Hitachi_Logo1.jpg
Hitachi hat ein neues Display vorgestellt, welches die 3D-Technologie ohne dafür entsprechende Brillen verwenden zu müssen, nochmals deutlich verbessert. Seit dem Vorjahr hat Hitatchi ein 3,1 Zoll 3D-Display im Angebot, das mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln aufwartet. Dieses setzte, wie auch die Konkurrenzprodukte auf eingebaute “Parallax-Barrieren”, die das Bild für das rechte und linke Auge trennen. Nachteil dieser Technologie: Der Betrachter muss gerade auf das Display gucken – von der Seite und bei Bewegungen des Gerätes kann der Effekt nicht wahrgenommen werden. Das neue Display setzt dagegen auf eine Linsen-basierte Technologie, die den 3D-Effekt deutlich verbessern soll. Der 3D-Bildschirm hat im 2D-Modus eine Helligkeit von 400 cd/m2 und im 3D-Modus eine Helligkeit von 470 cd/m2. Besonders reizvoll wird das vorgestellte Display aber durch die IPS-Technologie und die Auflösung von 1280 x 720 Pixeln bei einer Größe von 4,5 Zoll. Was haltet ihr von 3D-Displays - die Zukunft oder eher ein "Gag"?

Hitachi_Logo1.jpg

hitachi-3d.jpg

Diskussion zum Beitrag

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de:
Motorola verspricht entsperrte Bootloader
[UPDATE] Motorola entsperrt den Bootloader das Atrix 4G
Erste Bilder zum IdeaPad K1 und ThinkPad von Lenovo aufgetaucht

Quelle: techcrunch.com
 
moppelg und Green Lantern haben sich bedankt.