1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Family Edition kann via USB aufgeladen werden

Dieses Thema im Forum "Motorola Xoom Forum" wurde erstellt von oohlen, 30.11.2011.

  1. oohlen, 30.11.2011 #1
    oohlen

    oohlen Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    302
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    13.08.2009
  2. Ery, 30.11.2011 #2
    Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Ein Kollege in der Arbeit hat ein Konkurenz-Android-Tablet mit USB-Ladefunktion. Blöd nur, dass das Ding ewigkeiten braucht, um voll zu werden. Ist das da dann auch so schlimm?
     
  3. MrBurnz77, 30.11.2011 #3
    MrBurnz77

    MrBurnz77 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    151
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    12.08.2009
    Sicherlich weil USB nur max. 500mA lade Strom ab gibt.
     
  4. meta96, 30.11.2011 #4
    meta96

    meta96 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    326
    Erhaltene Danke:
    41
    Registriert seit:
    20.05.2010
    ... glaube bei der family edition hat moto einfach das geändert, was dem gemeinen xoom user gestört hat > usb-laden und der LCD war zuwenig IPS
     
  5. naturelle, 30.11.2011 #5
    naturelle

    naturelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    97
    Registriert seit:
    08.04.2011
    Phone:
    Motorola Razr
    Nicht ganz. Per USB gehen halt maximal 5V und ca. 1A Ladestrom. Da der verbaute Akku so verschaltet sein dürfte (jedenfalls beim momentanen Xoom), dass er mehr als 5V hat (ich denke, die Zellen werden auf 10,8V verdrahtet sein), müsste man beim Laden via USB geräteintern hochtransformieren. Man kann aber aus 5V/1A input nunmal keine 12V/1A oder gar noch mehr machen, entsprechend lang dauert dann eben der Ladevorgang. USB-Ladung ist nunmal für Devices wie Tablets schlichtweg ungeeignet.
     
  6. babfe, 01.12.2011 #6
    babfe

    babfe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    420
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    13.01.2011
    sehe ich auch so..... da ist zu wenig Dampf dahinter!! Lieber noch ein zweites Ladegerät.... kostet ja auch nicht die Welt
     
  7. GalaxyS_User, 01.12.2011 #7
    GalaxyS_User

    GalaxyS_User Android-Experte

    Beiträge:
    869
    Erhaltene Danke:
    96
    Registriert seit:
    15.08.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S4
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Nö nö, MrBurnz77 hat schon recht es sind nur 500mA.

    Universal Serial Bus

    Darum haben so gut wie alle Handys und Tablets einen PC- und einen Lademodus. Im PC Modus (falls laden überhaupt unterstützt wird) werden nur 500mA gesaugt und dass dauert natürlich bei einem Tablet-Akku ewig.
     
  8. naturelle, 01.12.2011 #8
    naturelle

    naturelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    97
    Registriert seit:
    08.04.2011
    Phone:
    Motorola Razr
    Ach? Vielleicht solltet ihr nicht immer nur im kindgerechten Internet nachschauen...
    Guck einfach in der englischen Wikipedia, da steht beschrieben, wie das Gerät den Lademodus detektiert: 200 Ohm Widerstand zwischen Data+ und Data-, das Gerät meldet "AC" und nimmt sich bis zu 1A, wenn der Lader das hergibt. Und 1A sind mehr als 500mA...
     
  9. Ery, 02.12.2011 #9
    Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Vielleicht sollte man auch mal die Englische Wiki lesen:3
    USB - Wikipedia, the free encyclopedia
    A unit load is defined as 100 mA in USB 2.0, and 150 mA in USB 3.0. A device may draw a maximum of 5 unit loads (500 mA) from a port in USB 2.0; 6 (900 mA) in USB 3.0.

    du beziehst dich wohl auf das da:
    Das ist aber erst seit 2009 so und trifft nicht auf alle Geräte zu. Der Ursprüngliche Standart erlaubt es nicht, mehr als 500mA zum laden herzunehmen. Davon auszugehen, das es alle Geräte haben, wäre etwas zu vermessen.

    Achja. auf der deutschen Wiki findest du auch einen Hinweis drauf:
     
  10. naturelle, 02.12.2011 #10
    naturelle

    naturelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    97
    Registriert seit:
    08.04.2011
    Phone:
    Motorola Razr
    Äh, 2009 ist jetzt zwei Jahre her und wir diskutieren hier gerade im Motorola-Xoom-Bereich. Und da nennst Du es "vermessen", davon auszugehen, dass aktuelle(!) Geräte das können? Muss man nicht verstehen.
     
  11. Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Mein PC ist deutlich älter als 2 Jahre. Laptops dürften das wohl auch selten mitmachen. Wer einen USB-Hub hat, der älter ist, wird auch Probleme bekommen.

    Man hat sich wohl eher für "Lädt nicht über USB"-Gejammere entschieden als "Das braucht ja ewigkeiten zum laden"-Gejammere weil der PC es nicht mitmacht und Motorola gar nichts für kann.

    Abgesehen davon das oben erwäht wurde, das 1A auch zu wenig wäre.
     
  12. naturelle, 03.12.2011 #12
    naturelle

    naturelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    97
    Registriert seit:
    08.04.2011
    Phone:
    Motorola Razr
    Ich wüßte keinen PC, der das kann oder jemals können würde, da dazu die Datenleitungen kurzgeschlossen werden. Das ist ausschließlich für Ladegeräte sinnvoll.
     
  13. Oliver Beyer, 03.12.2011 #13
    Oliver Beyer

    Oliver Beyer Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,132
    Erhaltene Danke:
    173
    Registriert seit:
    31.12.2009
    Was spielt das überhaupt für eine Rolle? Selbst wenn das ginge, wäre der Ladevorgang sehr lange. Übers Netzteil lädt das Xoom in einer sehr guten Stunde voll. Was hätte man davon, es 10-12h an einem USB-Port volltropfen zu lassen? Da würde man doch nie einen vollen Ladezyklus nutzen und mal eben auf der Arbeit am Laptop von 30 auf 40% zu laden, tut dem Akku auf Dauer nicht gut.
     
  14. pOOB73, 04.12.2011 #14
    pOOB73

    pOOB73 Android-Guru

    Beiträge:
    3,543
    Erhaltene Danke:
    1,408
    Registriert seit:
    19.07.2010
    Phone:
    Motorola RAZR HD
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Deswegen gibt es beim XOOM 2 (das XOOM Family Edition kenn ich nicht) einen Warnhinweis, wenn der Ladestrom zu gering ist, wenn man es z.B. über PC oder mit älteren Handy-Ladegeräten lädt. ;)
    Das Mitgelieferte Netzteil hat 1,5A.

     
  15. Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Dann frag ich mich, ob das wirklich so wichtig ist, das über usb geladen wird. Das war ja quasi der Vorteil, das man es dann an jeden PC laden kann. Aber so ists ja auch witzlos, weil man dann immer noch ein Netzteil braucht. Man spart sich höchstens eine buchse.

    Dafür kann ich aber bspw. mein XOOM per Netzteil laden und am PC anschließen...
     
  16. loco-, 04.12.2011 #16
    loco-

    loco- Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,001
    Erhaltene Danke:
    237
    Registriert seit:
    18.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Selbst wenn man an seinem USB Port 1A ziehen kann, sind 5 Watt gegen 18 Watt Leistung vom Ladegerät sehr bescheiden.
     
  17. GalaxyS_User, 04.12.2011 #17
    GalaxyS_User

    GalaxyS_User Android-Experte

    Beiträge:
    869
    Erhaltene Danke:
    96
    Registriert seit:
    15.08.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S4
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Wenn man keine Ahnung hat oder die Spezifikation nicht versteht sollte man nichts posten.

    Der Lademodus wurde eingeführt um dem Gerät zu signalisieren dass man NICHT an einem PC sondern an einem Ladegerät hängt da PCs eben nur 500 mA liefern müssen.

    Noch mal verständlich für dich - Lademodus nix PC

    Wenn du auf Dauer den USB Port deines PC aso belastest wird er gegrillt.

    Manche Komplett-PCs haben eine speziellen USB Ladebuchse. Da brauchst du aber nichts zu basteln die melden sich schon als Netzteil.
     
  18. naturelle, 04.12.2011 #18
    naturelle

    naturelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    97
    Registriert seit:
    08.04.2011
    Phone:
    Motorola Razr
    Wann man nicht lesen kann, auch nicht:

    Zeige mir die Stelle, an welcher sich aus meinem Text etwas anderes lesen lässt.
    Merke: auch Sonntags das Köpchen einschalten.
     
  19. naturelle, 04.12.2011 #19
    naturelle

    naturelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    97
    Registriert seit:
    08.04.2011
    Phone:
    Motorola Razr
    Das ist der Punkt: man braucht nur noch ein Netzteil, wenn man auf Reisen ist, und nicht für jedes Gerät ein spezifisches.
     
  20. SebastianK, 11.01.2012 #20
    SebastianK

    SebastianK Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    224
    Erhaltene Danke:
    69
    Registriert seit:
    01.11.2011
    Dann mal konkrete Produkte und Fragen dazu, weil ich mich für das Motorola Xoom 2ME interessiere:

    Wicked Chili USB Ersatzakku für Samsung Smartphones: Amazon.de: Elektronik


    Kann ich damit unterwegs - wenn keine Steckdose in der Nähe ist - in sinnvoller Zeit ein 2ME Tablet via USB (Kabel) aufladen ?

    Der "BATTERY TYPE" beim 2ME wird mit 3900 mAh angegeben.
    Dauert die Aufladung dann knapp 3 (bei 1.500 mAh) bis 4 (bei 1.000 mAh) Stunden ?

    P.S: Haben andere Tablets nicht diese Möglichkeit ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015

Diese Seite empfehlen