hat deutlich mehr Saft: Zwei Ladevorgänge von 1-90% (2,5h) plus nochmal von 0-55%. In Summe sind das gut 2,4 Ladevorgänge für den Handyakku.

    Vorteil: Vernünftig langes Kabel (70cm), haufenweise Adapterstecker, LED-Ladestandsanzeige, ...
    Nachteil: Bislang ist mir nichts aufgefallen!


    => Definitive Kaufempfehlung für die Anker-Power-Bank!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  3. Duffy003, 14.06.2012 #3
    Duffy003

    Duffy003 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,150
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    26.08.2010
    Der Vorteil von Eneloops ist ein anderer:
    Die Eneloops halten im Gegensatz zu vielen anderen Akkutypen die Ladung extrem lange.
    Was hast du davon, wenn du ein Ersatzakkuset im Handschuhfach hast, welches aber nach ein paar Tagen keine Leistung mehr hat? Natürlich haben Hochleistungsakkusets mit 5600 mAh mehr Leistung als andere ...

    Gruß,
    Stephan
     
  4. Sedge, 15.06.2012 #4
    Sedge

    Sedge Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    428
    Erhaltene Danke:
    52
    Registriert seit:
    03.01.2011
    Phone:
    Nexus 5
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Das ist richtig: eneloops haben eine niedrige Selbstentladung.

    Für mich war dieser Faktor bei meiner Kaufentscheidung allerdings unerheblich. Zudem nutzt die PowerBank Li-Ion und keine Ni-MH-Akkus, wodurch die Selbsentladung sowieso weniger relevant ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2012

Diese Seite empfehlen