1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Schlechte 32GB SDHD, noch was zu retten?

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Motorola Defy" wurde erstellt von Dirili, 25.03.2011.

  1. Dirili, 25.03.2011 #1
    Dirili

    Dirili Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2011
    Aloha,

    offenbar stecke ich mit einer schrottigen SD-Card fest.
    Wie ich drauf komme? Weil ich ein bißchen im Netz recherchiert habe, auch hier.
    Class 2, 32GB SDHC.
    Soweit, so toll.
    Herkunft: dubioser Ebay-Händler aus Griechenland.
    Micro SDHC Card 32 GB mit Transport-Box & SD-Adapter bei eBay.de: microSD (endet 19.03.11 00:40:27 MEZ)

    Jaja, stöhnt nur und seufzt und schlagt euch die Hände vor's Gesicht.
    Aber bevor ich den Kerl ans Kreuz nagle und seine Eingeweide mit glühenden Kohlen fülle, will ich sichergehen, daß es nicht an mir liegt.

    Datentransfer und Co funktionieren super - für eine Weile. Dann scheint sich die Karte schlichtweg aufzuhängen. Defy sagt mir, die Karte wäre leer. Formatieren, einsetzen, nichts wirkt. Neustart lässt die Karte wie gewohnt ihren Dienst verrichten, bis ich wieder versuche meinen MP3-Ordner zu kopieren. Dann raucht sie nach einer Weile wieder ab.
    Kleinere Ordner mit ~130MB frisst sie, bei größeren gibt sie nach einer Weile den Geist auf.
    Bei der mitgelieferten 2GB SD Card hab' ich das Problem nicht, da kann ich anderthalb Gig rüberschaufeln und sie schluckt und verdaut mit demütiger Hingebung.
    Die 32GB SDHD zeigt mir nach kurzer Weile den Finger und blockiert.

    Mach ich was falsch, oder ist die Karte einfach schrott?
    Ich meine, es ist keine Marke genannt und der Text auf dem Zettelchen dabei hat einen(!) Tippfehler. Natürlich ist da nichts original, aber das bedeutet nicht, daß ich einfach irgendwelche elementaren Grundregeln nicht kenne, wie, sagen wir mal, nie mehr als 500MB gleichzeitig auf low quality fakes schaufeln oder so.

    Jemand Erfahrungen? Ratschläge außerhalb von "lol depp, kauf dir was ordentliches."
    Soweit bin ich nämlich auch schon...
     
  2. AndroGirl, 25.03.2011 #2
    AndroGirl

    AndroGirl Android-Guru

    Beiträge:
    2,344
    Erhaltene Danke:
    911
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 Edge
    Ich würde mal sagen, die Karte ist im Eimer.
    Hatte auch mal so eine ähnliche Karte, die die gleiche Problematik zeigte.
    ... neue Karte gekauft & nun ist alles :thumbsup:.
     
  3. Gnoffin, 25.03.2011 #3
    Gnoffin

    Gnoffin Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    201
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    14.01.2011
    Lade Dir mal einfach die Programme "H2testw v1.4" und "ChkFlsh" runter. Im Grunde müsste schon "H2testw v1.4" reichen. Das is' mal con der C't entwickelt/veröffentlicht worden um gefakete USB-Sticks zu identifizieren. Nach Deiner Beschreibung hört es sich nämlich so an, als ob Du einem Fake aufgesessen bist. Das gibt es häufiger bei USB-Sticks und Speicherkarten (is mir acuh schon passiert). Da wird dann in Windows und bei alllen "Standardprogrammen" 32GB angezeigt, in Wirklichkeit sind es aber nur 2GB oder gar nur 256MB.
    Und weil ich gerade so gute Laune habe hier noch direkte Downloadlinks:

    Für "
    H2testw v1.4":
    H2testw, Download bei heise
    oder
    H2testw 1.4 ? Gold*Standard*In*Detecting*USB*Counterfeit*Drives SOSFakeFlash

    Für "
    ChkFlsh":
    ChkFlsh checks your Flash Drives on Windows (musst Dir da den Downloadlink irgendwie raussuchen - so gut is mein Tag dann doch noch nicht, dafür brauch ich noch etwas mehr Kaffee :winki: )

    Viel Erfolg und herzliches Beileid zur Betrugskarte
     
  4. Dirili, 28.03.2011 #4
    Dirili

    Dirili Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2011
    Hallo ihr beiden,

    danke für die Antworten.
    Die Tage habe ich mich mal hingesetzt und die Programme über die Karte laufen lassen, mit demselben Ergebnis: Sie kann nicht getestet werden.
    Nach einer Weile, in der alles gut läuft, erklären die Programme, da wäre keine Karte und ich solle eine einlegen.
    Nach Neustart des Defy ist sie wieder da, in den meisten Fällen im formatierten Zustand.

    ChkFlsh gab keine andere Meldung aus als daß ich die Karte wieder einlegen soll.


    Nachtrag:
    Nach einer "etwas" nachdrücklicheren Bitte auf Rückmeldung von meiner Seite aus flatterten eben mir eben meine 40 Euro zurück ins Haus. Ich bin beeindruckt. Hätte schwören können, daß das Lehrgeld war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2011

Diese Seite empfehlen