1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

G1 als Raspberry Pi Ersatz?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1" wurde erstellt von MichaelKrause, 14.03.2012.

  1. MichaelKrause, 14.03.2012 #1
    MichaelKrause

    MichaelKrause Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    52
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    22.12.2010
    Das weiße G1 meiner Freundin und mein Schwarzes verstauben langsam und ich suche nach Nachnutzungsmöglichkeiten. Laut xda-dev kann unser Spielzeug auch USB Host, hat mit OC 600Mhz und 192MB RAM. Also gut für einen Heimserver. Gibt es da aktuelle Projekte, die an einem richtigen Linux auf dem G1 arbeiten? Google brachte nur Beiträge über Debian von 2010. Danke im voraus :)

    Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2012
  2. hubidrei, 04.06.2012 #2
    hubidrei

    hubidrei Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Phone:
    HTC Magic
    Ja, aber...
    Der Chipsatz kann den USB Host Mode. Jetzt brauchst du nur noch einen Kernel der das ganze unterstützt, bzw. du kompilierst dir selber einen. Mit CM 7.2 /BananaBread, funktioniert es zumindest eine externe Maus/Tastatur/Memory. Allerdings hab ich noch keinen USB Hub zum laufen gebracht., Mein Buspirate und PICKIT 3 tun es leider auch nicht, wg. Treibermangel.
    Die Umschaltung von Slave auf Host erfolgt automatisch, um ein USB Slave anzuschließen, darf keine Stromversorgung des G1 über den USB erfolgen(nur Akkubetrieb), aber der Slave muss self powered sein.
    Ein billiger (Chinaware via Ebay) Bluetooth-> Serial Adapter tut es für meine Zwecke auch.
    Nun viel Glück beim testen.
    Zum Thema Linux: Wenns auf dem Diamond klappt, Install Linux (any distro) on HTC Touch Diamond dann sollte es auch auf dem Dream/G1 möglich sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2012
  3. MichaelKrause, 04.06.2012 #3
    MichaelKrause

    MichaelKrause Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    52
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    22.12.2010
    Puh, alles mit viel Aufwand verbunden. Aber meine G1 sind verkauft und der Heimserver wird durch einen TP-LINK TL-WR703 ersetzt (unter 20€).
     
  4. Clamor of Souls, 07.06.2012 #4
    Clamor of Souls

    Clamor of Souls Junior Mitglied

    Beiträge:
    33
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    31.01.2009
    Gibt es eine Anleitung wie man den USB Host Modus einrichtet? Ich weis jetzt nicht wie ich einen Kernel kompiliere und für BananaBread gibt es mehrere Kernel. Brauch ich auch noch Apps wie Usb Host Controller? Braucht man spezielle Hardware außer einem Kabel was nur das USB Gerät mit Energie versorgt.
     
  5. hubidrei, 02.08.2012 #5
    hubidrei

    hubidrei Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Phone:
    HTC Magic
    Hallo,
    Anleitung in englisch: How the ?!: USB Host Mode on HTC Dream
    und hier mal was zur Belegung vom 11poligen G1 USB Anschluss.
    HTC Hermes USB connector pin config
    Schau dir mal das an.
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...ngerbread-ds-alpha-ezterry-android-2-3-a.html
    Es hat zumindest USB Datenspeicher unterstützung, also auch USB Host Mode.
    Aber, wie schon gesagt, so ein 10€ Bluetootht Empfänger nit seriellem Ausgang ist meiner Meinung nach die einfachste Lösung. Vor allem gibt es dafür fertige Anwendungen wie BT Terminal o.ä. auf dem Market.
    Gruß Hubert
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2012
    Clamor of Souls bedankt sich.
  6. Clamor of Souls, 03.08.2012 #6
    Clamor of Souls

    Clamor of Souls Junior Mitglied

    Beiträge:
    33
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    31.01.2009
    Danke für die Infos, das mit dem USB Anschluss wusste ich nicht. Ich denke mal das ich die Datenpins nehmen muss.
    So wie ich das sehe ist die Anleitung zum kompilieren, leider kenn ich mich damit nicht aus, deshalb habe ich nach einem Kernel gesucht der das direkt kann aber alle die ich getestet habe wurden nicht von der App unterstützt.
    Wenn ezGingerbread das direkt ohne App kann muss ich das mal ausprobieren.
     

Diese Seite empfehlen