1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Strahlenwert des Defy (SAR-Wert)

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy Forum" wurde erstellt von taketwo, 04.07.2011.

  1. taketwo, 04.07.2011 #1
    taketwo

    taketwo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.07.2011
    Hallo ,

    mein erster Thread und gleich eine Frage. Es geht um den Strahlenwert des Motorola Defy.

    Ich hab gesehen das dieser relativ groß ist.

    Strahlungswert (SAR-Wert) 1.18 W/Kg

    Im Vergleich zu anderen Handys ist der Wert groß und ich frag mich jetzt ob man sich da nähere Gedanken drüber machen sollte.
    Ich hab nachgelesen das hohe Werte zu gesundheitlichen Schädchen , wie zb auch Gehirntumoren führen können oO .

    Das sind natürlich die Extremfälle aber was haltet ihr davon?
    Ist das ein Grund sich doch ein anderes Handy zu kaufen?

    Ich telefoniere eigentlich ziemlich selten.
    Wenn das im Monat 10 min wären , wäre das schon sehr viel.
    Unterwegs schreib ich eher mal sms , oder würde dann über ebuddy oder sowas schreiben.

    Wenn das Handy also hauptsächlich nur in der Hose ist , oder in der Hand , schadet das dann auch noch bemerkenswert?

    Telefonieren tu ich hauptsächlich Zuhause(Festnetztelefon), auch weil ich keine Flat für das Handy hab. Ich würde mir lediglich eine Datenflat zulegen.


    danke
     
  2. JohnMcLane, 05.07.2011 #2
    JohnMcLane

    JohnMcLane Android-Experte

    Beiträge:
    884
    Erhaltene Danke:
    167
    Registriert seit:
    26.12.2010
    Hey taketwo,

    Links, die du dir zu dem Thema einmal durchlesen solltest:

    SAR - Werte von Handys

    FAQs Mobilfunk

    Empfehlungen zum Telefonieren mit dem Handy

    Dort kannst du die Strahlungswerte des Defy mal mit denen aktueller anderer Handys vergleichen. So schlecht stehen wir meines Erachtens auf den ersten Blick gar nicht da. Zusätzlich gibt es dort Handlungsempfehlungen und Aussagen über mögliche Gesundheitsrisiken durch die abgestrahlte Strahlung von handys! ;)

    edit: Der SAR Wert des Defy ist noch weit unter der zulässigen Höchstmarke der Abstrahlung. Gerade bei deiner geringen Nutzungszeit pro Monat am Kopf sollte dieser Wert den geringsten Einfluss auf deine Kaufentscheidung haben! ;)
    Allgemein sind die Handlungsempfehlungen aber an sich keine schlechte Sache! ;) (Sprich nachts auch mal den Flugmodus bemühen..)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2011
    taketwo bedankt sich.
  3. obiwan, 05.07.2011 #3
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    @taketwo
    Also an deiner Stelle würd ich mir schon sorgen machen. Schließlich ist mobilfunkstrahlung laut who jetzt auf einem ähnlichen Krebs verursachenden Niveau wie Kaffee oder Gewürzgurken.

    Durch den temperaturgradienten, während des telefonierens, bekommst du hirnflatulenz und in der der Hose fallen dir an den klöten die Haare aus.
     
    Pfeily, Dodge und dau_ haben sich bedankt.
  4. JohnMcLane, 05.07.2011 #4
    JohnMcLane

    JohnMcLane Android-Experte

    Beiträge:
    884
    Erhaltene Danke:
    167
    Registriert seit:
    26.12.2010
    Wenn sonst nichts hilft... Sarkasmus tuts immer... :D
     
  5. taketwo, 05.07.2011 #5
    taketwo

    taketwo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.07.2011
    echt? oO





    nein Spaß bei Seite^^ .. war so klar das mindestens ein ironisches Kommentar in dieser Richtigung kommt :laugh:

    Fragen kostet ja nichts & ich hab davon ehrlich gesagt keine Ahnung , deshalb..
     
  6. Dodge, 05.07.2011 #6
    Dodge

    Dodge Android-Guru

    Beiträge:
    2,129
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    03.06.2010
    Ach, kommt mir ned alle mit euren Strahlungsgeschichten.. Keine Handys benutzen, da Strahlungsbelastung, aber Dach für Sendemasten vermieten.. :D

    Afaik ist seit dem UrHandy Anno 1960 ist keiner an den "Schäden" verstorben oder folgen davon getragen (Krebsfortschritt, Tumorwachstum,...)

    Auch haben sich all die Geschichten z.B. Popcorn mit 3-4 Handys 'poppen' lassen als Fake heraudgestellt.

    Ich mach mir deshalb auch keine Großartigen Sorgen. Elektromagnetische Wellen erfahren wir immer, sei es der Sonnensturm vor 1 Monat oder wenn wir den (abgelutschten) Finger in der Steckdose haben ;)

    Sent from my Defy using Tapatalk
     
    obiwan bedankt sich.
  7. obiwan, 05.07.2011 #7
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    :lol:
     
    Dodge bedankt sich.
  8. Mabuse, 05.07.2011 #8
    Mabuse

    Mabuse Junior Mitglied

    Beiträge:
    37
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    06.05.2011
    Ich empfehle Dir die ausgiebige Lektüre des "Defy-Forums" auf Android-Hilfe, dann kannst Du Dir selber ein Bild davon machen, ob wohl bei manchen Powerusern schon erste cerebrale Schädigungen vorliegen (Stichworte: "Wann kommt Froyo?" und auch "Ich mag Froyo doch nicht, wie downgraden"). :D
     
  9. dau_, 05.07.2011 #9
    dau_

    dau_ Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    148
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Es ist noch nicht mal nachgewiesen, dass ein Handy am Kopf Schäden verursacht. Leider ist die ganze Debatte um das Thema ziemlich aufgeladen und auf Anhieb schwer zu durchschauen - und die Paranoia und Sensationsgier diverser Medien und Interessengruppen helfen auch nicht gerade, die Unsicherheit zu beseitigen. Dass die WHO Handys als "potentiell krebserregend" einstuft, war zB überall zu lesen - dass denen aber letztendlich durch ihre starren Kategorien gar nichts anderes übrig blieb und zB auch Kaffee oder die genannten Gewürzgurken unter die Kategorie fallen, stand höchstens im Kleingedruckten.

    Die Wissenschaft steht dem Krebspotential von Handystrahlung eher skeptisch gegenüber:
    Evidence increasingly against phone cancer risk | Reuters

    Äh, sorry, zuviel Gelaber. Ich versuchs mal kurz: Bei 10min im Monat brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen. Auch nicht beim vergleichsweise durchschnittlichen SAR-Wert des Defy - wahrscheinlich könntest du sogar mit ner Mikrowelle telefonieren, ohne Schäden zu verursachen. Ist allerdings unhandlich und der Empfang ist mies.

    Der angegebene SAR-Wert bezieht sich übrigens auf die volle Sendeleistung, die im normalen Betrieb eigentlich nie erreicht wird. Je besser dein Empfang ist, umso mehr wird die Leistung vom Gerät runtergeregelt - wenn du also nicht gerade im Bunker mit gerade mal einem Balken Empfang telefonierst, wirst du die 1,18 W/kg eh nie erreichen.
     
  10. trouble, 05.07.2011 #10
    trouble

    trouble Android-Experte

    Beiträge:
    569
    Erhaltene Danke:
    89
    Registriert seit:
    06.01.2011
    ausser man ist eplus kunde. sry konnte ich mir nicht verkneifen ;)

    es gibt zu diesem thema wenige studien. zumal sich dafür auch wenig geldgeber finden. mobilfunkanbieter haben verständlicherweise daran kein interesse. hab bisher auch nur von tests mit nagetieren gelesen. wobei dort die relation zum körper vermutlich nicht beachtet wurde. das thema ist recht schwierig.
     
  11. obiwan, 05.07.2011 #11
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    nehmen wir einfach mal an die strahlungswerte aktueller geräte steigere das potenzial krebs zu bekommen signifikant, wann wären die angsthasen dann beruhigt? wenn es ein geräte mit halber, viertel oder zehntel ausgangsleistung gibt? entweder man nutzt die technik die wir(menschheit) entwickelt haben oder man setzt sich auf ne insel und dreht däumchen.

    Dieses Thema ist sowas von schwarz-weiß das sich die frage in einem smartphoneforum genauso erübrigt wie bei den feng-shui kasperköppen.

    Mir fallen auf anhieb zehn dinge meines täglichen lebens ein die statistisch gesehen wesentlich eher/öfter meinen ableben verursachen könnten.
     
  12. trouble, 05.07.2011 #12
    trouble

    trouble Android-Experte

    Beiträge:
    569
    Erhaltene Danke:
    89
    Registriert seit:
    06.01.2011
    ich hab auch schon überlegt ob ich mir lieber keine zähne mehr putze. angenommen ich ich rutsche aus und mir bleibt die zahnbürste im hals stecken? beim telefonieren hab ich das telefon nicht im mund. also ist zähne putzen viel gefährlicher!!!
     
  13. Ice =A=, 07.07.2011 #13
    Ice =A=

    Ice =A= Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    100
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    Mal etwas wissenschaftlich Beruhigendes:

    Der SAR-Wert gibt die aufgenommen Strahlungsdosis bei maximaler (!) Sendeleistung an.

    Ein Handy verwendet automatisch eine so hohe Sendeleistung, dass eine Verbindung aufgebaut werden kann.

    Hat ein Handy eine sehr gute Antenne, so muss es bei gleicher Entfernung bzw.Lage zum Sendemast weniger Sendeleistung aufbringen als ein Handy mit schlechter Antenne.

    Das Defy hat eine ziemlich gute Antenne.

    Soll heißen: Hat das Defy gar keine Verbindung, sendet es tatsächlich mit der vollen, ziemlich hohen Sendeleistung. Dann allerdings auch nur alle paar Minuten einen kurzen Impuls nach dem Motto: "Hört mich wer?").
    Hat es guten oder normalen Empfang, benötigt es unter Umständen sogar weniger Sendeleistung als ein Handy mit niedrigem SAR-Wert aber schlechter Antenne.

    Die Zeitschrift connect hat hierzu auch mal einen interessanten Artikel gebracht, den finde ich aber grade nicht mehr...
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2011
  14. molex, 07.07.2011 #14
    molex

    molex Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,292
    Erhaltene Danke:
    1,466
    Registriert seit:
    14.08.2010
    Phone:
    Nexus 5X 32GB
    Klick
     
  15. droika, 18.11.2011 #15
    droika

    droika Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    06.11.2011
    Hi.

    Hab seit gestern ein Defy+ (mein erstes Smartphone, und mein drittes Handy überhaupt). Beim Telefonieren ist mir aufgefallen, dass bereits nach kurzer Zeit das Telefon oben recht heiß wird und sich mein Ohr ebenfalls ziemlich aufwärmt. Zudem hab ich dabei leichte Kopfschmerzen - oder bilde sie mir zumindest ein.

    Kann das an den Strahlenwerten liegen? Und wenn ja, ist mein (womöglich defektes?) Gerät schuld oder ist das euch auch schon mal aufgefallen?

    Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2011
  16. palma, 18.11.2011 #16
    palma

    palma Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,020
    Erhaltene Danke:
    197
    Registriert seit:
    30.08.2011
    Bei mir passiert das immer wenn ich eine Hotline anrufe...und die Kopfschmerzen kommen von dem Gedanken an die bevorstehende Rechnung. :D

    Aber Spass beiseite, wenn du guten Empfang hast, kann es am SAR-Wert imho nicht liegen.
    Schlechter Empfang erfordert hingegen mehr Leistung, zieht am Akku usw.(dein PC wird ja auch waermer, je nachdem...)

    Woran es bei dir jetzt genau liegt laesst sich schwer sagen. Aber es gibt x-Threads zu Thema "Handy wird warm"...einfach mal ein bisschen suchen/lesen.
     
  17. droika, 18.11.2011 #17
    droika

    droika Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    06.11.2011
    Das Teil (inkl. Ohr) erwärmt sich bei allen Gesprächen, unabhängig vom Empfang, also selbst mit vollen Balken. Würde halt gerne wenigstens eine der drei Möglichkeiten ausschließen:

    - Mein Defy+ ist (halb) am Arsch;
    - liegt nicht an der Strahlung, sondern an was anderem (an was?);
    - es ist tatsächlich der Strahlenwert (gegenüber dem ich offenbar etwas empfindlicher bin, als andere).
     
  18. Ice =A=, 18.11.2011 #18
    Ice =A=

    Ice =A= Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    100
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    OK, stellen wir das mal (physikalisch korrekt) klar:

    Die Erwärmung des Handys hat NICHTS mit dem SAR-Wert oder der Sendeleistung allgemein zu tun! So einfach ist das.
    Oder sendet eine Glühbirne oder Heizung neuerdings Funkwellen aus, weil sie warm ist?

    Nebenbei bemerkt: Eine perfekte Sendeanlage würde sich überhaupt nicht erwärmen, egal wie viel Strahlung sie abgibt. Aber perfekt gibt es halt nicht...

    Die Erwärmung kommt im Wesentlichen von Ohmschen Verlusten in Schaltkreisen (z.B. Verstärkerschaltungen, Schwingkreise usw.).

    Ob das betreffende Handy deffekt ist, kann ich natürlich nicht sagen. Bei meinem ist mir noch keine wesentliche Erwärmung aufgefallen...
    Ich halte es aber für eher unwahrscheinlich, dass ein integrierter Schaltkreis planmäßig und eigentlich fehlerfrei funktioniert und sich trotzdem unplanmäßig stark erhitzt.
    Möglich auch, dass die Erwärmung subjektiv verstärkt wird, wenn man bei der Kälte ein Handy iene Weile als "Ohschützer" verwendet, also das Ohr an den warmen Kopf drückt und nach außen thermisch gegen die Kälte isoliert... :)

    (Anmerkung für Physiker: Jaaa, ich weiß, ein kleiner Teil der Strahlung wird wahrscheinlich im Gehäuse re-absorbiert und trägt auch minimal zur Erwärmung bei. Und jaaaa, auch Wärmestrahlung ist elektromagnetische Strahlung... :))
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2011
  19. droika, 18.11.2011 #19
    droika

    droika Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    06.11.2011
    Sorry, der Umkehrschluss mag zwar logisch sein, ist aber dennoch Quatsch.

    Gesetzt den Fall, es liegt tatsächlich nicht am SAR-Wert - woran kann's dann liegen? Und: Ist das einem Defy(+)-Besitzer auch schon aufgefallen?
     
  20. Ice =A=, 18.11.2011 #20
    Ice =A=

    Ice =A= Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    100
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    @droika:

    Wieso Umkehrschluss?!
    Du befürchtest doch, dass das Handy wahrscheinlich eine hohe Sendeleistung hat, WEIL es warm ist! Also dass man von der Erwärmung auf einen hohen SAR-Wert schließen kann! Meine Beispiele zeigen, dass dem nicht so ist.


    Ich sag's nochmal: Die Erwärmung liegt nicht am Funken an sich, sondern primär daran, dass sich Elektronen in Leitungen bewegen. Ein Funkgerät kann dabei einen hohen Wirkungsgrad haben, also wenig Abwärme bei einer gegebenen Sendeleistung produzieren, oder einen schlechten.
    Wenn (und nur dann!) alle Funkgeräte denselben Wirkungsgrad hätten, könnte man aus der Erwärmung auf die Sendeleistung schließen.
    Außerdem sind bei einem Handy zum Telfonieren noch diverse andere Schaltungen beiteiligt, das gesprochen Wort muss ja noch digitalisiert, aufbereitet und aufmoduliert (dem Funksignal "dazugemischt") werden.
     

Diese Seite empfehlen