1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Sony: Umstrukturierung und Verkaufsrückgänge bringen dem Konzern hohe Verluste

News vom 02.08.2012 um 14:53 Uhr von don_giovanni

kaz-hirai.jpeg
Anfang April und Anfang Mai berichteten wir euch über die angespannte Finanzlage beim Multimediakonzern Sony. Im April hatte der neue CEO Kaz Hirai (siehe Portrait-Foto) seine Arbeit aufgenommen und seinen One Sony-Plan vorgestellt. Dieser ist dafür ausgelegt, das Unternehmen auf mittlere und lange Sicht wieder sicher in die schwarzen Zahlen zu führen. Einer der einschränkendsten Schritte des neuen CEO war die Einsparung von 10.000 Arbeitsplätzen. Diese sollen allerdings nicht vornehmlich durch Kündigungen erreicht werden, sondern vor allem durch Arbeitsplatzauslagerungen und Umstrukturierungen innerhalb des Großkonzerns mit seinen verschiedenen Sparten und Produktionsstätten. Gaming, Mobilfunk und Digital Imaging (Fotografie) sollen nach Hirais Plan und Wunsch den Grundstein für ein solideres Sony legen.

Der einen Monat später präsentierte Geschäftsbericht für das Jahr 2011 zeigt deutlich, wie notwenig Veränderungen innerhalb des Unternehmens sind: Ein Verlust von rund 5,73 Milliarden USD ist auch für einen global player der Geschäftswelt kein Pappenstil. Für die Wirtschaftswissenschaftler unter euch ist sicherlich das gesamte PDF des Geschäftsberichtes, welches ihr hier findet, interessant und aufschlussreich. (Im englischen Original.)

Nun gibt es von Sony die neuen Zahlen - für das erste Quartal 2012 - die drei Monate vor Kaz Hirais Amtsantritt. Auch hier wird wieder deutlich, dass Sparmaßnahmen und Veränderungen innerhalb der Geschäftspolitik vonnöten sind: Ein Verkaufsrückgang von 312 Millionen USD, kombiniert mit den Kosten für die Umstrukturierung von 143 Millionen USD schreiben tiefrote Zahlen. Dazu kommen noch die hohen Kurse des Yen und die unsichere Finanzlage in Europa (damit sind wir gemeint!). Diese Faktoren zusammengenommen zeichnen nicht gerade eine strahlend-freudige Zukunftsperspektive für Xperia, PlayStation und die andere Produkte im Sortiment des Herstellers. Sony hat derweil seinen erwarteten operativen Gewinn für 2012 um eine halbe Milliarde USD nach unten korrigiert. Die wenigen profitablen Geschäftszweige sind Imaging (Fotografie) und das Musik-Geschäft - während die Sparte Gaming wider Erwarten enttäuscht. Die PlayStation Vita ist trotz einiger Erfolge nicht in der Lage, die Umsatzzahlen großartig zu beeinflussen. Immerhin ist das TV-Geschäft stärker als im gleichen Quartal vor einem Jahr. Die Anleger von Sony müssten sich noch eine Zeit gedulden, aber man werde stetig vorwärts gehen und Erfolge durch die Transformierung des Unternehmens erreichen, heißt es von Sony.

Wer es ausführlicher haben möchte, gelangt hier zu vollständigen Präsentation.

sony-logo-1.jpg kaz-hirai.jpeg sony.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Sony Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
One Sony: Konzern streicht 10.000 Stellen und setzt Fokus auf Smartphone und Gaming
Sony: Jahresbericht für 2011 ist ein finanzielles Desaster
Sony Xperia SL: Neue Bilder und Informationen zum angeblichen Xperia S Nachfolger

Quellen: Sony loses $312 million in Q1 2012 amid high restructuring costs | The Verge
http://www.sony.net/SonyInfo/IR/financial/fr/12q1_sony.pdf
 

Diese Seite empfehlen