1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Schrumpfender freier Systemspeicher

Dieses Thema im Forum "Archos 101 (2012) Forum" wurde erstellt von tomri, 08.04.2012.

  1. tomri, 08.04.2012 #1
    tomri

    tomri Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.04.2012
    Hallo,

    der freie Systemspeicher auf meinem Archos 101 IT schrumpft zusehends. Und das auch wenn ich weder neue Apps noch Updates installiere. Außerdem bin habe ich den Cache aller Apps geleert. Trotzdem wird der freie Systemspeicher über die Zeit immer kleiner.

    Ich habe nun den angezeigten Speicherbedarf aller Apps unter "Systemeinstellungen->Anwendungen verwalten" aufaddiert. Die Zahlen dort sollen ja sowohl die Apps selber als auch deren Daten und den Cache einschließen. In der Summe komme ich aber nur auf ca 85MB. Das Gerät hat 269MB Systemspeicher und zeigt derzeit 28MB als frei an. Da stimmt also was nicht.

    Wie kann ich das Problem beheben? Oder kommt irgendwann eine Neuinstallation auf mich zu? Ich habe bereits alle Apps bei denen das möglich ist auf SD Karte ausgelagert.

    Firmware ist "neueste - 2".

    Generell frage ich mich warum der Speicher zu blöd partitioniert ist? Hat das irgendeinen Sinn?

    Tom
     
  2. Kiyoshi, 08.04.2012 #2
    Kiyoshi

    Kiyoshi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,779
    Erhaltene Danke:
    4,240
    Registriert seit:
    18.12.2011
    Hallo,
    Das der Systemspeicher im Laufe der Zeit immer kleiner wird liegt unter anderem daran, dass nach dem Deinstallieren von Apps Dateireste übrig bleiben können. Diese Reste bekommt man nur durch einen Reset wieder entfernt. Du solltest Dir einen Cache-Cleaner(z.B.: 1Tab Cleaner) herunterladen und damit regelmäsig Cache und auch den Verlauf(History) löschen. Ich geh mal davon aus, dass Du den Verlauf (Browser, Market) noch nicht gelöscht hast. Dies solltest Du als Erstes tun. Danach sollte der Speicher merklich mehr Platz haben. Weshalb der Speicher bis einschließlich Froyo unterteilt ist, weiß ich jetzt auch nicht. Unter Honeycomb gibt es keine Aufteilung des Speichers mehr.
    Gesendet von meinem GT-P6211 mit der Android-Hilfe.de App
     
  3. tomri, 09.04.2012 #3
    tomri

    tomri Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.04.2012
    Habe ich probiert; hat aber nur minimal Speicher freigemacht.

    Das ist schon echt ein Drama mit diesem Android....
    Die Hände gefesselt, die Augen verbunden, keine Backups...
    Bei einem Reset muss man hoffen, daß man vielleicht wenigstens die Bookmarks des Browsers rüber rettet. Das bietet einem der Hersteller des Browsers (hier: Opera) großzügig als Servcie über die Cloud an. Als kleine Gegenleistung muss man dann die Bookmarks mit denen teilen. Ich dachte immer, Teilen von Daten sei "böse" (zB Musik ,-). Wohl nicht, wenn es den Geschäftsinteressen von Firmen dient =:->

    Tom
     
  4. FZelle, 11.04.2012 #4
    FZelle

    FZelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    938
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    15.04.2010
    Phone:
    Sony Xperia Acro S
    Das hat alles nichts mit Android zu tun, sondern mit der Gier der meisten Android Benutzer.
    Wenn jeder die SW bezahlen würde, die er benutzt, wäre auch ein legales Backup möglich gewesen.
    Und wenn die von dir benutzte App ( Opera ) das nicht bietet, ist das Problem der Entwickler.

    Und mit Root und Titanium bekommst du auch alles gesichert.
     
  5. tomri, 11.04.2012 #5
    tomri

    tomri Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.04.2012
    Das Problem hat insofern schon etwas mit Android zu tun, als dass Android es mir nicht erlaubt, auf den privaten Speicher aller Apps zuzugreifen.

    Backupprogramme funktionieren deshalb auch nur auf gerooteten Geraeten (wo also dieser Zugriffsschutz ausgehebelt wird).

    Gerootet habe ich bislang nicht; einmal wegen des Garantieverlusts; aber auch wegen genereller Sicherheitsbedenken. Das Sicherheitskonzept von Andoid beruht darauf, dass keine App Root-Rechte hat, der Benutzer aber auch nicht. Das ist einerseits gut, denn man kann nicht versehentlich Root-Rechte an eine boesartige App deligieren. Auf einem Geraet, wo man keine regelmaessigen und langfristigen Sicherheitsupdates erwarten kann, bietet das Einsperren der Apps in eine Sandbox wohl gerade mal ein Minimum an Sicherheit (solange die Sandbox "dicht" ist).
    Andererseits ist aber ein Geraet ohne Backups fuer mich auch nicht ernsthaft nutzbar. Daher werde ich wohl keine langfristige Investition in Android machen...
     
  6. FZelle, 12.04.2012 #6
    FZelle

    FZelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    938
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    15.04.2010
    Phone:
    Sony Xperia Acro S
    Du verwechselst Ursache und Wirkung.
    Wegen der gier der Benutzer ist dieses Konzept ja erst nötig.

    Und das mit dem Garantieverlust haben wir hier bis zum erbrechen schon diskutiert, Ergebnis, solange die dir nicht nachweisen können das durch deine SW irgendwas kaputt gegangen ist, ist es kein Problem.

    Hier und bei anderen Foren haben hunderte Rooted User ihre kaputten 101 ( USB Problem) ersetzt bekommen.

    Bei UrukDroid ist z.b. ein Backup eingebaut.
     
  7. tomri, 12.04.2012 #7
    tomri

    tomri Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.04.2012
    Du willst sagen, wenn es keine boesen und gierigen Menschen gaebe, die Viren und Trojaner schreiben, braeuchte man keine Sicherheitskonzepte? - Da hast Du sicher Recht.

    Ich habe uebrigens das Ding komplett zurueckgesetzt und alles von Hand wiederhergestellt.

    Freier Systemspeicher -
    Vorher: 28MB
    Hinterher: 145MB (mit exakt den gleichen Apps)

    Sieht nach einem wirklich boesen Memory Leak aus (wenn man es so nennen kann).

    Das ganze hat uebrigens ca 4 Stunden Zeit in Anspruch genommen.
     

Diese Seite empfehlen