1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Schlechter Empfang zwingt Akku in die Knie

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von fish23, 26.04.2010.

  1. fish23, 26.04.2010 #1
    fish23

    fish23 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    37
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    21.03.2010
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: An meiner FH habe ich leider nur relativ schlechten Empfang mit meinem Provider EPlus. In den Gebäuden ist meist gar kein Empfang verfügbar - wenn man mal am Fenster sitzt evtl. 1 Balken.

    Mir ist aufgefallen, das mein Akku, an FH-Tagen deutlich schneller leer ist als an anderen Tagen obwohl die Nutzung an anderen Tagen meist intensiver ist. Ich gehe daher davon aus, dass vor allem die permanente Empfangssuche den Akku in die Knie zwingt.

    Gibt es eine Möglichkeit hier etwas zu optimieren ohne komplett auf die Erreichbarkeit per GSM verzichten zu müssen?

    Grüße,
    fish23
     
  2. cinereous, 26.04.2010 #2
    cinereous

    cinereous Gast

    Nein, du kannst allerhöchstens deinen Empfang komplett ausstellen. Aber d es eine FH ist: Dort gibt es sicherlich WLan. Klink dich doch da ein, dann has du zumindest alles an Onlineservice, ausser eben SMS/MMS und Telefon. :D
     
  3. achmed20, 26.04.2010 #3
    achmed20

    achmed20 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    449
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    06.01.2010
    stell mla das UMTS ab.
    ich meine mir ist aufgefallen das gerade die suche nach nem UMTS netz wahnsinnig viel strom kostet. war bis dato aber bei allen handys die ich jeh hatte so.
     
  4. Freibiergesicht, 26.04.2010 #4
    Freibiergesicht

    Freibiergesicht Android-Experte

    Beiträge:
    543
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    30.03.2010
    dem ist tatsächlich so: in gebäuden resp. gebieten mit schlechtem empfang frisst die dauernde "verzweifelte" suche des steins nach UMTS unglaublich strom. stattdessen aktivierung des wlans ist natürlich keine lösung, da wlan IMHO fast noch mehr saft ziehen wird auf dauer und natürlich wie schon erwähnt keinerlei netzfunktionen verfügbar sind.
    die lösung wurde auch schon erwähnt, an der FH z.b. per shortcut das ohnehin sinnlose einbuchen ins UMTS temporär deaktivieren.
     
  5. fish23, 26.04.2010 #5
    fish23

    fish23 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    37
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    21.03.2010
    Danke für eure Tipps.

    3G habe ich bereits standardmäßig deaktiviert um Strom zu sparen. Leider komme ich aber auch dann nur über den Tag, wenn ich meine Nutzung gegen Abend einschränke und dass ist in meinen Augen nicht der Sinn eines Smartphones.

    Gruß,
    fish23
     
  6. cinereous, 26.04.2010 #6
    cinereous

    cinereous Gast

    Wlan zieht weniger Strom als UMTS.

    Beispiel: Desire und Milestone. Beide zu Hause nen Tag UMTS-Emfpang an: Akku beinahe tot. Beide WLan (auch im standby), noch echt was drin am Ende des Tages.
     
  7. Freibiergesicht, 26.04.2010 #7
    Freibiergesicht

    Freibiergesicht Android-Experte

    Beiträge:
    543
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    30.03.2010
    okay, dann ziehe ich mein statement bzgl. wlan zurück ;)

    hatte zwar den eindruck, dass wlan durchschnittlich mehr zieht als UMTS, aber selbst noch keinen feldversuch unternommen...
     
  8. cinereous, 26.04.2010 #8
    cinereous

    cinereous Gast

    Allein die Temperatur deines Gerätes sagt schon ne Menge darüber aus bei aktivem UMTS/HSDPA/oder so ähnlich ;) (im Vergleich zu WLan)
     
  9. achmed20, 26.04.2010 #9
    achmed20

    achmed20 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    449
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    06.01.2010
    erm ... hmmm bedarf vieleicht einer diskusion :D
    ich bin eher der meinung das aktives wlan surfen deutlich mehr saft zieht als aktives UMTS surfen.

    wenn man beides nicht benutzt (aber trotzdem in nem knoten registriert) kann ich da nicht viel zu sagen. bin mir aber recht sicher das wlan da mehr verbraucht.
    mein akku hält mittlerweile 4-5 tage (ohne benutzung) und UMTS ist immer an. ausserdem ruf ich jede std meine emails ab.
    nutze ich mein lokales wlan ist der akku nach einem tag platt.
     
  10. Timotime, 26.04.2010 #10
    Timotime

    Timotime Android-Experte

    Beiträge:
    466
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    13.12.2009
    Phone:
    LG G3
    Du gehst nicht zufällig in Bocholt zur FH ? In dem Bunker hab ich nämlich auch kein Netz. Gibt es eine Shortcut App mit der ich die Funkverbindung komplett kappen kann, da es wie gesagt es quasi nie Netz gibt.
     
  11. -FuFu-, 26.04.2010 #11
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    da hilft der flugzeugmodus ;) dann sind alle funkverbindungen aus ;)
     
  12. sharky, 26.04.2010 #12
    sharky

    sharky Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    223
    Erhaltene Danke:
    45
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 G900F
    @achmed20

    Wenn "guter" umts empfang besteht, also nicht ständig zwischen gsm und umts netz gewechselt wird verbraucht der umts empfang bei mir auch weniger strom als unter einer dauerhaft aktiven wlan verbindung. Allerdings kommt das in den meisten fällen wohl eher selten vor.
    umts hat afair eine geringere reichweite als ein gsm signal, daher muss häufiger zwischen verschiedenen zellen gewechselt werden und das dürfte dann den häufig beschriebenen hohen stromverbrauch bei aktiver umts verbindung erklären.
    Theoretisch verbraucht eine wlan verbindung also mehr strom als eine umts verbindung. Im Praxiseinsatz kann das aber dann natürlich ganz anders aussehen.
     

Diese Seite empfehlen