1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Infrarot-Fernbedienung?

Dieses Thema im Forum "Tools" wurde erstellt von KaseKasimir, 08.03.2010.

  1. KaseKasimir, 08.03.2010 #1
    KaseKasimir

    KaseKasimir Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    22.02.2010
    Hallo,

    habe hier schon gesucht und mich auch sonst umgehört. Gibt es eine App für eine Universalfernbedienung? Ich weiß die meisten Androiden haben kein Infrarot, aber es gibt ja kleine Adapter für die 3,5mm Klinkebuchse. Hab das nur bisher fürs Iphone gesehen. Schade eigtl, dass es sowas beim weit fortschrittlicheren Androiden scheinbar noch nicht gibt. Den Adapter müsste man ja benutzen können. Man bräuchte eigtl ja nur eine Anwendung für den PC mit der man die Befehle der einzelnen Fernbedienungen auslesen kann und MP3-Files erstellt, um diese dann mit einer App aufm Androiden abzuspielen. Die App wäre ja nichts weiter als ein Musik-Player bei dem man verschiedene Knöpfe anordnen kann.
    Gibt es für sowas bereits Ansätze?
    Habt ihr was ähnliches gesehen?

    Gruß

    Carsten

    P.S.: Hier die Lösung fürs eier-Teil: 3,5-Millimeter-Stöpsel RedEye mini macht iPhone/iPod touch zur IR-Fernbedienung - Engadget German

    Edit: Ich füge den Link von unten mal noch mit an. Hier wird ein Ipod mit eben so einem Klinke-Stecker umgebaut.
    Die Signale der Original Fernbedienung werden dabei mit einem PDA ausgelesen.

    How-To Turn your iPod in to a Universal Infrared Remote Control -- Engadget
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2010
  2. Karock, 08.03.2010 #2
    Karock

    Karock Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    160
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    30.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S4
    Coole Sache glaub das würde ich mir auch kaufen. Wird bestimmt später auch ne Version für Android geben. Kannst ja mal die Firma anschreiben deswegen weil mein Englisch iss en bissel naja sagen wir eingerostet und das bestimmt keine deutsche Firma.
     
  3. arctic, 08.03.2010 #3
    arctic

    arctic Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    271
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    14.02.2009
    Dann müsste aber doch der USB Port des Telefons auch das 2Gerät (Infrarot Teil) mit Strom versorgen können.
    Das geht doch nicht oder?

    Oder hat das Infrarot Teil auch noch nen Batterie Fach Oo
     
  4. KaseKasimir, 08.03.2010 #4
    KaseKasimir

    KaseKasimir Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    22.02.2010
    Nix da viel zu kompliziert. Wenn du mutig bist könntest das sogar selber bauen. Das ist nix anderes als nen 3,5mm Klinke-Stecker mit ner Infrarot-LED drauf. Wenn Musik kommt blinkt die LED im Takt. Du könntest quasi ein Feuerwerk der Rock'N'Roll-Geschichte blinken. Oder du findest die Blinkabfolge deines Fernsehers raus und steuerst ihn so. Man müsste quasi wirklich nur mit der Infrarot-Empfänger eines Notebooks plus extra Software aus dem empfangenen Signal der Originalfernbedienung ein MP3-File machen und dieses dann mit dem Androiden abspielen.
    Siehe dazu auch hier:

    How-To Turn your iPod in to a Universal Infrared Remote Control -- Engadget
     
    FelixL bedankt sich.
  5. FelixL, 08.03.2010 #5
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Die LED bekommt den Strom über den Audio-Ausgang.
    Ist die Frage, wie die LED wirklich verkabelt ist, Gehäuse ist ja relativ groß.
    Anscheinend reicht es nicht, die LED direkt an den linken oder rechten Audiokanal dranzuhängen und mit voll aufgedrehter Lautstärke anzusteuern.
    Aber z.B. mit einem Kondensator, der den Strom aus dem rechten Kanal puffert/aufnimmt, und dem linken Kanal als Steuereingang eines Relais, an dem dann als Drain die LED hängt...könnte das gehen, ihr Elektroniker da draussen? ^^
    Dann ist die Frage, ob man mit ner Audiodatei die Modulations-Frequenzen von 30, 33, 36, 38, 40 oder sogar 56kHz kHz hinbekommt (alleine für Siemens, mal als Beispiel). Als Schall wäre das für Menschen nicht hörbar.
    Vielleicht ist das bei der Ei-Version auch so gelöst, das der Adapter selbst diese Modulations-Frequenzen erzeugt, und über den Audio-Ausgang nur den Strom und das ''umklammernde'' 1 und 0 Signal bekommt.

    Quellen:
    Fernbedienung ? Wikipedia
    SB-Projects: IR remote control

    Cooler Link KaseKasimir, anscheinend kann man diese Frequenzen ausgeben und die Spannung/Stromstärke reicht auch!
    Ich hab nächste Woche frei, und weiß was ich mach ^^
    Danach kommt mein Mercedes-Schlüssel dran (96er C180, auch IR), aber da sollte aufnehmen/abspielen eigentlich nicht reichen...oder doch? ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2010
  6. KaseKasimir, 08.03.2010 #6
    KaseKasimir

    KaseKasimir Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    22.02.2010
    Wie hast du vor die Originalfernbedienungen auszulesen? Müsste doch eigtl auch mit dem Notebook gehen... Also ich hab nen Infrarot-Empfänger im Notebook, aber was Software angeht hab ich dazu noch nichts gefunden. Bin sogar am überlegen, ob ich mir extra deswegen einen alten PDA kaufen soll.

    Edit: Was ich eben gelesen habe wandeln die IrDA-Empfänger von Notebooks die Signale direkt um. Bin mir hierzu aber auch nicht sicher.
    Das hier könnte vlt noch ganz interessant sein: http://people.inf.ethz.ch/mringwal/lirc/

    Hier wird wohl wie es aussieht alles auf den Punkt gebracht:

    http://www.codeproject.com/KB/mobile/PocketBeamer.aspx

    Ich könnte inzwischen den IR-Sender mit dem 3,5-Klinke selber löten ist. Ist recht easy. Hab auch ne Fräse aufm Dachboden mit der ich ein schönes Kunststoffgehäuse machen könnte. Fehlt nurnoch das Auslesen der Originalfernbedienung und später eine schöne Abspiel-App.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2010
  7. FelixL, 08.03.2010 #7
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Ich wollt erst mal im Internet nach Tabellen suchen, vielleicht gibts ja "freie", und das dann in Töne umwandeln, wenn das geht.
    Notfalls hab ich ein altes lego-infarot-ding (Mindstorms), das wird dann geopfert.
     
  8. KaseKasimir, 09.03.2010 #8
    KaseKasimir

    KaseKasimir Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    22.02.2010
    Vlt gehts sogar damit: BetterShopping: IR Empfänger (Klinke) für Fernbedienung (Twinhan/Digitalrise) @ Zubehör
    Müsst doch eigentlich schon das richtige rauskommen, wenn man das einfach in Mikrofoneingang des Notebooks steckt....

    Hab auch ne Antwort von Thinkflood bekommen:


     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2010
  9. FelixL, 09.03.2010 #9
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Gibt ein paar Sachen, über die ich mich gerade wunder. Zum Beispiel kommt das RedEyeMini anscheinend der Form nach mit einer LED aus. C# Remote Control using the Audio Port - CodeProject meint aber, man braucht 2, um auf die 40 kHz zu kommen.
    Vielleicht hat PocketBeamer auch nicht bedacht, das sich der Linke und der Rechte Audio-Kanal problemlos kurzschließen lassen (z.B. wenn man einen Mono-Kopfhörer reinsteckt...sowas gibt es ;)) und es dem IR-Empfänger herzlich egal sein dürfte, ob sich das Signal elektrisch vor der LED vereint oder in Lichtform nach den LEDs.
    Sollte m.M.n auch mit einer LED gehen, nur muss man die Sache mit dem linke und rechten Kanal in der Sound-Datei halt trotzdem machen.
    Der Zusatzanschluss fürs Mikro, sollte der nicht auch Strom liefern können?
    Ich stells mir jetzt so vor:
    Am Mikroanschluss einen Kondensator, dahinter einen kleines Relais, das den Strom vom Kondensator auf Ansteuerung aus dem linken+rechten Kanal an die LED durchlässt. Ausgang der LED an Audio-Ground. Die Frage ist, ob die Power aus dem Kondensator + Linker Kanal + Rechter Kanal (fließen dann auch über die LED ab) + Mikrofoneinspeisestrom dann zu viel auf einmal ist für alles was im Handy hinter der Sound-Masse liegt...bin kein Elektroniker, und kanns deshalb nicht sagen...würde aber mal raten das der Anschluss das aushält ;)
     
  10. dasSofa, 23.07.2010 #10
    dasSofa

    dasSofa Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    23.07.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Hi,

    wenn ich hier KaseKasimier lese bekomm ich ein leichtes Schmunzeln :rolleyes:
    Wenn es doch so einfach ist, gäbe es schon längst etwas !

    Ich beschäftige mich gerade damit weil ich die Idee sehr gut finde.

    1. Der Audioausgang schafft gerade mal 20 Khz, Du brauchst aber eine Frequenz von 20-40Khz um alle Geräte zu bedienen, dies geht nur wenn beide Kanäle benützt würden.Manche Geräte haben aber auch 42Khz wie z.B. Kathrein. Das ist der Grund wieso manche UniversalFB`s keine Kathrein Geräte betreiben können ;)
    @ FelixL: Das mit dem Kondesator würde aber nur für eine Kurze Sendesequenz gehen. Bei dauerhaftem drücken z.B. Vol. + leider nicht.

    2. Die Leistung die aus dem Ausgang kommt, ist viel zu gering um eine IRLed damit zu betreiben, es gibt wie in deinem Link auch eine LED die mit 0,5 V arbeitet aber bei dem beschränktem Strom den Dir der Ausgang liefert wirst Du keine gewünschte Reichweite damit erzielen. Ein Grund wieso "alte" Handy`s mit IRLED keine Software dafür hatten. Ausser Du sitzt ca. 30 cm vom Gerät entfernt.

    3. Brauchst Du einen µC um die Freuquenz zu erreichen, diese kannst Du mit der Leistung über den Kopfhörerausgang nicht betreiben. Einzige Möglichkeit wäre hierzu den Aux Port zu benutzen, leider finde ich keine Daten über diesen Port und der Spannung.

    Es gibt von der Firma eine Version die über Wlan und einen "Repeater" arbeitet, diese Idee finde ich auch gut und werde versuchen mit meinen beschrenktem Wissen weiter zu kommen.
    Leider wäre diese Variante etwas teurer als die per Headphone Ausgang.

    P.S.: Das Redeye mini hat eine solche größe das ich Angst hätte dieses zu betreiben, wirkt doch fast wie eine Sollbruchstelle ...

    Gruß Bernhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2010
  11. FelixL, 23.07.2010 #11
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Das noch größere Problem ist es passende Codes zu bekommen. Aber halt mich auf dem laufenden!
     
  12. dasSofa, 23.07.2010 #12
    dasSofa

    dasSofa Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    23.07.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2010
  13. FelixL, 23.07.2010 #13
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Die hatte ich damals auch gefunden. Ich glaub das Modell das bei mir steht war aber nicht dabei. Zum Anlernen braucht man dann halt auch gleich wieder einen IR-Empfänger. Wäre aber natürlich deutlich praktischer. Sowieso will ich das Ding immer noch verwirklichen, wenn ich die Chance dazu hab ^^
    Es gibt übrigens auch Spannungs-Frequenzwandler als kleine Elektronik-Bauteile. Aber ich hab wie gesagt keine Ahnung von Elektronik ;)
     
  14. KaseKasimir, 25.07.2010 #14
    KaseKasimir

    KaseKasimir Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    22.02.2010
    Mein Problem war immernoch das Auslesen der Codes und vor allem fehlende Zeit. Bald kommt eh Logitech Revue dann ist das Ganze eh hinfällig.
     
  15. dasSofa, 25.07.2010 #15
    dasSofa

    dasSofa Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    23.07.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Finde ich nicht, denn nicht jeder möchte das Teil kaufen !
    Ich mag keine von Logitechs FB, mags ein das es mit der Revue besser wird aber wie gesagt, nicht jeder kauft sich so ein Teil !
     
  16. KaseKasimir, 26.07.2010 #16
    KaseKasimir

    KaseKasimir Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    22.02.2010
    Wenn ich hier dasSofa lese bekomme ich ein leichtes Schmunzeln, da es so einfach ist gibt es schon soetwas: How-To Turn your iPod in to a Universal Infrared Remote Control -- Engadget und hier die Verkabelung dafür: http://www.freepatentsonline.com/6931231-0-large.jpg oder hier Imageshack - icouch2mg1.png Es gibt schon genug Leute die das erfolgreich gemacht haben! Das Problem ist eben nur deine IR-Signale aus der Fernbedienung auszulesen und daraus ein Audiofile zu machen, dass auch das gewünschte Resultat hervorruft. Das ist das Problem! Auslesen kann man hiermit probieren: Using LIRC and the audio input to decode IR remote controls on Linux and Mac OS X/Darwin

    Also wenn dir Logitech Revue nicht passt, dann probiers doch! Hatte mir die Teile bei Reichelt mal zusammengesucht. Kostet nicht mehr als 10€
    Mir hat bisher nur immer die Zeit gefehlt das auch mal durch zu ziehen. Und jetzt da Logitech Revue angekündigt wurde und ich mir eh Google TV anschaffen wollte, warte ich erstmal ab.
     
  17. dasSofa, 26.07.2010 #17
    dasSofa

    dasSofa Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    23.07.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Ich hab immer noch ein Grinsen im Gesicht :D

    1. Hab ich deine Links schon längst gelesen und ich weiss auch das es geht.
    2. Kaufe die Teile ein, Bastel es Dir zusammen und sei erstaunt wie "gut" es Funktioniert. Ich Wette das Du bei manchen Frequenzen einen Aliasing Effekt bekommst und daraus nicht alles bedienen kannst. (viel Zeit brauch man dafür nicht wirklich)
    3. Würde ich dabei gerne deinen Gesichtsausdruck sehen, wenn Du die Reichweite herrausfindest. Wer die Daten von dem Lineout kennt, weiss die Problematik.
    4. Ist es für MICH zu "Umständlich" eine FB über den Mikrophoneingang einzulernen.
    5. Kann man es auch über eine Software und die passenden HEX IRcodes realisieren, der Programmieraufwand und die Reichweite von #3 lohnen sich für meinen Teil nicht.

    Mal das Grinsen ablegen :

    Ich habe mich damit schon eine Zeit beschäftigt und war von deinem Posts etwas erstaunt. Wenn es doch so einfach zu Realisieren ist - wieso gibts es nicht mehrere Projekte im Internet die es beschreiben.
    Ich wette Du hattest Dich vorher nicht GENAU Informiert über die vielen Problematiken die damit verbunden sind. Sonst hättest Du nicht geschrieben das es so einfach geht. Das war der Grund wieso ich Gegrinst hab.

    Mit einigen Abstrichen kann man es so wirklich machen, für meinen Teil ist es aber nicht zu gebrauchen. Ich möchte etwas das einfach zu bedienen und einzulernen ist.
    Einfach alltagstaugleich was es für meinen Fall definitiv nicht ist.

    Du wirst mir doch Zustimmen, die Firma Thinkfloid wollte es auch so Realisieren. Hat es aber in einem Jahr nicht hinbekommen und nun Steuern sie es über einen µC - das wird doch sicherlich seinen Grund haben !

    Ich hab mein "Projekt" über Lineout in die Mülltonne geschmissen und werde es über Funk realisieren.

    Gruß Bernhard
     
  18. KaseKasimir, 26.07.2010 #18
    KaseKasimir

    KaseKasimir Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    22.02.2010
    Klar, wenn man damit wer weiß was anstellen will ist es unzureichend. Aber bei mir läuft zb das ganze Entertainment über den PC sprich alles was ich über IR regle ist Fernseher ein aus lauter leiser und PC ein aus. Der rest geht eh schon übers Smartphone. Mein Studentenzimmerle ist auch nicht sonderlich groß, da ist es mit der Reichweite auch kein Problem. Jetzt könnte ich natürlich großartig das Basteln anfangen um über Smartphone -> PC -> USB o. seriell -> IR eine Verbindung zu bekommen, aber das ist wohl auch nicht das gelbe vom EI.
     
  19. zillo, 28.07.2010 #19
    zillo

    zillo Gast

    Hach war das schön lustig damals, mit meinem alten Nokia 7650 im Media Markt und der Reihe nach die Sender verstellt :)

    Denke aber auch dass einfach zu wenig Strom/Spannung aus der Buchse kommt dass man damit eine anständige Reichweite erreicht, das war beim N73 schon auf 2m gesunken...
     
  20. Buddhakeks, 11.01.2011 #20
    Buddhakeks

    Buddhakeks Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    287
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    09.05.2010
    gibt es da nun schon eine möglichkeit?
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. ir diode an kopfhörerausgang

    ,
  2. ir empfänger smartphone

    ,
  3. 3 5mm ir adapter funktioniert nicht