Kein MMS-Empfang? Der Grund ist ...

Dieses Thema im Forum "T-Mobile G1 Forum" wurde erstellt von norbert, 14.02.2009.

  1. norbert, 14.02.2009 #1
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Hallo,

    heute wurde mir eine MMS geschickt, und ich konnte sie nicht anzeigen. Lediglich "sie haben eine mms erhalten, rufen sie diese auf www.... ab".
    Da der Absender aber glücklicherweise beim Provider sitzt, konnten wir das schnell lösen.
    Seine Erklärung war dann:

    ***
    Meine Sim-Karte war bereits vor dem G1 aktiviert. Daher ist beim Gerätewechsel keine Geräte-Informations-SMS an die MMSC beim Provider gegangen - somit konnte diese die MMS auch nicht für mein Gerät aufbereiten (die Karte wurde damals in einem Nokia aktiviert).
    Er hat mir daß dann händisch aktiviert, mein G1 hat sich brav an der MMSC gemeldet und schon konnte ich die nächste MMS ordentlich empfangen und anzeigen.

    Jetzt noch die schlechte Nachricht für euch: auf meine Frage, was andere da machen können, sagte er "Beim Callcenter anrufen und hoffen, daß er/sie einen kompetenten Mitarbeiter erwischt" :(
    ***

    Ich hoffe, daß ich dem einen oder anderen damit ein wenig helfen konnte.
    Wer also seine SIM schon länger in Betrieb hat und nur das Gerät gewechselt hat, kann dem Call-Center wengistens erklären um was es geht, wenn er keine MMS empfangen kann.

    Nicht daß ich MMS für wichtig halte (der einzige der mir welche schickt, sitzt eben beim Provider :D), aber ich seh mich nicht als Maßstab, immerhin werde ich die Limits meines Vertrages auch nie erreichen... ;)

    Norbert
     
  2. cipher, 15.02.2009 #2
    cipher

    cipher Android-Experte

    Beiträge:
    677
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    07.02.2009
    Das ist allerdings von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Wäre also hilfreich, wenn du dazuschreiben würdest, welchen Netzanbieter du hast.
     
  3. norbert, 15.02.2009 #3
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Ich wage ehrlich gesagt zu bezweifeln, daß es hier Anbieterseitig große Unterschiede gibt, die kochen ja alle nur mit Wasser bzw. verwenden großteils die gleichen Geräte und in jedem Fall die gleichen Standards.

    Aber um deine Neugier zu befriedigen: Provider = T-M Österreich.
     
  4. cipher, 15.02.2009 #4
    cipher

    cipher Android-Experte

    Beiträge:
    677
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    07.02.2009
    Siehst du ;) ... auf T-Mobile hätte ich sowieso getippt. Bei O2, EPlus oder Vodafone ist es nämlich egal, ob du das Gerät wechselst. Sobald du einmal für MMS aktiviert worden bist, bleibt das so ;).
     
  5. norbert, 15.02.2009 #5
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Du meinst, die erkennen wenn ich ein anderes Gerät verwende und die MMS dementsprechend anders aufbereitet werden muß? Ohne mein zutun? Wäre zwar kundenfreundlich, aber kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
     
  6. cipher, 15.02.2009 #6
    cipher

    cipher Android-Experte

    Beiträge:
    677
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    07.02.2009
    Eine MMS muss nicht "aufbereitet" werden, da die Protokolle standardisiert sind ;). Entweder ist deine SIM für MMS aktiviert, dann bekommst du die MMS direkt oder nicht, dann bekommst du eine SMS mit Weblink. Solltest du mit einer für MMS aktivierten SIM ein Gerät nutzen, welches MMS nicht kann, dann kommt "Kauderwelsch" an und die MMS entschwindet in die ewigen Jagdgründe ;).

    T-Mobile-SIMs "telefonieren nach Hause", d.h. die schicken, sobald du sie in ein anderes Gerät einlegst eine Status-SMS (die allerdings nichts kostet) und darauf reagieren die Server bei T-Mobile und schicken entweder eine neue Konfig-SMS oder deaktivieren irgendwelche Features. Neuere O2-SIMs machen das so ähnlich auch und fordern neue Konfig-SMS an, allerdings werden da keine Features serverseitig deaktivert.
     
  7. norbert, 15.02.2009 #7
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Nun, genau das ist falsch. Hier mal ein Zitat aus Wikipedia:
    "Eine prinzipielle Größenbeschränkung gibt es nicht, allerdings können Endgeräte nur MMs mit einer maximalen, endgeräteabhängigen Größe verarbeiten. Aus diesem Grund versuchen die Netzbetreiber, den Inhalt der zu empfangenden MM im MMSC (Multimedia Messaging Center) an das empfangende Endgerät anzupassen. Diese Funktionalität wird Transcoding genannt und funktioniert z. B. über das Verkleinern von Bildern."

    Meine Sim war zuletzt auf ein Nokia registriert, mit den dafür aufbereiteten Daten konnte das G1 nicht umgehen und hat wohl eine entsprechende Meldung an die MMSC geschickt. Somit bekam ich eine sms mit einem Link.



    Genau das ist in meinem Fall eben nicht passiert. Weil die Karte bereits im Nokia aktiviert wurde, und der Gerätewechsel scheinbar keine Neuanmeldung ausgelöst hat.

    Um's kurz zu machen: Mein Eröffnungsposting ist keine Lösung für alle Probleme, sondern zeigt eine (von vielen) mögliche Ursache.
    Wer statt einer MMS nur eine SMS mit Web-Link bekommt, kann auf jeden Fall beim Provider nachfragen, auf welches Gerät seine Sim gerade konfiguriert ist. Wenn es das falsche ist, kann der Mitarbeiter das hoffentlich ohne Problem umstellen. Wenn nicht - Pech gehabt :p

    Ich denke aber ohnehin, daß dieser Grund eher selten sein wird, da die meisten für ihr Gerät einen neuen Vertrag mit neuer Sim machen. Nur bei mir war's nicht so, zumindest die Sim blieb die Alte ;)
     
  8. norbert, 15.02.2009 #8
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    albert01 bedankt sich.
  9. cipher, 15.02.2009 #9
    cipher

    cipher Android-Experte

    Beiträge:
    677
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    07.02.2009
    Entschuldige bitte, dass ich es etwas vereinfacht habe. Bei einer MMS-aktivierten SIM wird seitens des Netzbetreibers nämlich erst Mal gar nichts "aufbereitet". Solltest du mal selbst ein MMS-Gateway aufsetzen wirst du verstehen, wie es tatsächlich funktioniert. Es besteht nämlich ein kleiner Unterschied zwischen der tatsächlichen Implementation und der theoretischen Spezifizierung.

    Deine SIM war auf "MMS inaktiv" geschaltet worden - daher der Weblink, ansonsten hättest du die MMS in einer Standardformatierung erhalten. Bei T-Mobile schaltet die erste verschickte MMS auch den MMS-Empfang "scharf" und stellt die grunsätzlichen Parameter für das Endgerät ein, was aber bei den meisten derzeitigen Geräten recht unerheblich ist.
     
  10. norbert, 15.02.2009 #10
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    warum denkst du meine sim war auf mms-inaktiv? im nokia hats funktioniert, dann kam die karte ins g1. auch der freund bei tma sagte, es ist noch auf nokia eingestellt gewesen...
     

Diese Seite empfehlen