1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Nexus S als MP3-Player an die HiFi-Anlage anschließen?

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Nexus S" wurde erstellt von Data, 30.01.2012.

  1. Data, 30.01.2012 #1
    Data

    Data Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    386
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    18.06.2009
    Phone:
    Nexus S
    Hallo,

    momentan muß ich mir von meinen MP3s noch Audio-CDs erstellen, um sie über meine Anlage hören zu können. Das geht mir aber immer mehr auf den Geist, denn eigentlich wäre doch eine Docking-Station mit Cinch-Ausgang, in die das Nexus gesteckt wird, eine ideale Lösung. Das Sahnehäupchen wäre, wenn gleichzeitig der Akku geladen werden würde. Ich suche zwar schon recht intensiv nach sowas, finde aber nix. Für einen Tipp wäre ich dankbar.
     
  2. Elting, 30.01.2012 #2
    Elting

    Elting Ehrenmitglied

    Beiträge:
    10,044
    Erhaltene Danke:
    5,373
    Registriert seit:
    19.09.2011
    Phone:
    Nexus 6
    Tablet:
    Nexus 9
    Wearable:
    LG G Watch
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  3. Data, 30.01.2012 #3
    Data

    Data Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    386
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    18.06.2009
    Phone:
    Nexus S
  4. pimpifax, 31.01.2012 #4
    pimpifax

    pimpifax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    255
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    02.06.2010
    Ich hab mir so ein (noname) Bluetooth Teil gekauft, weil mich das an-, und abstöpseln immer furchtbar genervt hat. Ich muss sagen es ist klangtechnisch wirklich in Ordnung. Klar, mit meinem Micromega minium CD kann es nicht mithalten... ^^
     
  5. alive, 31.01.2012 #5
    alive

    alive Gast

    Warum so kompliziert? Kauf dir doch einfach nen 3,5mm Klinkenadapter auf Cinch. Parallel steckst du das Ladekabel rein. Kostet kaum 10 € :)
     
  6. MarcusBremen, 31.01.2012 #6
    MarcusBremen

    MarcusBremen Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,555
    Erhaltene Danke:
    1,098
    Registriert seit:
    11.09.2010
    Phone:
    Motorola Moto G 2014
    klingt so als ob data technisch noch nicht so bewandert ist. oben beste lösung und stereoklang. nutze ich selber schon seit jahren :tongue:
     
  7. Data, 01.02.2012 #7
    Data

    Data Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    386
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    18.06.2009
    Phone:
    Nexus S
    Das ist klar, aber ich hätte es lieber etwas barrierefreier, da ich vor Jahren bei einem Motorradunfall meinen rechten Arm verloren habe. Ich muß das Nexus immer zw. die Beine stecken, um das USB-Kabel anzuschließen - und jetzt noch zusätzlich den Klinkenstecker in das kleine Loch friemeln? Nein danke. Wenn ich in den nächsten Tagen nichts passendes finde, hole ich mir sowas Dockingstation Ladestation Cradle für Samsung Nexus S (usb_dock_nexus_S) | eBay und lege so ein Bluetooth-Teil direkt dahinter. Das ist dann zwar Flickwerk, sollte aber seinen Zweck erfüllen. :thumbup:
     
  8. alive, 01.02.2012 #8
    alive

    alive Gast

    Naja, ich hab hier noch nen Sony-Ericsson HBH-DS205 Bluetooth Headset liegen... seit ich mir nen Phonak Headset gekauft habe, brauche ich das nicht mehr. Hab 42 € damals dafür bezahlt. Vom Klang her hab ich nie nen Unterschied rausgehört. Wenn du Interesse hast, dann schreib mir mal ne PM
     
  9. pimpifax, 02.02.2012 #9
    pimpifax

    pimpifax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    255
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    02.06.2010
    Ähm... wie?? Eimmal aufs Bluetooth Widget am Desktop clicken und los gehts. ;)
    + die Vorteile, daß
    a) mein Handy dabei immer in Reichweite liegt und ich es b) auch in die Küche mit nehmen kann. c) Kein quer durchs Zimmer geführtes Kabel liegt herum (Abstand Couch -> Stereoanlage bei mir 3,5m), respektive d) keine Gefahr, wenn man unabsichtlich übers Kabel stolpert das Handy quer durchs Zimmer zu schießen...
    Ach ja. Die Installation des Empfängers dauerte heiße 10 Minuten. ;-)
     
  10. pimpifax, 02.02.2012 #10
    pimpifax

    pimpifax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    255
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    02.06.2010
    Sei allerdings auf der Hut. Es gibt, wie man z. B. in den Amazon Bewerungen liest offensichtlich einen Hauffen, suboptimal funktionierenden Schrott am Markt. Selbst bei Markenherstellern, wie z. B. Belkin.
     

Diese Seite empfehlen