1. Prototyp1981, 22.08.2012 #1
    Prototyp1981

    Prototyp1981 Threadstarter Android-Lexikon

    Hallo liebe Community!

    Ich wusste zwar auch nicht sofort ob ich zu diesen Themen ein seperates HowTo schreibe aber ich bin zu dem Entschluss gekommen das es besser ist. Wenn ich diese Methoden noch in mein HowTo hinein gepackt hätte wo es um das Entsperren des Bootloaders geht dann erschreckt gleich jeder wenn er anfängt mit lesen :scared::winki:...

    Dieser Thread wird sicherlich auch nochmal wachsen und bei Bedarf aktualisiert! Ich hoffe das ich diese Themen für Euch nicht zu kompliziert erkläre?!! :razz:;)


    [​IMG]


    So, jetzt fange ich mal an:


    Was ist permanent Root?

    Root ist im Allgemeinen gesagt, ein erweitertes Konto was im Android System angelegt wird und wir erhalten "Administrator" Rechte! Ihr kennt eventuell den Ausdruck "Administratorkonto" unter Windows welches im Gegensatz zum normalen "Benutzerkonto" erweiterte Rechte besitzt. Aus diesem Grund können wir mit diesen Rechten auch unter Android so gut wie "alles" am und im System verändern aber wichtig! man sollte schon ein wenig wissen was man tut, d.h. keine Systemapps so einfach löschen wo man sich nicht sicher ist was diese für Funktionen haben! Permanent Root heißt daher, dass wir auch nach jedem Neustart des Systems Root Rechte besitzen und Apps jederzeit ausführen können die Root Rechte benötigen!

    Wir bekommen aber KEINEN Root bzw. nicht die Rechte über einen entsperrten Bootloader und das ist so denke ich für einige User noch der Knackpunkt. Viele denken das man Root Rechte über einen entsperrten Bootloader bekommt aber nein den Bootloader müssen wir entsperren um überhaupt Rooten zu können.


    Es gibt unter 2 Rom Varianten Root Rechte,


    1. Die
    "Stock Rom",

    Wenn Ihr diese nutzen wollt, d.h. die herkömmliche Rom die Ihr auf dem Wildfire S habt wenn Ihr es kaufen tut dann müsstet Ihr dieses
    Tutorial von mir oder das von ONeill zu Rate ziehen. Die einfachste Methode den Bootloader zu entsperren ist über HTCDev. Aber dazu habe ich diese o.g. Tutorials nochmals verlinkt!

    Bei dieser Stock Rom Variante funktioniert es aber nicht, dass Ihr den internen Speicher des Wildfire S mit der ext-2,3,4 Partition der micro-SD verlinken könnt. Folge daraus ist das man nur die Apps manuell verschieben kann unter Einstellungen, Anwendungen, Anwendungen verwalten,. Was nicht bedeutend mehr Speicherplatz bringt da wir keinen Cache auslagern!

    Warum?

    Für die richtige Auslagerung von Apps ist eine Custom Rom & ein Custom Kernel notwendig! Aus diesem Grund werden hauseigene Roms von Entwicklern erstellt (gekocht) und stehen anschließend im bekannten Forum "XDA" als Download zur Verfügung.

    Eine Stock Rom und der Stock Kernel, diese 2 Bestandteile haben daher keine ext-2,3,4 Unterstützung (Support) was wieder die Custom Rom und der Custom Kernel besitzt. Wichtig ist auch zu sagen das eine Stock Rom keinen init.d Support verwaltet welcher für die Auslagerung von Apps sofern Ihr diese auf die ext-2,3,4 Partition verschieben wollt von Bedeutung ist.

    Solltet Ihr bei der Stock Rom bleiben aber Root Rechte wollen dann benutzt am Besten dieses Tool namens "Unlock Root". Ich werde dieses Tool absichtlich nicht auf meinen Account hochladen da ich irgendwann mit dem aktualisieren den Überblick verliere. Ihr bleibt aus diesem Grund auf dem laufenden, der Link zum Unlock Root Tool:

    Code:
    [URL="http://www.unlockroot.com/"]One-Click Root[/URL]
    Ihr braucht nur das Tool downloaden und wenn nötig installieren. Dieses Tool ist mittlerweile für viele Android Smartphones kompatibel inkl. dem Wildfire S. Jetzt verbindet Ihr das Smartphone mit dem PC aber nicht vergessen es muss "USB-Debugging" aktiviert sein. Dieses findet Ihr unter Einstellungen, Anwendungen, Entwicklung,.

    Klickt im geöffneten Tool links auf den grünen Button "Root". Der ADB Befehl startet automatisch und der Root Vorgang sollte erfolgreich durchlaufen. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist dann könnt Ihr das Smartphone vom PC trennen und unter den Apps schauen ob der SuperUser vorhanden ist. Damit Ihr seht welche App ich meine hier der Link zum Google Store. Weiter unten werde ich auch nochmal auf den SuperUser eingehen.


    2. Die "Custom Rom",

    Bei dieser Variante haben wir es im Grunde genommen am einfachsten. Wir entsperren den Bootloader, Flashen über Fastboot eine Custom Recovery z.Zt. gibt es die Clockworkmod auch CWM genannt und die TeamWin (Full Touch) und brauchen für einen permanent Root nur noch eine Custom Rom. Mittlerweile gibt es ja auch hier im Forum genug die angeboten werden. Die Custom Rom ist so aufgebaut das sich die "Busybox" und die "SuperUser" App darin befindet und bei dem 1. Start dieser Variante haben wir permanent Root, also vollen Zugriff auf das Android Betriebssystem inkl. der Systempartition im Widlfire S! Eine Custom Rom bietet auch diesen init.d Support an und wir können konkret alle Apps auslagern und gerade mit der Variante "Data2SD" verleihen wir unserem Handy einen großen internen Speicher wo es so schnell keine Probleme mehr gibt das dieses nervende Symbol mit zu "geringen Speicher" erscheint, lol :winki:.


    Was kann man sich unter der SuperUser App vorstellen?

    Es ist wirklich nicht schwer... Der SuperUser ist ein Verwaltungsprogramm für Apps die SuperUser Rechte, also Root Rechte benötigen. Ich nehme immer ein Beispiel für eine Software unter Windows... Nehmen wir mal an Ihr benutzt z.B. eine Software wo Ihr Passwörter sichern bzw. verschlüsseln könnt. Dann gibt es die Möglichkeit unter Firefox oder dem Windows Explorer das man die Passwörter automatisch einfügen kann ohne großartige Zahlenkombis einzutippen, d.h. es geht mir hier nur um den Begriff "Datenbank". Und so funktioniert der SuperUser, wir starten eine App z.B. einen Root Dateimanager und bei diesem Start fragt die App ob wir dem Dateimanager Root Rechte erlauben oder nicht.

    Da wir dieses wollen so drücken wir auf "Erlauben" und wenn Ihr später den SuperUser wieder öffnen tut dann ist der Root Dateimanager in der Liste enthalten. Wir löschen aber keine App aus dieser Liste da Ihr ansonsten ein 2. Mal gefragt werdet ob Ihr diesem "Root Dateimanager" Root Rechte erlauben wollt oder nicht!

    Unter der SuperUser App kann man auch die SU-Binary updaten was ich auf jeden Fall in gewissen Abständen sofern ein Update verfügbar ist empfehlen würde.


    Die Auslagerungsmethoden von Apps:

    1.
    Link2SD (hier werden nur die Ordner data/app/ & data/cache/ mit der ext Partition verlinkt)
    2. APPS2SD [Darktremor Skript] (hier werden auch die Ordner data/app/, data/cache/ auf die ext Partition verlinkt aber zusätzlich noch der dalvik-cache Ordner aus dem System)
    3. Data2SD (und das ist der Knaller, die kompletten Ordner was Daten [Apps] inkl. allen Cache Fressern betrifft werden mit der ext Partition verlinkt) :thumbup:


    Voraussetzung ist für alle 3 Methoden eine ext-2,3,4 Partition aber dazu habt Ihr mein HowTo zum Bootloader wo näheres erläutert wird. ABER! Nachfolgendes bitte beachten:

    "Egal für welche Auslagerungsmethode von Apps Ihr Euch entscheidet, auf keinen Fall nach Aktivierung des jeweiligen Skriptes unter Einstellungen, Anwendungen, Anwendungen verwalten, die Apps manuell auf die SD-Karte verschieben"!!! Ihr bringt das komplette Skript durcheinander und weil wir keine Probleme mit dem internen Speicher haben wollen so nutze ich persönlich bei jeder Rom Data2SD und bis jetzt kann ich nicht meckern, alles läuft wie es soll!

    Ich habe aber trotzdem noch den Eindruck das es sich immer für Euch kompliziert anhört wenn man über diese Methoden spricht aber auch dieses ist nicht ganz schwer zu verstehen und aus diesem Grund erkläre ich es wieder mit meinen eigenen Worten und dafür sind Tutorials bzw. HowTo(s) ja da! :thumbsup:

    Link2SD:

    Sofern man diese App startet öffnet sich die Konfiguration wo wir die ext Partition auswählen. Wichtig ist es aber wenn Ihr unter dem Mini Wizard Tool eine ext-4 Partition angelegt habt dann müsst Ihr auch unter der App ext-4 angeben und auf KEINEN Fall ext-2 oder 3 weil dann dieses Format nicht zusammen passt. Die App Link2SD erstellt automatisch ein Skript im init.d Ordner des Systems und nach einem Reboot sollte auch die ext Partition gemountet sein.

    Bei dieser Methode ist es aber so das wir nur die Apps d.h. mit dem Programmcache auf die ext Partition auslagern (verschieben). Im Regelfall nutzt man dieses Verfahren nur in Verbindung mit einer Odex Rom da eine Odex Rom nach dem Flashen 115MB+ an internen Speicher zur Verfügung frei hält aber im Grunde genommen sagt schon oben die Staffelung es aus das Link2SD am wenigsten frei räumt und daher gehe ich im Moment nicht weiter auf diese Methode ein.

    APPS2SD:

    Hier läuft es ein wenig anders. Wir haben zwar für die grafische Oberfläche eine App zur Verfügung aber wir benötigen ein Skript was den Namen "'Darktremor" trägt. Diese Zip wir in der Recovery geflasht nachdem wir die Custom Rom installiert haben. Sofern wir jetzt einen Reboot durchführen so mountet sich das Skript und diese Auslagerungsskripte haben ja die Funktion das die ext Partition auf der micro-SD gestartet (gemountet) wird. Sofern die Rom und der Custom Kernel diesen Support anbieten! Aber mittlerweile unterstützt es (jede) Custom Rom + Kernel...

    Der Neustart dauert länger wo mehrere Minuten vergehen können weil das Skript die vorhandenen Apps jetzt auf die ext Partition verschieben tut. Der Unterschied zu Link2SD besteht darin das man hier die Apps mit dem Programm-, Download- und zusätzlich den Dalvik Cache auf die ext Partition verschiebt. Für die grafische Oberfläche zur Auslagerung des Dalvik-Cache gibt es diese App namens "A2SDGUI". Nach dem Start erlauben wir dieser App Root Rechte und es erscheint ein Warnhinweis aber den könnt Ihr getrost ignorieren!

    Ihr solltet nun sehen das die Buttons "APPS sind auf SD!" und "Swap" aktiviert sind "Zipalign ab Boot!" müsstet Ihr in diesem Fall noch aktivieren und wenn alle 3 Buttons aktiviert sind dann geht es oben zum Menü "Dalvik". Wenn Ihr da angelangt seid sollte schon der Punkt "Dalvik ist auf sd-ext" aktiviert sein und wenn das so ist dann klickt Ihr nur weiter unten auf den Button "verschieben + Neuaufbau!". Das Wildfire S bootet jetzt von ganz allein und es wird der Dalvik-Cache auf die ext Partition verschoben. Daher nicht wundern das dieser Neustart auch wieder länger dauert... Die darauf folgenden Reboots dauern aber nicht mehr so lange, grins :smile:.

    !Data2SD!

    Das ist kurz und knapp gesagt der "Finalist" unter den Auslagerungsmethoden! Mehr geht nicht!!!

    Warum?

    Weil wir nach dem Flashen dieser Zip die Datenpartition des Smartphones mit der ext Partition der micro-SD Karte verlinken! D.h. wir gaugeln bei der Installation von Apps Android vor das die Apps im internen Speicher liegen aber tatsächlich befinden diese sich auf der ext Partition die wir ja eingerichtet haben! Weil wir wie ich es erwähnt habe die Datenpartition mit der ext Partition verlinken so -boomt- in dem Sinne der interne Speicher vom Wildfire S! Wir können daher froh sein das Disciplexone noch den Fehler gefunden und gefixt hat warum wir vor einiger Zeit starke Schwierigkeiten mit Data2SD unter Gingerbread 2.3.5 hatten. Für weitere Infos zu Data2SD könnt Ihr auch diesen Link nutzen!


    Was ist denn dieser sogenannte init.d Support?

    Da kommen wir ein wenig in das Innere einer Rom. Ich hatte es glaube oben schon erwähnt das diese Unterstützung mit einer Stock Rom und einem Stock Kernel NICHT gewährleistet ist aus dem Grund ist es nur in einer Custom Rom enthalten und dafür interessant. Bei den Auslagerungsmethoden war es auch ersichtlich das wir zum mounten der ext Partition ein und manchmal auch mehrere Skripte benötigen die sich nach dem Flashen in dem init.d Ordner befinden.

    Das heißt im init.d Ordner liegen alle Skripte die zum Start einer Custom Rom benötigt werden. Egal ob es sich um Ausalgerungsmethoden, Akku- oder Performancetweaks handelt. Sofern wir auch hier keine init.d Unterstützung haben so ist ehrlich gesagt die Rom zwecklos!

    Wir steuern daher mit den Skripten die im init.d Ordner liegen Android ab Boot an und die Rom weiß durch den Kernel der auch init.d Support haben muss wie sie und mit welcher Konfiguration starten (booten) muss.


    Es wird gerade bei den Custom Roms viel über Deodexed und Re-Odex Versionen gesprochen aber was ist der Unterschied?

    Normalerweise ist es so das eine Rom in der deodexed Version gekocht wird und daraus extrahiert man eine Re-Odex Version. Aus dem Grund das Wort "Re"! Deodexed bedeutet das alle System Apps als reine apk Dateien im Ordner system/app/ vorliegen wie es auch in einer herkömmlichen Stock Rom der Fall ist. D.h. das diese Systemapps für die Bootbeschleunigung nicht optimiert sind aber es ist bedeutend leichter (auch für mich) das Aussehen einer Rom zu verändern. Was ich konkret damit meine ist das Einfügen eines Theme. Eine Deodexed Rom hält nach dem 1. Reboot ca. 45 MB+- an internen Speicher frei was für die Installation von Apps nicht gerade viel klingt.

    Daher haben wir für diese Rom Version das Data2SD welches oben erläutert wurde und somit umgehen wir den Ärger das uns dieses Warnsymbol bezüglich des internen Speichers wieder besucht!

    Eine Re-Odex Version ist daher der Unterschied das die System Apps (apks) für den Bootvorgang optimiert sind was aber bedeutet das gewisse Bestandteile aus den Apps extrahiert (herausgezogen) wurden und somit haben wir neben den herkömmlichen System apks noch das zusätzliche Odex File (Datei). Ohne dieser Odex Datei läuft keine einzige System App bzw. die Rom sofern man aus dem Ordner system/framework/ die Odex Files entfernen tut bootet diese nicht mehr. Folge ist und ich hoffe das Ihr mir folgen könnt das auf der Systempartition mit einer Re-Odex Version weniger Speicherplatz zur Verfügung steht was bei einer Deodexed Version nicht der Fall ist weil wir die doppelte Anzahl an Dateien haben die auf der Systempartition vorhanden sind!

    Da aber bei einer Re-Odex bestimmte Bestandteile aus den System Apps extrahiert wurden, so halten die Apps und daher auch diese Version von einer Rom mehr internen Speicher vom Smartphone frei. Sicherlich funktioniert auch eine Re-Odex Rom mit Data2SD aber ich würde für diese Auslagerungsmethode immer eine Deodexed Version empfehlen! Ich komme auch hier auf das Thema zurück was das Einfügen eines Themes betrifft. Es ist schwerer als bei einer Deodexed Version aber es funktioniert. Nur man muss bei der Erstellung einer Re-Odex Version sehr aufpassen da ansonsten die Odex Files nicht mehr mit den System Files zusammen passen.


    Fazit:

    Deodexed:

    - zu empfehlen für die Auslagerung mit "Data2SD"
    - ca. 45MB+- an internen Speicher stehen für Apps zur Verfügung

    Re-Odex:

    - zu empfehlen für die Auslagerung der Apps mit "Link2SD" & "APPS2SD"
    - ca. 115MB+- an internen Speicher stehen für Apps zur Verfügung


    Ich denke für das erste müsste dieses HowTo hilfreich sein um die Sache Root/Auslagerungsmethoden etc. nachvollziehen zu können. Hoffe ich jedenfalls :smile:. Bei weiteren Fragen steht natürlich dieser Thread zur Verfügung und sollte ich mal nicht online sein dann helfen auch andere User gern weiter!


    Über ein Danke auf den Button, eine Bewertung oder

    Solltest Du mit meiner Arbeit zufrieden sein dann

    Spende für mich nach Deiner Wahl würde ich mich sehr freuen...


    Die besten Grüße vom

    Proto1981 :cool2:

     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2012
    engine5, XJ-User, Toby-ch und 8 andere haben sich bedankt.
  2. Smoker77, 22.08.2012 #2
    Smoker77

    Smoker77 Android-Hilfe.de Mitglied

    Krasser Scheiß. Danke Proto.
     
    Prototyp1981 bedankt sich.
  3. Prototyp1981, 22.08.2012 #3
    Prototyp1981

    Prototyp1981 Threadstarter Android-Lexikon


    Juhu,

    cool Smoker77 der 1. Beitrag von Dir in diesem Thread und dann diese Worte; Spitze... Na mal schauen wie ich evt. diesen Beitrag noch erweitern kann aber ich habe mich vorab auf das wesentliche beschränkt... Es macht auch echt Spaß hier im Forum zu schreiben da man vielen Usern helfen kann.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend & bis denni ;)

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2012
  4. miki4, 23.08.2012 #4
    miki4

    miki4 Android-Hilfe.de Mitglied

    Sehr gut erklärt für Einsteiger! Danke!
     
    Prototyp1981 bedankt sich.
  5. Prototyp1981, 23.08.2012 #5
    Prototyp1981

    Prototyp1981 Threadstarter Android-Lexikon


    Vielen Dank und das versuche ich weiterhin obwohl das Erklären für einen erfahrenen Benutzer schwierig ist weil man im Kopf nur Fachbegriffe hat aber das will ich gerade erreichen das auch Einsteiger sich heraus finden... ;)

    Viele Grüße
     
  6. Stöffm, 30.08.2012 #6
    Stöffm

    Stöffm Neuer Benutzer

    Coole Sache das. Hilft mir sehr weiter.

    Eine (evtl. recht dumme Frage habe ich noch):
    Ich soll auf ein fremden Wildfire S mehr Speicher packen, da der interne wohl nicht so dick ist.
    Mir ist das mit der Partitionierung klar. Nur, eigentlich wollte ich das Wildfire S nur nur rooten, also keine Custom Rom installieren.
    Kann ich nun trotzdem das Data2SD- Script, nach dem Root flashen?
     
    Prototyp1981 bedankt sich.
  7. Prototyp1981, 31.08.2012 #7
    Prototyp1981

    Prototyp1981 Threadstarter Android-Lexikon


    Hi,

    im Prinzip sollte es funktionieren aber Du weißt dann sicher das Du den Bootloader wegen Rooten Entsperren musst. Danach würde ich die TeamWin Recovery, alles hier im Forum von mir zu finden über Fastboot Flashen.

    Wenn Du Dich in der Recovery befindest UNBEDINGT ein Backup auf die SD-Karte erstellen von Deiner Stock Rom aber Du brauchst für Data2SD einen Custom Kernel. Der Stock Kernel hat kein ext-2,3,4 Support.

    Entweder probierst Du den Dustfree600Mhzv9.0 oder DCPLX1 v1.2 Kernel. Alles unter dem Forum Custom Kernel für das Wildfire S zu finden. Solltest Du aber Fragen haben dann ruhig schreiben ;).

    Bitte den Edit: Änderung! beachten...

    Viele Grüße :D


    Edit: Änderung!

    Soweit stimmt alles wie oben beschrieben aber für die Auslagerung von Apps d.h. über Link2SD, APPS2SD (Darktremor) oder Data2SD brauchst Du noch init.d Support. Das ist ein Ordner im System und dort werden diese Skripte hinein geflasht aber eine reine Stock Rom bietet auch diesen Support nicht! Es hilft nur eins damit Du den internen Speicher richtig vergrößern kannst zu einer Custom Rom wechseln...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2012
  8. Android beta gama D, 05.11.2012 #8
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    @ Proto könnte mal deine hilfe gebrauchen Bootloader ist offen wollte nach deiner Anleitung Rooten.
    Aber es passiert nix ausser bei Unlock Root steht am Ende immer Failed to geht shell root.
    Wo könnte das Problem sein ?
     
  9. djolivier, 05.11.2012 #9
    djolivier

    djolivier Android-Lexikon

    Android beta gama d, ich antworte mal.. :p
    Flash doch ein Custom Recovery und zieh dir dann die root.zip (zu finden hier im Forum oder im ROM Manager)


    Gesendet von meinem HTC Wildfire S A510e mit der Android-Hilfe.de App
     
  10. Android beta gama D, 06.11.2012 #10
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Stimmt eigentlich so könnte ich das auch machen :)
    manchmal kommt man auf die einfachsten dinge nicht ne.

    Edit so jedesmal wenn ich das Custom Recovery flashen will bekomme ich einen BlueScreen im cmd Fenster und Windwos startet sich neu.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.11.2012
  11. Prototyp1981, 06.11.2012 #11
    Prototyp1981

    Prototyp1981 Threadstarter Android-Lexikon


    hi,

    sorry für meinen in der ganzen Vergangenheit beknackten support hier aber welches Prob hast du jetzt?

    Wenn Du also eine Custom Recovery, jetzt egal welche ich meine, flashen tust... Das heißt:

    1. wfs befindet sich im bootloader und ist via Datenkabel mit dem PC verbunden.
    2. Du öffnest Dein cmd Fenster aber hast in dem Ordner von dem du im cmd per fastboot befehl deine recovery.img flashen willst, alle Dateien drin, ich meine in einem Ordner müssen die:

    - adb.exe
    - fastboot.exe
    - AdbWinApi.dll
    - recovery.img

    enthalten sein. Ist das so??? Wenn ja, dann bekommst du trotzdem im cmd einen bluescreen???

    Hmmm, klar kann man sich dann streiten wo der Fehler liegt wenn das cmd einen Bluescreen ausspuckt. Also das, die, Prob(s) hatte ich echt noch nie...

    Nur wenn ein Bluescreen erscheint.... Wenn der PC Bildschirm, der ganze meine ich jetzt mal diesen ausspuckt dann haut ja Dein OS vom PC net richtig hin und wenn NUR das cmd dieses ausspuckt dann kann es ja nur an einem (harten) Übertragungsfehler vom fastboot, adb, sein.

    Ich wüsste nur auf die ganz fixe schnelle mal einen Factory/Reset vom wfs im Bootloader durchführen, dann nochmal testen das ganze und wenn es wieder nicht funktioniert dann kannste nur noch Dein OS aufn PC komplett neu installieren. Ich habe echt im Mom keinen anderen Rat... Tut mir echt leid.

    Solltest Du aber eine Lösung finden oder es sollte irgendwie funktionieren dann würde ich mich sehr freuen über nen kurzes Statement wie du das hinbekommen hast. 1000 dank schon mal.


    Viele Grüße aus Gera,

    Maik :cool2:
     
  12. Android beta gama D, 06.11.2012 #12
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Danke für deine antwort ne hab die sachen nicht so sortiert im Android Ordner.
    Ich glaub da liegen sogar beide Coustum Recovery s Dateien drin.
    Werde das mal so versuchen wie du es aufgelistet hast, könnte vielleicht das Problem sein das ich Windows nur in virtual Box laufen hab weil hab ja eigentlich Mac OSX als System.


    Edit jetzt bekomme ich keinen Bluescreen mehr dafür die fehlermeldung< error cannot load recovery,cwm,img ?

    Edit:2 so wieder den befehl zum flashen gegeben, und zack bluescreen und Windwos stürtzt ab und fährt direkt wieder hoch was für ein Käse.

    Dabei will ich eigentlich nur Root haben mehr nit.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.11.2012
  13. Prototyp1981, 06.11.2012 #13
    Prototyp1981

    Prototyp1981 Threadstarter Android-Lexikon



    Juhu, langsam jetzt, hihihi ...

    du schreibst du bekommst jetzt diese Fehlermeldung:

    hmmm, was schreibst Du denn im cmd Fenster als fastboot befehl für das flashen der Recovery???

    So muss der Befehl lauten:

    Code:
    fastboot flash recovery recovery.img
    und nicht mit den kommas , , , , , , , ,

    zwischen reovery und img muss ein punkt hin.

    Normalerweise sollte es auch unter nen Mac laufen aber bei Mac kann ich -10% Support geben, sorry.


    Grüße

    Proto1981 ;)

    Der ursprüngliche Beitrag von 20:30 Uhr wurde um 20:33 Uhr ergänzt:

    Ich nochmal, warum nimmtst du nicht einfach das tool:

    Unlock Root??? Haste es damit schon mal probiert? Da brauchste keine CWM oder TWRP flashen.

    Aber von Unlock Root das aktuellste aus dem www halt nehmen.

    Probier es vielleicht mal, keine Ahnung ob es funzt...

    Grüße ;)
     
  14. Android beta gama D, 07.11.2012 #14
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Aha hatte immer im cmd fenster Leerzeichen drin gehabt das werde ich sobald testen wenn ich wieder home bin.

    Hab unlockRoot ausprobiert das WS wird auch erkannt, aber am ende kommt immer ne Meldung das es nicht funktioniert hat.
    Deswegen wollte ich die custum Recovery einspielen und dann Root flashen wenn das geht.

    Edit die fehlermeldung im cmd war meine schuld hatte mich da einmal verschrieben gehabt.
    Sonst hatte ich immer denn bluescreen aber klar wegen denn Leerzeichen bestimmt.

    Oder müssen die Leerzeichen im flashbefehl sein? weil wenn ja so hab ich das immer geschrieben.


    Edit: So jetzt nochmal es mit UnlockRoot versucht nix zu machen es kommt am ende immer Failed to geht shell root
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2012
  15. Prototyp1981, 07.11.2012 #15
    Prototyp1981

    Prototyp1981 Threadstarter Android-Lexikon



    Hi,

    sorry für meine verspätete Reaktion und nachfolgende blöde Frage... :w00t00: :smile:

    aber hast Du in 2,5-3 h Zeit? Wollen wir uns mal über TeamViewer verbinden und sollten wir es hinbekommen dann könntest Du ja das Ergebnis hier posten für andere User...


    Viele Grüße aus Gera,

    Maik :cool2:
     
  16. Android beta gama D, 11.11.2012 #16
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    So jetzt bin ich mit meinem Problem etwas weiter ich bekomme zumindest keinen Bluescreen mehr warum nit weiß ich nit hab nix anders gemacht als vorher.

    Aber und jetzt kommt es jetzt steht im Cmd Fenster nach dem Flashbefehl nur waitting for device und weiter passiert nix.
     
  17. TSC Yoda, 11.11.2012 #17
    TSC Yoda

    TSC Yoda Ehrenmitglied

    Ui, das ist nicht gut...

    Es werden nach dem flashen wohl neue Treiber nötig, die sich installieren müssen.

    Versuche bitte einen Reboot Deines Rechners ;)



    Gruß
    Markus
     
  18. Android beta gama D, 11.11.2012 #18
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Noch wurde nix geflasht soweit kommt es erst nit.

    Hab jetzt schon paar mal denn Rechner Rebootet.
    Ich versuche es jetzt noch mal.

    Edit: Also langsam werde ich zum Teufel jetzt geb ich denn Flashbefehl und ich bekomme wieder denn Bluescreen das gibt es doch nit.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.11.2012
  19. TSC Yoda, 11.11.2012 #19
    TSC Yoda

    TSC Yoda Ehrenmitglied

    Saublöd, vor Allem, weil ich nicht genau weiss, was da los sein kann. :(



    Gruß
    Markus
     
  20. Android beta gama D, 11.11.2012 #20
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Naja ich hab schon alles ausprobiert, und komme nit weiter hab eben sogar Win Vista ausprobiert das erkennt nit mal irgendein USB Gerät obwohl die Treiber da sind.

    Also ist es doch nit so doll ne Virtual Maschiene für sowas zu benutzen, bleibt mir nur das warten bis ich mal einen Win PC in die finger bekomme.

    Aber trozdem danke euch.
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. data2sd

    ,
  2. link2sd apps permanent

    ,
  3. link2sD zugangs re verweigert

    ,
  4. data2sd script wildfire s,
  5. link2sd zip di init.d,
  6. Was ist permanent root,
  7. rootlink2sd,
  8. link2sdr,
  9. Script permanen link2sd,
  10. app root to sd init.d,
  11. download d.init support for htc wildfire s,
  12. d.init support for htc wildfire s,
  13. root htc wildfire s a510e xda,
  14. data2sd anleitung,
  15. permanent root htc explorer