1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Standby-Problem - der Versuch einer Annäherung/Lösung

Dieses Thema im Forum "a-rival PAD Forum" wurde erstellt von goemichel, 06.06.2011.

  1. goemichel, 06.06.2011 #1
    goemichel

    goemichel Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    430
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    09.02.2011
    Phone:
    Cubot X9
    Tablet:
    Lenovo TAB 2 A10-70F, Galaxy Tab3, Galaxy Tab
    Tach zusammen,

    um dem leidigen Standby-Problem mal auf den Grund zu gehen (wenn Baros das schon nicht kann/will, können hier vielleicht ein paar Tipps zusammengetragen werden), habe ich mal mit einem ausführlichen Akku-Verbrauchstest begonnen.

    Hier das Protokoll:

    Protokoll Akkutest 1:

    05.06.2011 - 22:17: vollgeladener Akku, WLAN an, 3G aus, Gerät abgeschaltet („Telefon heruntergefahren“).

    06.06.2011 - 5:00 Uhr: Hochfahren, Akkuladung 94%, auf „Flugmodus“ geschaltet und heruntergefahren.

    8:00 Uhr: Hochfahren, Akkuladung 99%, Mortplayer (MP3) eingeschaltet, funktioniert nicht, Neustart, MP3 eingeschaltet, Displaytimeout auf 30min,

    10:27: Einschalten, Akkuladung 51%, GPS-Empfänger abgeschaltet, Displaytimeout auf 30s, MP3 läuft weiter

    12:27: Einschalten, Akkuladung 34%, MP3 läuft weiter

    13:25: Einschalten, Akkuladung 28%, MP3 läuft weiter

    13:50: Einschalten, Akkuladung 24%, Überprüfen der Akku-Verbraucher:
    Laufzeit 5h 49min, Verbraucher: Telefon inaktiv 62%, Display 24%, Android-System 16% (macht 102%!! :blink:), MP3 läuft weiter

    15:03: Einschalten, Akkuladung 15%,
    Laufzeit 7h 4min, Telefon inaktiv 64%, Display 22%, Android-System 15% (macht immer noch 101%!!), MP3 läuft weiter

    15:43: Einschalten, Akkuladung 14%,
    Laufzeit 7h 44min, Telefon inaktiv 64%, Display 23%, Android-System 15% (macht wieder 102%!!), MP3 läuft weiter

    Ladegerät wieder angeschlossen

    Man sieht also, dass der Akku und das Pad durchaus leistungsfähig sind. Die CPU-Auslastung lag während der ganzen Zeit immer zwischen 30 und 70%. Trotzdem ist das Huawei 3G-Modul größter Verbraucher.
    Dort müsst man bei der Regelung ansetzen, entweder durch Treiberoptimierung und/oder einen Hardware-Schalter.
    Es kann/darf nicht sein, dass das Modul - obwohl nicht aktiv - den Akku dermaßen leer zieht.
    In einem „normalen“ Smartphone ist die (onboard-)3G-Einheit ja auch immer aktiv/im Standby und das Phone hält in der Regel wesentlich länger mit einem wesentlich schwächeren Akku.
    Andererseits: ein solches (ähnliches) Modul ist auch in meinem Laptop eingebaut. Ist es eingeschaltet, verbraucht der Läppi auch im Standby wesentlich mehr Strom/Akku. Dort kann ich das Modul aber von der Stromversorgung trennen (auf Treiber/Bios/Mainboard-Ebene(?)).

    Ich werde hier noch einen Test mit größtmöglicher Auslastung (HD-Video abspielen, alle Drahtlos-Geräte an, inkl. Datenverkehr) durchführen. Und einen mit einer „normalen“ Standby-Belastung (3G eingeschaltet, Mailabruf jede Stunde, ab und zu surfen).
     
    wansi, Vistauser1, Elchpad83 und 3 andere haben sich bedankt.
  2. Elchpad83, 06.06.2011 #2
    Elchpad83

    Elchpad83 Android-Experte

    Beiträge:
    596
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    12.02.2011
    Ja, goemichel das 3G-Modul braucht auch im Standby immer Strom. Genau sind es 110 mA wie man aus dem Datenblatt (Tab. 2.7). Das ist aber nur ca. ein Viertel die es im Betrieb verbraucht (Tab. 2.5 und 2.6). Ich vermute deshalb ,dass das Modul nicht richtig abgeschaltet wird.:thumbdn:.
    Vielleicht steht der Befehl in der pm.jar. Hat jemand Ahnung wie man dieses java-Archiv öffnen kann (haben wir evtl. einen JAVA-Freak im Forum ?). Wenn ich mich im Pearl-Touchlet-Forum umsehe haben die durch Änderung im Power-Management scheinbar eine vernünftige Laufzeit zu Stande gebracht. Meine Bitte also die pm.jar mal öffnen und nachsehen was im Archiv an Dateien verpackt ist. :thumbup:

    Im Voraus schon mal Danke Elchpad83

    Äh, ich kann die jar-Datei leider nicht direkt hochladen, deshalb in *pdf umbenannt, bitte wieder in *.jar zurück umbennen..
     

    Anhänge:

  3. goemichel, 06.06.2011 #3
    goemichel

    goemichel Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    430
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    09.02.2011
    Phone:
    Cubot X9
    Tablet:
    Lenovo TAB 2 A10-70F, Galaxy Tab3, Galaxy Tab
    Bitte nochmal hochladen. Kann den Datei-Typ nicht ändern. Mach mal als txt...
     
  4. Elchpad83, 06.06.2011 #4
    Elchpad83

    Elchpad83 Android-Experte

    Beiträge:
    596
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    12.02.2011
    Hier als *.txt
    und das Original als .zip

    Hofffe das klappt

    Gruß Elchpad83
     

    Anhänge:

    • pm.zip
      Dateigröße:
      10 KB
      Aufrufe:
      27
    • pm.txt
      Dateigröße:
      10 KB
      Aufrufe:
      45
  5. Elchpad83, 07.06.2011 #5
    Elchpad83

    Elchpad83 Android-Experte

    Beiträge:
    596
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    12.02.2011
  6. Elchpad83, 07.06.2011 #6
    Elchpad83

    Elchpad83 Android-Experte

    Beiträge:
    596
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    12.02.2011
    Hab's geschafft das Archiv zu öffnen. Drin ist eine Manifest-Datei und evtl. eine Class-Datei die man mit dem Editor öffnen kann. Außerdem noch eine *.dex, die aber leider compiliert ist. Im Editor sieht man viel Zeichen-Durcheinander und einige Komentare ? im Klartext. Bin jetzt auf der Suche nach einem Debugger, was im Internet kursiert scheint aber nur Assembler-Code zu liefern...

    Gruß Elchpad83
     

Diese Seite empfehlen