1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Tablet als Mediacenter

Dieses Thema im Forum "Weitere Hersteller allgemein" wurde erstellt von draggie, 16.05.2011.

  1. draggie, 16.05.2011 #1
    draggie

    draggie Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.05.2011
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach ähnlichen Projekten auf dieses Forum gestoßen und hoffe, ein bisschen Information zu folgendem Thema zu finden:

    Ich möchte mit einem Tablet Medieninhalte aus unserem Heimnetzwerk streamen. Das Tablet soll über WLan auf Netzlaufwerke zugreifen können und Filme per HDMI-Kabel an den Fernseher bzw. Musik über irgendeinen Audio-Ausgang Richtung Verstärker schicken. Also als Ersatz für einen Mediaserver, nur dass die Daten nicht lokal auf dem Tablet liegen.
    Ist das generell komfortabel umsetzbar? Auf welche Eigenschaften muss ich beim Kauf achten? (HDMI-Anschluss, WLan ist klar)

    Das ganze sollte in der unteren Preisklasse angesiedelt sein, ich habe momentan das Archos IT 10.1 oder das PoV mobii näher ins Visier genommen, wären die geeignet? Oder andere Modelle? Als Nebenfunktion sollte das Gerät als Couch-Internetmöglichkeit dienen, also GPS-Empfang oder 3G ist nicht nötig. Aber eine relativ ordentliche Performance, da ich bei langsamen Rechnern immer zum Wutnickel werde... Ungeduld ist keine Tugend, ich weiss.
    Im Voraus schon mal danke!

    LG
    draggie
     
  2. GalaxyS_User, 16.05.2011 #2
    GalaxyS_User

    GalaxyS_User Android-Experte

    Beiträge:
    869
    Erhaltene Danke:
    96
    Registriert seit:
    15.08.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S4
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Kauf dir lieber um 70,-- einen Mediaplayer - da hast mehr davon.
     
  3. draggie, 16.05.2011 #3
    draggie

    draggie Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.05.2011
    Ja, das klingt unkomplizierter, aber das Problem ist: Ich will trotzdem ein Tablet haben - die Streaming-Funktion ist nur ein zusätzlicher Grund dafür...
     
  4. HiggensH, 25.12.2011 #4
    HiggensH

    HiggensH Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2011
    Hab das viewpad 10s mit docking station. 150 euro für das Pad plus 15 euro für die station. Damit kannst schon vieles erreichen. Das einzige was ich bislang noch nicht umsetzten konnte ist die Fernsteuerung des tab, also des Players über mein androidhandy. Dann wäre alles perfekt.


    Update: zur Steuerung hab nun endlich die passende App gefunden: Irgendeinen Player verwenden und als Fernsteuerung die App DroidMote Server verwenden; mit dem zugehörigen Clint auf dem Handy. Dies ermöglicht die Android to android steuerung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2011
  5. Testratte, 26.12.2011 #5
    Testratte

    Testratte Junior Mitglied

    Beiträge:
    43
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    13.11.2011
    Wo gibtsn das 10S für 150€ ? :drool:
     
  6. HiggensH, 26.12.2011 #6
    HiggensH

    HiggensH Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2011
  7. HeadY, 14.03.2012 #7
    HeadY

    HeadY Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    10.02.2010
    Hi,

    ein Kollege plant grade mit sündhaft teurer Apple Hardware sein Haus synchron mit Musik zu beschallen.
    Die Idee ist interessant, aber wäre mir zu teuer.
    Jetzt frage ich mich, ob man mit diesen billig China Tablets + Aktivboxen nicht was ähnliches realisieren könnte.

    Da wäre z.B. das hier:
    ICOO 4.3 TFT Touch Screen ATM 7001 CPU 8G Android 2.2 MID with Wi-Fi, HDMI Output and G-sensor (White) CE066W - $60.81 - Affordable Tablet PC


    Hat da jemand Erfahrung mit so Teilen?

    Und kennt jemand eine App / Möglichkeit wie man SYNCHRON Musik auf mehreren Geräten wiedergeben kann? (evt. eigenen Streaming-Server aufsetzen und die Geräte ohne Buffer reinhängen?)

    Oder kann XBMC da was? Wie siehts dann mit Android aus?
     
  8. MrFX, 14.03.2012 #8
    MrFX

    MrFX Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,119
    Erhaltene Danke:
    117
    Registriert seit:
    21.07.2010
    Moin!

    Es gibt Apps, die sich auch mit Apples Airplay beschallen lassen, allerdings wohl nicht synchron.

    Ich habe auch schon mit diversen Linux-Alternativen getestet (habe mit Soundkarte versehene Router in meinen Räumen), aber über WLAN ist einfach kein synchroner Audiostream hinzubekommen.

    Edit: habe gerade mal AirBubble auf meinem 4.3"-Pearl-Tablet (fast baugleich mit deinem und auch 60 Euro) getestet, das wird bei aktivierter Software zwar von iTunes gefunden, stürzt allerdings beim Losspielen ab.

    MfG
    MrFX
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2012
  9. HeadY, 14.03.2012 #9
    HeadY

    HeadY Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    10.02.2010
    Die B&W Zeppelin Air und Sonos Geräte (etc?) machen das ja alles... außerdem fliegen wir (nicht mehr) auf den Mond, da werden wir doch synchronisiert Musik wiedergeben können! ;)

    Es müsste ja nicht wirklich LIVE sein, es könnte ja auch buffern und müsste sich nur die play commands synchronisieren. Das lässt sich bestimmt auch selbst entwickeln (und darauf läuft es wohl hinaus, wenn keiner etwas kennt)

    Ich erinnere mich, dass ich "im letzten Jahrtausend" mal ein Plugin für Winamp hatte, der das über das Netzwerk konnte.

    Ansonsten: challenge accepted - Ich fange an meine 1. Android App zu entwickeln... brauch Urlaub! ;)
     
  10. MrFX, 14.03.2012 #10
    MrFX

    MrFX Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,119
    Erhaltene Danke:
    117
    Registriert seit:
    21.07.2010
    Moin!

    Wie gesagt, ich suche auch schon seit ein paar Jahren nach einer brauchbaren, preiswerten und auch sparsamen (ohne Computer) Lösung, aber bin nach vielem Testen noch nicht fündig geworden. Ich brauche auch kein digitales Audio, hochwertiges Stereo würde mir ja schon reichen (OK, wird ja eh digital übertragen).

    Und selbst wenn AirBubble laufen würde, wird es nicht von Linux (raop_play) unterstützt... das wäre mir für mein XBMC wichtig.

    Und ich weiß nicht, ob du mit so einem 4.3"-Teil glücklich werden würdest, zumindest mit 256 MB ist es schon sehr grenzwertig.

    Momentan warte ich noch auf den Raspberry Pi, denn dann könnte man da drauf shairplay laufen lassen... auf meinen Routern mit dem begrenzten Speicher etwas problematisch.

    MfG
    MrFX
     
  11. HeadY, 14.03.2012 #11
    HeadY

    HeadY Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    10.02.2010
    Den Raspberry Pi hab ich mir auch mal vorbestellt, aber der sollte eigentlich mein Terrarium und meine Wohnzimmer Beleuchtung mit der Logitech Remote steuern - noch sone Raketenwissenschaft... ;)

    XBMC kann doch irgendwie seinen play/pause/watched etc über eine sql Datenbank syncronisieren. Warum nicht auch die ms wann der Song abspielen soll?
    XBMC Clients gibts für Android ja auch... oder?
     
  12. MrFX, 14.03.2012 #12
    MrFX

    MrFX Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,119
    Erhaltene Danke:
    117
    Registriert seit:
    21.07.2010
    Moin!

    Die sind aber glaub ich nur zur Steuerung...

    MfG
    MrFX
     

Diese Seite empfehlen