1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Nokia BH 216 Freisprecher als Bluetooth Kopfhörer verwendbar?

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von T-Bird, 09.07.2010.

  1. T-Bird, 09.07.2010 #1
    T-Bird

    T-Bird Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Hallo Leute,

    ich habe mal eine Frage, die Suche habe ich bemüht, mangels sinnvoller Suchbegriffe für dieses Thema aber nicht ganz so viel dazu gefunden.

    Ich habe ein 2.1-update1 Milestone und verwende dazu als Freisprecheinrichtung besagte Nokia BH-216.

    Wenn ich Rad fahre, muss ich immer den Kabelgebundenen Standardkopfhörer verwenden, da ich A Musik höre und B Cardiotrainer mit mir reden will.

    Das Kabel möchte ich gerne weg haben und gegen eine BT Lösung tauschen.

    Ich hatte mal eine Software, die ermöglicht hat (auf einem WM Gerät) alle Audioausgaben auf BT Freisprecheinrichtung umzuleiten. Sehr praktisch, wenn man das Navi auf dem Mopped nutzt, man kann einfach nach Ansage fahren und braucht das Gerät nicht sehen.

    Standard ist ja nur das das Telefonat an das BH - 216, das BH -216 verbindet sich laut BT Einstellungen nur mit dem Audiosystem des Telefons.

    Ich möchte aber alles über das Headset ausgeben lassen, also Musik und Softwareansagen und Telefonate.

    Gibt es ein APP dafür, oder wenigstens, wie heisst das was ich will auf Fachchinesisch? Dann suche ich selber weiter. :rolleyes:
     
  2. T-Bird, 12.07.2010 #2
    T-Bird

    T-Bird Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Schade das von euch auch keiner eine Idee hat!

    Bluetooth Audio Redirector heisst das was ich suche, für WM basierte Geräte finde ich es auch wieder, für Android leider nicht.

    Was ich so lese, ist es auch für Android schwer machbar, weil aus irgendwelchen Gründen, die sich mir fachlich nicht erschließen, die Ausgabequalität der Audiosignale sehr schlecht werden soll.

    Schade. :cool:
     
  3. Riffer, 13.07.2010 #3
    Riffer

    Riffer Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,261
    Erhaltene Danke:
    220
    Registriert seit:
    06.03.2010
    Phone:
    OnePlus Two
    Tablet:
    Samsung Galaxy NotePRO 12.2
    Ist nur eine Spekulation:
    Da es sich unter der Haube um Linux handelt und alle Geräte unterschiedliche Hardware aufweisen ist ein Hardware-Mixer, der für den oben genannten Zweck benötigt wird vermutlich gar nicht erst ansteuerbar - zumindest nicht ohne intime Kentnisse der vorhandenen Hardware und vor allem root-Rechte.
    Und über Software die verschiedenen Kanäle zu mixen ist für einen relativ schwachen Mobil-Prozessor echte Schwerstarbeit, daher wohl die angedeutet schlechten Audiosignale.
     

Diese Seite empfehlen