1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Nachrüsten fehlender Kernelfunktionalitäten

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für LG GT540" wurde erstellt von FischFischer, 09.04.2011.

  1. FischFischer, 09.04.2011 #1
    FischFischer

    FischFischer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    52
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.10.2010
    Phone:
    LG GT540
    Hallo Community
    ich habe will/wollte auf meinem GT540 eine Firewall installieren, aller dings verlange Droid Wall und noch 3 andere aus dem Market die ich alle nach einander ausprobiert habe nach einem "iptablet" was auch immer das ist es scheint nicht drauf oder outdate zu sein. Meine Farge ist jetzt a) was ist "iptables" und b) wie kann ich es Installieren oder Updaten ?
    Danke im vorraus
    FischFischer

    [weiß nicht ob es hier richtig ist, ansonsten bitte verschieben]
     
  2. Chaosraser, 10.04.2011 #2
    Chaosraser

    Chaosraser Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,291
    Erhaltene Danke:
    123
    Registriert seit:
    13.09.2010
    habe die jetzt bei mir mal installiert aber die Fehlermeldung kommt bei mir nicht. Welche Version Android hast du installiert und hast du gerooted
     
  3. FischFischer, 12.04.2011 #3
    FischFischer

    FischFischer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    52
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.10.2010
    Phone:
    LG GT540
    Root ja, 2.1-update 1 (habe von 1.6 auf 2.1 geflashed V20A )

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  4. Chaosraser, 12.04.2011 #4
    Chaosraser

    Chaosraser Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,291
    Erhaltene Danke:
    123
    Registriert seit:
    13.09.2010
    Also was eine IP Table ust sagt dir google wenn du "IP Table wiki" eingibst, dass kopiere ich jetzt nicht hier rein.
    So und aus diesem Artikel geht herraus die IP Table wird von der Firewallsoftware angelegt und ist ein bestandteil von einem Linux system.
    Wenn sich diese nicht anlegen läst scheint deine Android version dies nicht zu unterstützen
     
  5. FischFischer, 13.04.2011 #5
    FischFischer

    FischFischer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    52
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.10.2010
    Phone:
    LG GT540
    wir das von 2.1 generell nicht unterstützt oder liegt das an dem was ich drauf geflasht habe ?
     
  6. email.filtering, 13.04.2011 #6
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Bei einem anderen(?) Androiden (mit selber CPU) war bei einem ähnlichen Anlass mal die Rede davon (leider finde ich den Beitrag einfach nicht mehr), dass der Kernel die IP-Tables unterstützen muss, was zumindest bei der offiziellen 2.1er nicht der Fall zu sein scheint (und auch beim dortigen Gerät nicht der Fall war). Bleibt also nur, es mal mit einer nicht-offiziellen 2.1er oder einer aktuelleren Betriebssystemversion zu versuchen.

    Über den Sinn oder Unsinn einer Firewall auf einem Androiden möchte ich jetzt erst mal gar nicht zu diskuttieren beginnen. Vermutlich geht's wieder mal in erster Linie um eine Überwachung des Internettraffics von innen (also vom Androiden) nach draußen ...

    Vom Leistungsverlust bei einem ohnedies nicht übermäßig zackigen Gerät wollen wir ebenfalls nicht reden ...
     
  7. cologneskater, 03.05.2011 #7
    cologneskater

    cologneskater Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Hallo,

    ich habe seit kurzem ein GT540 und bin in Sachen Andoid noch ein Neueinsteiger.

    Meine Problem- bzw. Wunschbeschreibung: Ich möchte mir zusätzlich zum GT540 noch ein preisgüstiges Tablet zulegen, welches mittels GT540-Tethring Zugriff auf das Internet erhalten soll.

    Der Versuch, dafür Tethring-Programme wie "Wireless Tether" erfolgreich zu testen, scheitert mit einer Fehlermeldung, dass der installierte Kernel kein Netfilter unterstützt (im GT540 ist das Android 2.1 mit Kernel 2.6.29 vom 7. Dez. 2010).

    Jetzt habe ich entdeckt, dass es in der Download-Area ( k0k0's download area (http://downloads.k0k0.de/MobilePhones/Android/LG-Swift-GT540/) ) diverse Boot-Kernel als img-Dateien gibt.

    Meine Frage lautet nun: Kann mann mit einem dieser Kernel-Versionen das Android 2.1 mit der bislang fehlenden Netfilter-Unterstützung nachrüsten?

    Da ich meine Datensynchronisation weiterhin mit der LG PC Suite machen möchte, wäre ein komplettes Flashen mit einer höheren Androidversion nicht in meinem Interesse. Das "Nachinstallieren" von Netfilter-Modulen in die bestehende Handysoftware wäre in meiner laienhaften Vorstellung die einfachste Lösung, aber hält diese Ansicht auch einer kritischen Expertenbewertung stand?

    Ich bin für eine Hilfestellung hier dankbar, weil mich die Suchfunktion des Forums hier nicht weitergebracht hat.

    Danke und Grüße
    Günter
     
  8. email.filtering, 04.05.2011 #8
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Hmm, wie beantwortet man so etwas einfach?

    Auch wenn Android teilweise auf Linux(-Strukturen) basiert, so ist es doch, schon des zu unterstützenden Gerätetyps wegen, ein sehr spezielles und angepasstes Linux.

    In der Bootpartition liegt, neben dem Kernel, meines Wissens auch ein Teil(?) der Hardwaretreiber. Beide zusammen bestimmen daher zu einem sehr hohen Grad die technischen Möglichkeiten / Fähigkeiten des Betriebssystems. Ein weiterer Teil hängt davon ab, ob die Programme auf die von den Hardwaretreibern zur Verfügung gestellten Schnittstellen (korrekt) zugreifen können, was gerade bei Community-Betriebssystemen leider nicht immer der Fall ist.

    Da man den Kernel, besser gesagt die Bootpartition, oft / deswegen nicht so ohne weiteres nach- und umbauen kann, bedient man sich, nicht nur in der Linux-Welt, schon lange des Tricks der Einbindung (~des Mountens) benötigter Module im laufenden Betrieb, aber nach dem Bootvorgang. Ein in der Android-Welt relativ bekanntes Beispiel dafür ist die Unterstützung für EXT3 & 4-Partitionen. Diese Module, die in der Regel die Dateiendung .ko (~kernel option(al)) aufweisen, können auch in anderen Partitionen platziert werden, da sie ja zum Zeitpunkt des Bootvorganges noch nicht zur Verfügung stehen müssen.

    Soll jedoch beispielsweise das System übertaktet werden können (was unter Android durchaus ähnlich beliebt ist wie am großen Computer), so muss das schon der Kernel selbst unterstützen. Daher muss dann für solche Fälle schon ein verändertes Bootimage erstellt und eingespielt (~geflasht) werden.

    Einiger solcher Bootimages (die eventuell auch noch andere Fähigkeiten, vielleicht aber auch Defizite aufweisen) sind in meinem Downloadbereich hintergelegt, doch ist deren Einsatz ohne ein entsprechendes Hintergrundwissen nutzlos bzw. führen zu nicht bootenden Systemen. Sie stammen alle aus der Community-Ecke und sind teilweise für den Einsatz unter 2.1 bzw. 2.2 gedacht. Ob und wenn ja welches dieser Boot- bzw. Kernelimages die für ein Tethering notwendigen Eigenschaften aufweist, müsstest Du also ergoogeln und / oder ausprobieren. Bekannt sind mir solche Details nicht, da ich damals nicht darauf geachtet habe.

    Als Alternative zum die Hardware relativ stark strapazierenden Tethering bietet sich in vielen Fällen die Nutzung des Mobiltelefons als "gewöhnliches" Modem (oder auch als Bluetooth-Modem) an, doch benötigt man dafür natürlich entsprechende Treiber für jenes Betriebssystem, welches das Mobiltelefon-Modem nutzen möchte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.05.2011
    cologneskater bedankt sich.
  9. cologneskater, 04.05.2011 #9
    cologneskater

    cologneskater Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Hallo email.filtering,

    vielen Dank für Deine sehr transpartente Beschreibung der Zusammenhänge und Abhängigkeiten. Dadurch reift in mir die Erkenntnis, mindestens zunächst lieber die Finger von den Kerneldownloads zu lassen.

    Aber einer Grundlagenforschung im Netz hinsichtlich nachträglichem Mounten speziell beim GT540 steht ja nichts im Wege (außer die hierfür relevanten Themen wären lediglich in russisch verfügbar).

    Den Tipp mit der Verwendung als Modem hatte ich auch noch nicht eingehender betrachtet.

    Danke für die Anregungen und Deine umfangreiche Antwort.

    Grüße
    Günter
     
  10. email.filtering, 05.05.2011 #10
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Anlässlich der nächtlichen Beschäftigung mit dem GT540 und dafür verfügbaren alternativen Betriebssystemversionen hat sich herausgestellt, dass die Nutzung der von ihrem Erschaffer "Miroslav_mm" so genannte Variante Soft-Mod die Lösung der Probleme sein könnte.

    Basierend auf einer abgespeckten und getuneten 2.1er (ACISWP-V20E; das aktuellste was LG für unser Gerät bisher je aufgeboten hat), ergänzt um einen modifizierten und in seinen Fähigkeiten stark ausgebauten Kernel, bei gleichzeitigem Einsatz der (swap_)data2system-Technologie, könnte diese Version die Erfüllung (fast) all unserer Wünsche sein / werden: Größtmögliche Hardware-Unterstützung bei gleichzeitig optimaler Nutzung des internen Speichers und Kompatibilität zu LG's PC-Suite, und als Bonus noch viele bisherige Extras bereits fix integriert!

    Nachteile: Deutsch gibt's nur nach der Installation des Sprachpakets aus dem Market und die optisch schöne Systemschrift ist, vor allem bei den kleinen Schriftgrößen, ziemlich schwer leserlich. Der Market ist veraltet, die BusyBox nicht installiert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.05.2011
    cologneskater bedankt sich.
  11. cologneskater, 05.05.2011 #11
    cologneskater

    cologneskater Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Das sind ja tolle Ausblicke, wenn über diesen Weg sich doch auf einfache Weise ein ausgebautes System realisieren ließe.

    Tja, das sieht jetzt nach einer Neugestaltung der Wochendendabläufe aus.

    Noch eine Frage zum Market. Wenn dieser in der Soft-Mos Version veraltet ist, macht es Sinn, aus dem regulären LG-System mittels Titanium Backup das dortige Marketprogramm zu sichern und nach dem Flashen neu aufzuspielen? Die Marketadresse müsste ja in dem Programm hart verdrahtet sein?!?
     
  12. RealComedian, 05.05.2011 #12
    RealComedian

    RealComedian Android-Experte

    Beiträge:
    471
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    11.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Ich schalte mich mal ein, da die Data und die System partitionen getauscht werden bin ich mir nicht Sicher ob Titanium Backup dann helfen kann, der Pfad ändert sich ja. MfG
     
  13. email.filtering, 05.05.2011 #13
    email.filtering

    email.filtering Gast

    @cologneskater & Co.: Der Hinweis auf den veralteten Market und der fehlenden BusyBox braucht der Normalnutzer nicht weiter zu beachten, denn er war eigentlich für die besser Informierten gedacht. Daher habe ich den entsprechenden Abschnitt ja in Schrägschrift markiert hatte. Diese "Probleme" kann ja relativ leicht beheben. Der Market beispielsweise aktualisiert sich selbstständig, die BusyBox kann man auch selbst installieren, usw. Lediglich der Speicherplatz auf der "Systempartition" ist relativ knapp.

    @besser Informierten: Wer hat denn schon Programme wie ein Titanium Backup intensiver auf / bei einer die (swap_)data2system-Technologie nutzenden Betriebssystemversion genutzt? Gibt's da Probleme (wovon ich eher nicht ausgehe; schließlich geht's ja nicht um direkte Zugriffe auf die Partition) oder klappt das ohnedies alles wie gewohnt?
     
  14. nonick, 06.05.2011 #14
    nonick

    nonick Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    161
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.02.2011
  15. cologneskater, 09.05.2011 #15
    cologneskater

    cologneskater Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Hallo,

    ich möchte einmal eine kurze Rückmeldung zu meiner Samstags-Flasherei geben.

    Die von nonick erwähnte Quarx-Kernelerweiterung hatte ich zuerst probiert. Leider verhinderten in der Update-Version für Android 2.1 Scriptfehlermeldungen ein erfolgreiches Einspielen. Aus dem lokalen Forum des Entwicklers war zu entnehmen, dass bei anderen auch dieser Fehler aufgetreten ist. Bislang keine Korrektur verfügbar.

    Die Softmod-Firmware hinterließ zunächst einen brauchbaren Eindruck. Die nach dem ersten Zurechfinden auf dem englischsprachigen System angestoßene Kontaktsynchronisation mit dem PC wurde ausgeführt, jedoch wurden die übertragenen Kontakte auf dem Gt540 nicht angezeigt (bis auf einige wenige, die auf der SIM-Karte gespeichert waren). Ein Neustart brachte auch keine Abhilfe, die Kontakte blieben unauffindbar. Deswegen hatte ich mich mit dem Eindeutschen des Systems gar nicht erst beschäftigt.

    Die EleganceSwift-Version aus dem Downloadbereich brachte dann den ersehnten Erfolg. Die Synchronisation klappte, und das Tethering funktioniert jetzt.

    Danke für Eure Unterstützung mit Informationen, es war für mich ein spannender Samstag. :thumbsup:

    Grüße
    Günter
     
  16. nonick, 09.05.2011 #16
    nonick

    nonick Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    161
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.02.2011
    IIRC hatte ich die Fehlermeldung und diese stumpf ignoriert. :)

    Haste denn mal neu gebootet?
     
  17. cologneskater, 09.05.2011 #17
    cologneskater

    cologneskater Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Ich meine, einen Reboot gemacht zu haben. Aber wireless tether meckerte weiterhin einen fehlenden Netfilter im Kernel an.

    Na ja, jetzt funktioniert es ja.
     

Diese Seite empfehlen