1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

GT-P1010 und Freedom Pro 2 Bluetooth-Keyboard will immer neu verbinden

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Samsung Galaxy Tab" wurde erstellt von mbutscher, 11.05.2012.

  1. mbutscher, 11.05.2012 #1
    mbutscher

    mbutscher Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2012
    Hi,

    mit dem Support bin ich bereits im Gespräch, aber ob das etwas bringt, bezweifle ich.

    Ich habe ein GT-P1010 (gerootet, originales Android 2.2 ROM von Samsung) und das Freedom Pro 2 keyboard.

    An sich funktioniert es (mit SPP-Profil), aber nach jedem Aus- und Einschalten der Tastatur kann sie nur verbunden werden, nachdem ich eine Kopplungsanfrage beantwortet habe, indem ich auf dem Tab und anschließend auf der Tastatur eine PIN eingebe. Auf die Dauer ist das recht lästig.

    Hat jemand eine Idee für eine dauerhafte Verbindung?

    Vielen Dank im Voraus,

    Michael
     
  2. Charly2012, 14.05.2012 #2
    Charly2012

    Charly2012 Junior Mitglied

    Beiträge:
    38
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Hallo Michael,

    hat wohl bisher noch keiner auf Deine Anfrage geantwortet? ;-) Ich habe mich eben noch einmal schlau gemacht, und habe folgendes gefunden:

    Zitat: "Hallo zusammen, nach einem netten Gespräch mit dem Samsung Support, wurde mir eröffnet das der Chipsatz nur BT-Headsets (also nur ein Sprachprofil) besitzt. Finde es echt schade das das GT Wifi so beschnitten wurde, bei einem Preisunterschied von ca. 100 Euro könnte man ruhig das BT-HID drin lassen. Nun gut das Tab wird wieder zurückgehen, da man so auch nach anderen Alternativen suchen kann."

    Quelle: [Gelöst] [Samsung Galaxy Tab Wifi] GT-P1010 Keine Verbindung via Bluetooth mit BT-Tastatur, sowie mit Mobiltelefon möglich. - Android Forum - AndroidPIT

    Mfg.

    Charly2012
     
  3. mbutscher, 14.05.2012 #3
    mbutscher

    mbutscher Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2012
    Danke, aber das wußte ich schon. Das Freedom Pro 2 ist meines Wissens eines der wenigen Keyboards, die nicht nur HID, sondern auch SPP können (in Verbindung mit einer Treiber-App). Leider tritt dabei aber das beschriebene Problem auf.

    Michael
     
  4. Charly2012, 15.05.2012 #4
    Charly2012

    Charly2012 Junior Mitglied

    Beiträge:
    38
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Hallo Michael,

    aber da stand ja auch, dass das Bluetooth-Modul des GT-P1010 lediglich Spracheingabe über Bluetooth-, sprich Headsets unterstützt. Vielleicht will es deshalb immer wieder die Bluetooth-Kennung?

    Gruß

    Charly2012
     
  5. mbutscher, 16.05.2012 #5
    mbutscher

    mbutscher Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2012
    Glaube ich nicht. Ich habe zwar kein Bluetooth-Headset, aber ich konnte das Tablet mit meinem Handy (Nokia E70 mit Symbian OS) pairen und auch nach einem Neustart beider Geräte kann ich ohne PIN-Eingabe mit dem ES Explorer über Bluetooth auf die Dateien des Telefons zugreifen.

    Michael
     
  6. Charly2012, 18.05.2012 #6
    Charly2012

    Charly2012 Junior Mitglied

    Beiträge:
    38
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Hallo Michael,

    ich habe soeben bei Freedom mächtig Dampf abgelassen, da es mich mittlerweile einfach nur noch maßlos ankotzt.

    Mein Englisch ist zwar nicht das beste, es dürfte dennoch gesessen haben. Vielleicht tut sich dann ja bald noch was in Sachen Treiber, sofern es nicht doch an der Hardware liegt - hinsichtlich der permanenten Abstürze.

    Wenn nicht schicke ich das Teil wieder zurück, ich hab mittlerweile echt die Schnauze voll.

    So schön die Vorstellung eines zusammenfaltbaren Keyboards auch ist, so frustrierend ist die Realität, dass es sich hierbei wohl leider, leider um einen überteuerten Importschrott handelt. Wie zuvor auch der Aktenvernichter (gleich zweimal ohne Funktion, für sagenhafte 85,00 EUR).

    Ich habe langsam das Gefühl, dass über Online-Handelsplattformen wie Amazon, hauptsächlich nur noch überteuerte, minderwertige Schrottprodukte aus Fernost angeboten werden.

    Ferner scheint es so, als wären wir nicht die Einzigen, die mit dem Teil Probleme haben - siehe weitere Rezensionen und Kommentare auf Amazon.de.

    Die Beschwerden häufen sich.

    Mfg.

    Charly2012
     
    mbutscher bedankt sich.
  7. mbutscher, 18.05.2012 #7
    mbutscher

    mbutscher Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2012
    Abstürze habe ich bis jetzt kaum gesehen, aber ich setze das Keyboard nur selten ein. Ich hab es auch schon beim Support versucht, allerdings höflich ... und erfolglos. Die antworten gar nicht mehr.


    Ich werde meins wahrscheinlich trotzdem behalten, es scheint kaum Keyboards mit SPP-Profil zu geben. Und da ich beim Tablet sparen wollte, zahle ich jetzt den Preis dafür.

    Besonders traurig werde ich, wenn ich mein etwa 8-10 Jahre altes Targus Stowaway Keyboard betrachte, das aber leider nur mit meinem auch etwa so alten PDA funktioniert:

    http://www.amazon.co.uk/Targus-PA800E-Stowaway-Keyboard-visor/dp/B000050XS1

    http://media.gdgt.com/img/product/11/90x/targus-stowaway-portable-keyboard-iom-640.jpg

    Eine Perle der Ingenieurskunst mit einem Treiber, der einfach nur zuverlässig seinen Job machte auf einem PDA mit 16 MHz, 8 MB Speicher und einem Display mit 4 Graustufen.

    Früher war alles besser :huh:


    Ach, man findet da auch billige Schrottprodukte :), z. B. meinen aktiven USB-Hub, bei dem man sich den Zehntel-cent für die Diode gespart hat, die die Rückleitung von Strom aus dem Hub in den Rechner verhindern würde. Hätte ich nicht ein Stückchen Tesafilm eingeklebt, würden ständig die LEDs an meinem Rechner leuchten, sobald der Hub Strom bekommt.


    Michael
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2015
  8. Charly2012, 20.05.2012 #8
    Charly2012

    Charly2012 Junior Mitglied

    Beiträge:
    38
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Hallo Michael,

    ich habe mich zwar wieder maßlos darüber geärgert, gegen Abend ging es dann jedoch wieder einige Zeit lang ohne Absturz. Außerdem ist ein Update für den "External Keyboard Helper Pro" rausgekommen, was ich später auch installiert habe. Möglicherweise läuft es absofort besser, habe es heute noch nicht getestet. Ich werde das Keyboard vorläufig wohl auch nicht zurückgeben, es sei denn, es würde sich dabei um einen Hardwarefehler handeln.

    Möglicherweise hole ich mir irgendwann noch zusätzlich das GeneralKeys Bluetooth-Mini-Keyboard:

    GeneralKeys Bluetooth-Mini-Tastatur für iPad & andere: Amazon.de: Elektronik

    Das ist auch nicht so teuer.

    Das Targus Stowaway Keyboard, das Du besitzt, hätte ich mir vor ein paar Jahren beinahe auch gekauft, es war mir damals nur zu teuer. Es lag damals glaub bei um die 150,00 DM oder so. Wobei ich mir auch nicht mehr ganz sicher bin, ob es das Targus Stowaway war. Bei dem Faltkeyboard, für das ich mich damals interessierte, musste man glaube ich die Mittelplatte nach oben drücken, um jeweils rechts und links eine weitere Platte herausziehen zu können.

    Auch hätte ich es zu diesem Zeitpunkt nicht benötigt, da ich mich zu dieser Zeit noch im Besitz eines HP Jornada 720 Handheld-PC's befand. Den hatte ich mir im Jahr 2000 zugelegt - damals noch mit Win. CE 3.0. Als Alternative gab es sonst nur Ipaqs, oder MDA's, die jedoch keine gescheite Tastatur mitbrachten.

    Erst im Jahre 2008, oder 2009, bin ich dann auf das Anycom CC3250-49-Keyboard aufmerksam geworden.

    Anycom CC3250-49 Bluetooth Tastatur: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Das hat mir sofort gefallen, wurde damals zuletzt noch bei Elektronik Reichelt, als QWERZ-Variante angeboten - glaub für 87,90 EUR. Nachdem was ich gelesen habe, wurde dieses Keyboard ursprünglich auch von Stowaway produziert, und erst später von Anycom übernommen.

    Nach dem Anycom CC3250-49 habe ich bis zuletzt Ausschau gehalten, es ist aber nur noch als Importgerät mit QWERTY-Layout zu beziehen. Und kostet mit 130,00 USD zzgl. shipping, auch einiges mehr, als die mit 87,90 EUR angegebene deutsche Variante aus dem Reichelt-Katalog.

    Falls Du hier nun mit Deiner Anfrage, auf die Schnelle auch nicht fündig werden solltest, gibt es außer diesem Android-Forum auch noch den passenden IRC-Channel dazu. Du findest ihn unter irc.freenode.net, der Channel heißt #android-de. Ich bin da mittlerweile auch, weil ich eh regelmäßig auch noch in anderen IRC-Channels unterwegs bin. Da ist eigentlich immer etwas los, vor allem tummeln sich dort auch die Android-Experten. Um einen IRC nutzen zu können, benötigst Du lediglich einen entsprechenden Client. So z.B. für Windows den X-Chat, oder Chatzilla (als Firefox-Addon), oder entsprechende Apps für mobile Geräte, die da wären:

    Für Win. Mobile:

    - PocketIRC
    - PocketChat;

    Für Android:

    - qirc lite

    Gruß

    Charly2012
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2012
  9. mbutscher, 20.05.2012 #9
    mbutscher

    mbutscher Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2012
    Wäre mir persönlich mit 25 cm zu groß, da man es nicht einklappen kann. Die einzelnen Tasten sind dann aber vermutlich recht klein. Das ist ein Punkt, den man beim Freedom Pro immerhin nicht bemängeln kann.

    Das klingt nicht nach meinem Stowaway. Das besteht aus vier Platten, als "Ziehharmonika" gefaltet, von denen nach dem Ausklappen die linke nach rechts und die rechte nach links geschoben werden muß, um die Tastatur "zusammenzusetzen".

    Ich erinnere mich nicht mehr genau an den Preis, aber ich hatte Glück, da der Vorbesitzer PDA und Keyboard zusammen geschenkt bekam, aber nichts damit anfangen konnte und es deshalb bei eBay verkauft hat.

    Danke, vielleicht versuche ich auch das mal.


    Michael
     
  10. Charly2012, 20.05.2012 #10
    Charly2012

    Charly2012 Junior Mitglied

    Beiträge:
    38
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Hallo Michael,

    Alternativ könnte das hier vielleicht noch interessant für uns sein:

    FK304 Matias Faltbare Bluetooth Tastatur für Tablets: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Wobei die gefällt mir eigentlich jetzt schon nicht, da der eine Teil länger ist, als der andere und somit übersteht. Die Tasten selbst sehen allerdings wertiger aus, als die des Freedom Pro2. Doch den zusätzlichen Ziffernblock hätte es auch nicht gebraucht. Insbesondere letzteres dürfte das Board um einiges länger machen, als das Freedom Pro2.

    Weiter ist halt auch fraglich, welche Protokolle es unterstützt.

    Im übrigen ist meines heute wieder gleich zweimal richtig derb abgeschmiert. Ich habe nun echt genug davon, unter diesen Umständen lässt sich damit einfach nicht arbeiten. Daher habe ich heute bereits über Amazon per Mail mit dem Händler Kontakt aufgenommen, ihm den Fall geschildert und um einen reibungslosen Austausch des offenbar defekten Gerätes gebeten.

    Denn ich denke wirklich, dass es bei mir in erster Linie an der Hardware liegt.

    Den Channel kann ich Dir nur empfehlen!

    Gruß

    Chary2012
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2012
  11. mbutscher, 20.05.2012 #11
    mbutscher

    mbutscher Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2012
    Auf dieser Seite des Herstellers, wenn man unten auf "Which keyboard is right for you?" klickt, klappt eine Tabelle mit Angaben über die Kompatibilität herunter, wonach das Keyboard nur mit Apple-Geräten kompatibel ist (und auch das einzige dieses Herstellers mit QWERTZ-Layout).

    Ich drück Dir die Daumen, daß der Austausch was bringt.


    Michael
     

Diese Seite empfehlen