1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Hard SPL Verständnisfrage

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1" wurde erstellt von wonder75, 23.07.2009.

  1. wonder75, 23.07.2009 #1
    wonder75

    wonder75 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    116
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Hallo,
    ich habe mein G1 gerootet mit der Anleitung aus dem Board hier...

    http://www.android-hilfe.de/t-mobile-g1-forum/1158-howto-root-mit-goldcard-loesung.html

    Ich weiss nur ungefähr für was die SPL gut ist. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, die SPL ist nötig um ein neues ROM aufspielen zu können. Mit einer Soft SPL kann man genau ein ROM aufspielen, nämlich das, das zu der Soft SPL gehört, mit ner Hard SPL kann man JEDES ROM aufspielen...

    Richtig soweit? :)


    OK. Ich frage mich jetzt folgendes... habe ich eine HARD SPL bei mir aufgespielt und wo bekommt man neue und aktuelle HARD SPLs?

    Dasselbe gilt für das recovery.img. Wo bekommt man neue recovery images und wo kann man nachschauen welches man aktuell hat? Wofür ist das recovery.img genau gut?

    Und zuguter Letzt: Wofür genau ist das radio.img? Ich vermute ja mal, dass es dem Namen nach zu urteilen die WIFI-Geräte (GSM, WIFI, Bluetooth) des Handys verwaltet, aber sicher bin ich mir da auch nicht ;)

    Beim einschalten mit Camera+power sehe ich bei mir:

    RAINBOW SCREEN
    DREA110 PVT 32B
    HBOOT-0.95.0000
    CPLD-4
    RADIO-2.22.19.26I

    Sep 2 2008

    Habe ich Soft- oder Hard-SPL?
    Welches recovery.img habe ich?
    Wofür ist Radio?
    Habe ich alles richtig gemacht oder sollte ich noch was updaten?

    Danke und Gruss
    wonder
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2009
  2. Temar, 23.07.2009 #2
    Temar

    Temar Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    214
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    25.06.2009
    Jein. Eigentlich ist der SPL sowas wie ein intelligenter Bootmanager. Er kennt die Partitionen des G1, weiss wo er den Kernel finden kann und wie er ihn startet. Zusätzlich kann er noch Tastenkombinationen interpretieren, die dich den Boot-Prozess beeinflussen lassen (Recovery, SPL-Menü) und er kennt die USB-Schnittstelle über die Entwickler mittels fastboot images flashen können. Für den Fall, dass auf einem normalen G1 weder Recovery noch das Hauptsystem booten kann der SPL auch signierte Updates einspielen, wenn er eine Goldcard entdeckt.

    Naja, ein Rom gehört nicht wirklich zu einem SPL. Der SPL spielt alles ein was korrekt signiert ist oder was er über fastboot reingedrückt bekommt.

    Jep, der HardSPL akzeptiert so ziemlich alles was du ihm reindrückst und ist eine modifizierte Version des Developer-SPLs.

    Wenn du der Root-Anleitung gefolgt bist, hast du jetzt nen HardSPL drauf.

    Den SPL ohne Sinn und Verstand zu flashen ist sehr gefährlich. Der SPL ist die letzte Instanz mit der du dein Gerät retten kannst wenn gar nix mehr bootet und auch eine der ersten Instanzen überhaupt, die zum Booten benötigt wird. Einige Community-Roms verwenden ein anderes Partitionslayout und mussten deshalb auch den SPL aktualisieren. Dabei haben ein ganzer haufen Leute ihre G1 in nen Briefbeschwerer verwandelt, weil am Anfang nicht bekannt war, dass der neue SPL auch ein neues Radio-Image braucht.

    Im Klartext: Niemals den SPL flashen, wenn es nicht absolut notwendig ist. Generell braucht der erstmal keine Updates.

    Bei xda-developers posten immer mal wieder Leute neue Recovery-Images. Welche Version du hast, erfährst du wenn du das G1 in den Recovery-Modus versetzt.

    Wie der Name schon sagt ist es eine Wiederherstellungskonsole. Im wesentlichen ist es ein Mini-Linux-System das einige Basisbefehle kennt und dir erlaubt Firmware-Updates einzuspielen oder das System in den Werkszustand zurück zu setzen. Mit einem Community-Recovery-Image kannst du auch Backups von deinem System anlegen.

    Das ist die Firmware für GSM, Wifi, usw... - sozusagen das BIOS. Wenn du dir z.B. eine PCI-Karte für deinen PC kaufst, dann hat die auch so eine Firmware. Davon bekommst du aber nix mit, weil die fest in ein Rom gebrannt ist und auf die Karte aufgelötet wurde. Mittlerweile gehen aber immer mehr Hersteller dazu über diese festen Roms durch ein Firmware-Image auszutauschen, welches der Treiber benötigt um die Komponente ansprechen zu können. Das ermöglicht es Fehler in der Firmware auszubügeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2009
  3. wonder75, 23.07.2009 #3
    wonder75

    wonder75 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    116
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Vielen Dank, nun ist alles etwas klarer. Schon schwierig sich durch den ganzen Wust von Vermutungen und Halbwahrheiten durchzufrickeln :)
     
  4. g-oNe, 23.07.2009 #4
    g-oNe

    g-oNe Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    187
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    04.03.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Hey,

    da muss ich dir auch mal nen dickes Lob aussprechen. Das ist echt mal sehr gut und verständlich erklärt....

    Besten Dank!

    greetz

    g-oNe
     

Diese Seite empfehlen