1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!

Diese Seite empfehlen

TrioGroup04-2bc0ef3f0cf913f5.png
Meine Oma hat einmal gesagt: Es gibts nichts, was es nicht gibt. Dass dieser Spruch (der sicherlich ursprünglich nicht von ihr stammt) einen wahren Kern hat, sieht man am Beispiel der Pebble Smartwatch. Ursprünglich war eine tragbare Uhr ein Wunder der Technik, das seit dem frühen 15. Jahrhundert gebaut wurde und bis ins späte 20. Jahrhundert hinein genau einen Zweck hatte: Die Zeit zu messen. In den letzten Jahren kamen immer neue Ideen hinzu, mit welchen man eine Uhr noch "verbessern" könnte: MP3-Player, Taschenrechner, Kompass, Videowiedergabe. Nun hat ein in Palo Alto ansässiger Smartwatch-Hersteller "Pebble" entwickelt, eine Uhr mit einem E-Paper-Display und 144x168 Pixel Auflösung. Das Gerät verfügt über einen Beschleunigungsmesser, Hintergrundbeleuchtung für nächtliche Benutzung, Vibrationsalarm, Erweiterbarkeit durch Dritt-Apps und Bluetooth. Wozu eine Uhr Bluetooth braucht? Um mit dem Smartphone zu kommunizieren. Denn so kann der Nutzer auf seiner Uhr sehen, wer anruft, ob er neue SMS hat oder wofür er ansonsten in seine Tasche greifen müsste. Der Akku der Uhr wird per USB geladen und soll sieben Tage lang halten. Ab Android 2.3 Gingerbread ist Pebble mit Android-Smartphones kompatibel. Der Marktstart soll im September sein, bei einem Preis um 115 USD zuzüglich 15 Dollar Versand nach Europa.


TrioGroup04-2bc0ef3f0cf913f5.png

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Android Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Prozessauftakt: Die Verhandlungen im Fall Google vs. Oracle starten heute
Intel Mefield: Premierengerät Lava Xolo X900 startet in Indien
Huawei Ascend P1: In China ausverkauft - ab Sommer auch bei uns

Quelle:
Bluetooth-Uhr für iOS- und Android-Nutzer | Mac & i
 
Jorin, avalon666, firethorn und 3 andere haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen