1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Möglichkeit Spannungen (vsel) selbst anzupassen

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für HTC Desire Z" wurde erstellt von tommy-n, 01.07.2011.

  1. tommy-n, 01.07.2011 #1
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Hallo zusammen,

    gibt es irgendeine Möglichkeit Einfluss auf die Spannungen der CPU zu nehmen, welche bei den einzelnen Taktstufen anliegen?

    Oder besteht da die einzige Möglichkeit den Kernel zu wechseln um andere Taktraten und Spannungen zu bekommen?

    Hab bei mir CM7 N124 drauf mit Standardkernel. Passt soweit auch, nur würde ich gerne die Spannungen versuchen zu senken zwecks Erhöhung der Akkulaufzeit.

    Beim Milestone gabs dafür einfach eine 10overclock.ko Datei, in die man die Taktstufen und vsel's eintragen konnte, geht sowas ähnliches auch beim DZ oder muss man den Umweg über die Kernel nehmen und versuchen herauszufinden welche Spannungen da so anliegen? Dokumentiert ist da ja nix bei den Kerneln und ich will ja auch nicht das da irgendein Kernel meine CPU grillt nur um irgendwelche 1,5 Ghz zu erreichen.
     
  2. dazw, 01.07.2011 #2
    dazw

    dazw Android-Guru

    Beiträge:
    2,514
    Erhaltene Danke:
    318
    Registriert seit:
    17.08.2009
    Du kannst einen Kernel von Pershoot flashen. Die können "Undervolting".

    Bemüh bitte die Suche, dazu gibt es hier schon einige Posts.
     
  3. tommy-n, 01.07.2011 #3
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Also ich hab im Desire Z Forum nach "Spannungen" und nach "vsel" gesucht, da kam nicht viel dabei rum.

    Der Pershoot Kernel sagt mir was, allerdings wo kann ich den denn runterladen als zip? Hab nur gelesen das man ihn mit dem ROM Manager installieren kann, aber muss das unbedingt auf dem Weg sein?

    Und wie funktioniert dann das undervolting? Wo und wie kann ich dann die Spannungen einstellen? Falls das schon irgendwo steht, wäre ich über den Link zum entsprechenden Thread sehr angetan.
     
  4. dazw, 01.07.2011 #4
    dazw

    dazw Android-Guru

    Beiträge:
    2,514
    Erhaltene Danke:
    318
    Registriert seit:
    17.08.2009
    tommy-n bedankt sich.
  5. tommy-n, 01.07.2011 #5
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
  6. xXVaLiiXx, 02.07.2011 #6
    xXVaLiiXx

    xXVaLiiXx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    439
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S6
    Kannst du mir dann mal berichten, obs was geändert hat (Akkulaufzeit? Nutze nämlich auch N124, und war auch schon am überlegen ob ich Pershoot drauf mache, bzw das Radio update.)

    Die Spannung kannste damit glaub trotzdem nicht ändern, ich glaube zu Wissen dass dieser einfach undervolted ist. Also von selbst aus.. Lasse mich gerne eines besseren belehren!

    Gruß
     
  7. tommy-n, 02.07.2011 #7
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Zur Veränderung bzgl. Akkulaufzeit werde ich nix sagen könne, da ich keinen Vergleich habe. Hab das Handy neu und nie mit dem "normalen" Setting betrieben. Aber wenn der Akku 3 Tage hält bei meinem normalen Nutzungsverhalten wäre das schon ein Erfolg.

    Ich glaub auch nicht das man bei dem Kernel Einfluss auf die Spannungen nehmen kann, dazu müsste man ja irgendeine Datei haben in die man die Werte hineinschreibt oder einen neuen Menüpunkt. Ich schätze mal beides wird nirgendwo auftauchen, von so einer Datei hätte man ja mal was lesen müssen. Hab den Kernel aber noch nicht drauf, kommt aber vielleicht heute noch drauf.
     
  8. xXVaLiiXx, 02.07.2011 #8
    xXVaLiiXx

    xXVaLiiXx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    439
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S6
    Das dürfte kein Problem sein, der Kernel kann schon einiges beeinflussen.
    Ich meine ja nicht vom Standard system, sondern einfach das CM mit Standard Kernel und einmal mit Pershoot. Auch wenn es dir gefühlsmäßig nur ein paar Stunden vorkommt, ist es immerhin ein Erfolg. Ich hoffe du weißt, was ich meine.

    Gruß
     
  9. tommy-n, 02.07.2011 #9
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Ich habs erst seit gestern das Handy, da hab ich nicht mal nen Vergleich zur normalen Benutzung mit Standard CM7 Kernel zu Pershoot ;).

    Sicher hat der Kernel ne Menge Einfluss und wenn die verschiedenen Kernel wirklich die Spannung ändern können (wovon ich ausgehe wenn es UV Kernel gibt), dann muss es doch eigentlich ne Möglichkeit geben diese individuell anzupassen. Das war es was mich hier eigentlich interessiert hat, oder gibts irgendeine App die das dann macht? SetCPU vielleicht?
     
  10. Castaneda, 02.07.2011 #10
    Castaneda

    Castaneda Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    302
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    17.02.2011
    Ich hab den pershot seit einige Zeit drauf und kann durchaus eine Verbesserung der Akkulaufzeit feststellen. Es gibt aber keine Möglichkeit auf die Spannung Einfluss zu nehmen.
     
  11. xXVaLiiXx, 02.07.2011 #11
    xXVaLiiXx

    xXVaLiiXx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    439
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S6
    Mit SetCPU regelst du nur die CPU-Taktung. Dies kannst du in den Cyanogenmod-Einstellunen auch machen.


    Also ist der Unterschied spürbar? Und hast du den Kernel wieder heruntergetacktet? Weil 800 min und 1500 max ist doch sicher nicht so gut für die CPU, oder?

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2011
  12. tommy-n, 02.07.2011 #12
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Tja, dacht ich mir schon, dann ist meine Frage immer noch offen, ob man irgendwie an dem Kernel rumbasteln kann oder in irgendeiner Datei auf der /system Partition um die Spannungen zu ändern. Irgendwo müssen sie ja softwaretechnisch hinterlegt sein.
     
  13. xXVaLiiXx, 02.07.2011 #13
    xXVaLiiXx

    xXVaLiiXx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    439
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S6
    Irgendwo sicher. Mir wäre das aber zu riskant, eine falsche Einstellungen & dein System ist erst mal im Eimer.

    Gruß
     
  14. tommy-n, 02.07.2011 #14
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Schief gehen kann eigentlich nix (solange man die Spannung nicht übermäßig über den Standard hinaus erhöht). Das Maximum was passieren kann ist, dass das System nicht mehr hochkommt, aber dazu gibts ja Nandroid und in die Recovery kommt man immer rein, weil da die Spannungswerte noch nicht greifen.

    Klar wäre es schöner wenn es sowas wie Milestone Overclock zum ausprobieren geben würde, aber was solls, geht auch ohne, wenn man nur wüsste wo man drehen müsste.
     
  15. Castaneda, 02.07.2011 #15
    Castaneda

    Castaneda Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    302
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    17.02.2011
    Ich hab auf 245/1017 getaktet. Aber ich werd wohl wieder auf 800 gehen, denn das reicht für flüssiges Bedienen völlig aus.
    Ansonsten bilde ich mir schon ein, dass mit diesem Kernel der Akku ein wenig länger hält. Aber das ist immer schwer zu vergleichen.
     
  16. tommy-n, 02.07.2011 #16
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Na wenn wirklich weniger Spannung anliegt, dann sollte die Akkulaufzeit bei gleichem Takt schon etwas höher sein.

    Gibts eigentlich irgendeine App die die vsel auslesen kann? Mit ist bis jetzt noch keine untergekommen. Den Takt auszulesen ist ja nicht das Problem, da gibts dutzende, aber die Spannung zeigen die nicht an.
     
  17. tommy-n, 03.07.2011 #17
    tommy-n

    tommy-n Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    731
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z Ultra
    Hm, ich hab mir mal angeschaut was in so ner kernel.zip alles drin ist und ob ich da irgendwas spannendes finde, aber die Dateien kann man alle nicht lesen mit Notepad++.

    Allerdings bin ich in den Kernel Modulen auf was interessantes gestoßen. Im Verzeichnis "\lib\modules\2.6.35.13-cyanogenmod+" ist eine Datei mit dem Namen "modules.builtin". Gut, stehen nur jede Menge Links drin, welche wohl während des Builtvorgangs (nur so ne Vermutung, was damit letzten Endes wirklich abläuft weiß ich auch nicht) angelegt werden. Dabei sind mir auch die folgenden Zeilen ins Auge gestochen:

    kernel/drivers/cpufreq/cpufreq_stats.ko
    kernel/drivers/cpufreq/cpufreq_performance.ko
    kernel/drivers/cpufreq/cpufreq_userspace.ko
    kernel/drivers/cpufreq/cpufreq_ondemand.ko
    kernel/drivers/cpufreq/freq_table.ko

    Nur dummerweise gibt es diese Dateien nirgendwo im internen Speicher, weder unter /system noch sonst irgendwo. Gibt nur lauter Dateien die "cpufreq" im Namen haben unter /acct, allerdings haben die 0 Byte, kann also nix spannendes sein und hat sicher nix mit den Frequenzen der CPU zu tun.

    Aber kennt sich hier irgendjemand mit Kerneln aus? Denn wozu sind die kernel modules? Ich vermute mal der unkompilierte kernel, aus dem dann nach dem kompilieren die kernel.zip wird oder? Aber selbst in den modules finde ich nix wo man irgendwas in Richtung Takt und Spannung beeinflussen könnte. Aber irgendwo muss doch mal die "cpufreq_stats.ko" auftauchen und ich wette das ist die Stelle wo man ansetzen muss um die Spannungen zu ändern, die Frage ist halt nur ob man das selbst machen kann oder nicht.

    Also wäre gut wenn sich dazu mal jemand äußern könnte, der sich mit Kerneln auskennt. Weil lauter Kernel zu flashen ohne zu wissen was da letzten Endes wirklich für Spannungen hinterlegt sind ist doch auch sinnlos. Man findet ja bei den einzelnen Kerneln nix dazu und so nen "UV" kann doch jeder in den Namen packen.

    Den Kernel den ich übrigens hier untersucht hab war der:
    Kernel 2.6.35.13 ? OC-UV-NEON_FP (1.516GHZ) ? G2 | Droid Basement
    Sollte ja einer fürs Desire Z sein.
     

Diese Seite empfehlen