1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Musik von A101 über Wlan auf Stereoanlage

Dieses Thema im Forum "Archos 101 (2012) Forum" wurde erstellt von harry11111, 04.06.2011.

  1. harry11111, 04.06.2011 #1
    harry11111

    harry11111 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    15.11.2010
    Hallo,
    ich möchte Musik/Internetradio von meinem A101 über Wlan auf meine Stereoanlage streamen, die Steuerung sollte dann natürlich auch übers Tablet laufen. Ich bräuchte also einen Wlanempfänger, der einen RCA/Cinch-Audioausgang für die Stereoanlage hat. Der "Ton" soll also über die Stereoanlageboxen herauskommen. ;)
    Ich habe mich schon ein wenig informiert, es gibt solche Geräte von Sonos und Logitech Squeezebox, die eigene Android/Iphone Steuerungs-Apps haben...allerdings sind diese Geräte nicht gerade billig. Die 2. Möglichkeit wäre ein A2DP Bluetoothadapter, hier scheitert es aber an der Sende-Reichweite von 10m und es gibt widersprüchliche Meinungen bezüglich der Qualität.

    Kennt jemand evtl. noch eine andere bessere und preislich halbwegs vernünftige Lösung?
     
  2. Cynob, 05.06.2011 #2
    Cynob

    Cynob Android-Guru

    Beiträge:
    2,753
    Erhaltene Danke:
    924
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Hey da bin ich auch am suchen für ne kostengünstige Lösung.
    Sobald man sich ein Gerät zulegt was an ner IP die Daten annimmt und als Audio wiedergibt kommt man locker auf über 50 euro. was ich nicht einseh ;)

    Wenn du ne FritzBox 7170 oder so hast und nichtmehr brauchst kannst du mal dort die Laborfirmware oder freetz draufspielen. Dann müsste man mit ein wenig basteln eine USB soundkarte an des ding klatschen können. (ich mein ist ja n Linux drauf > anpassbar :))
    Wenn ne gewisse Firma "Raspberry" sich mal bequemen würde und ihre 25$ Rechner auf den Markt bringen würde könnt man damit bestimmt auch was feines bauen.

    Alle anderen möglichkeiten (mini pc selbst gebaut oder so) verbrauchen nmM. einfach für den dauerbetrieb zuviel strom und sind gleich mal zu teuer für den gemeinen bastler.

    Wennd ein Router dd-wrt kann wär das was für dich: http://www.neophob.com/files/Bauanleitung.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2011
    harry11111 bedankt sich.
  3. Alaska, 05.06.2011 #3
    Alaska

    Alaska Android-Experte

    Beiträge:
    454
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    04.04.2010
    Hast du ein anderes Android-Gerät? Du kannst zum Beispiel dein Android-Smartphone an die Stereoanlage anschliessen und mit dem Archos fernsteuern, oder auch umgekehrt. So mache ich es, ich schliesse mein Archos an den TV oder die Stereoanlage an und steuer es dann mit der App ArchosRemoteControl fern.
    Ansonsten könnte ich dir noch ne SheevaPlug und Co anbieten, kostet ca. 100 Euro, je nach Glück ;-)
    Professionelle Lösungen kosten leider einiges, es gäbe noch die Möglichkeit einen alten eeepc 701 zu kaufen und als MediaServer/Client laufen zu lassen...braucht aber meines erachtens zu viel Strom......mehr kann ich leider nicht bieten.
     
    harry11111 bedankt sich.
  4. harry11111, 06.06.2011 #4
    harry11111

    harry11111 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    15.11.2010
    sind einige gute Ideen dabei, man kommt also im Endeffekt nicht herum, eine Art Mini-PC-in welcher Form auch immer-anzuschließen und selbst herumzubasteln. Der Knackpunkt ist aber dann die Steuerung über ein Androidgerät. - Da gibt's kaum "Kauflösungen", auch im Internet gibt's nur sehr wenig Infos dazu :(
    Wie funktioniert das eigentlich mit diesem Twonkyserver genau? Man benötigt ein kompatibles Gerät (Wlanradio?) und so wie ich das verstanden habe, kann man dann über ein Twonky-App das ganze steuern. Kann man hier dann nur die abgespeicherten Medien abspielen, oder hat man dann auch Zugriff auf Wlanradiosender?
     
  5. Cynob, 06.06.2011 #5
    Cynob

    Cynob Android-Guru

    Beiträge:
    2,753
    Erhaltene Danke:
    924
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Also ich mach mich wenn ich zeit hab an den Router-mod (hab n Linksys TL-1043N mit jetzt DD-Wrt drauf) Dort läuft es so ab das der Router den Audio stream empfängt und einfach über Pulse Audio an den USB port weiterreicht. Dazwischen ist halt noch n kleines Proggi das die mp3 "wiedergibt". Also im Endeffekt echt wie ein kleiner Linuxrechner (was der router ja auch ist).
    Dein Twonkyserver kenn ich zwar nicht aber es ist ungefähr so als wenn du mit deinem Tablet n Internetradiosender erzeugst und füttern kannst du ihn dann mit allem was dein Tablet hergibt (stream ausm netz,Mp3 vom NAS oder direkt vom Tablet nur so als Beispiel)
     
  6. harry11111, 09.06.2011 #6
    harry11111

    harry11111 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    15.11.2010
    Ich habe anscheinend immer an der falschen Stelle gesucht: der Fritz Wlan Repeater hat unter anderem einen Audioausgang für die Stereoanlage!
    Das Teil ist Upnp(Renderer) fähig und man kann somit die Ausgabe über entsprechende Androidapps (wie z.B. Twonky) steuern. Wlanradiosender können direkt im Repeater gespeichert werden (?) und das Teil hat sogar einen UKW Sender integriert über den ich ein normales UKW Radio als Ausgabemedium verwenden kann...und "nebenbei" hat es eben die eigentliche Repeater-Funktion. ;)
    Soweit die Haupt-fakten lt. Internetrecherche - ich muß ehrlich sagen das klingt mal interessant und ist auch preislich noch erträglich.
    Hat evtl. schon jemand diese Variante bei sich zu Hause "im Echtbetrieb" im Einsatz?
     
  7. Hasenschnuckel, 24.06.2011 #7
    Hasenschnuckel

    Hasenschnuckel Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    19.06.2011
    Ist gerade im Aufbau, siehe

    http://www.android-hilfe.de/android-apps/115352-avm-fritzbox-7270-mediaserver-steuern-womit.html

    Suche allerdings noch nach einer guten Steuerungs App

    Zum Fritz Repeater:

    Er ist m.E. absolut als Webradio geeignet und an unserer Stereoanlage angeschlossen. Man sollte sich nur darauf einstellen, dass der Radioempfänger nach jeder Zwangstrennung des Providers neu zur Wiedergabe eingeschaltet werden muss (Potential für ein Firmware Update durch AVM), was über das berührungsempflindliche Display nur schlecht, dafür über das Browser Interface aber sehr gut funktioniert.



    UKW Übertragung an die Stereoanlage ist in unserem Fall schlicht nicht empfehlenswert, da zu viele Störgeräusche, daher läuft jetzt die Verbindung über ein Kabel: Kein Rauschen, kein Knacken, kristallklarer Radioempfang!

    Man vermisst allerdings ein Renderer App von AVM, welches problemlos den Mediaserver der Fritzbox, in meinem Fall der 7270 und den Renderer, als den Fritz Repeater steuern kann.

    Ggf. kommt dies ja mal von AVM, wenn genug Leute dort nachfragen....:thumbsup:
     
  8. harry11111, 27.06.2011 #8
    harry11111

    harry11111 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    15.11.2010
    Ich habe nun folgende Variante getestet und eigentlich als beste Lösung befunden:
    an ein altes Notebook (NB)mit Wlan habe ich eine (im Netzwerk freigegebene) externe USB-Festplatte gehängt. Am NB läuft ein VNC-Server, somit kann man über div. Android-Apps überraschend gut das Notebook übers A101 steuern (vor allem sehe ich den NB-Desktop am Tabletschirm). Von NB aus das Audiokabel an die Stereoanlage und über VGA-Kabel an den TV, somit kann man in Kombination Audio/Video u.a. auch Filme am TV ansehen.
     
  9. Cynob, 27.06.2011 #9
    Cynob

    Cynob Android-Guru

    Beiträge:
    2,753
    Erhaltene Danke:
    924
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Und das lässt du 24/7 laufen?

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  10. harry11111, 27.06.2011 #10
    harry11111

    harry11111 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    15.11.2010
    nein, das NB läuft nur bei "Bedarf" - runterfahren kann ich das NB dann eh übers Tablet.
    Habe aber aufgrund deines 1. Kommentars mal den Stromverbrauch NB + ext. Festplatte gemessen - verbraucht ca. 35 Watt/h (ungeachtet von der Unschärfe des Messgeräts) - hochgerechnet wäre das im 24/7-Betrieb über den Daumen ca. 5,-/Monat Stromkosten.
    Zum Betrieb selbst: Audioausgabe übers NB an die Stereoanlage ist gut und Videos über VGA-Kabel steht HDMI in der Bildqualität nichts nach, obwohl "nur" analoges Signal (TV mit 52") der dazugehörige Ton kommt natürlich über die danebenstehende Stereoanlage. Das sind zwar nicht Leistungen des A101, die Rolle des A101 als Fernsteuerung funktioniert aber sehr flott ebenso der VNC-Verbindungsaufbau A101->NB.
     

Diese Seite empfehlen