1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[TUT] Dalvik-Cache auslagern - s2e

Dieses Thema im Forum "Anleitungen für Samsung Ace" wurde erstellt von kony1994, 06.05.2012.

  1. kony1994, 06.05.2012 #1
    kony1994

    kony1994 Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    252
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Arc S
    Hallo Community,

    heute mal ein Tutorial wie Ihr euren Dalvik-Cache und auch anderen Systemdateien auf die SD-Karte verschieben könnt und damit mehr freien internen Speicher zu bekommen. Ich hab aktuell 105MB internen Speicher frei.

    Vorraussetzungen
    __________________________________
    - Cyanogenmod 7.0 oder höher (7.1, 7.2, kein 9.0!)
    - SD-Karte mit mindestens Class 6 (Class 10 empfohlen, sonst Geschwindigkeitseinbuße)
    - Eine ext-Partition (wird im Tutorial beschrieben)

    Vorbereitung
    __________________________________
    1. Komplettes CWM Backup machen
    2. ext-Partition anlegen:

    Macht ein komplettes Backup eurer Dateien. Danach braucht Ihr ein Tool. Unter Linux benutze ich dafür "gparted".. unter Windows gibts Tools wie "Partionmanager". Auf jeden Fall muss das Tool ext4 unterstützen.
    Als erstes formatiert Ihr die SD-Karte komplett damit Ihr neue Partitionen anlegen könnt.
    Als erste Partiton macht Ihr bei einer 16GB Karte zum Beispiel eine 14GB Partition, welche Ihr mit fat32 formatiert. Dann legt Ihr eine zweite Partition die Ihr mit ext4 formatiert.
    Dann einfach das Backup der SD-Karte zurück auf die erste Partition spielen und fertig. Falls Ihr genauere Hilfe braucht, einfach hier nachfragen.

    Nun legt Ihr die SD wieder ein und ladet euch im Market "s2e" runter.
    Wenn Ihr das habt, sollte in der App direkt eure ext-Partition erkannt werden, falls nicht einfach das Gerät mal neustarten.
    Ihr könnt nun mit einfach ankreuzen der jeweiligen Optionen eure Dalvik auf den externen Speicher verschieben. Ihr könnt dort auch ganze Anwendungen, Anwendungsdaten verschieben, ist allerdings nicht empfohlen.

    Falls ihr noch mehr Geschwindigkeit wollt, könnt ihr den Lesepuffer in den Einstellungen auf 2MB stellen. Das bringt bei CM die maximale Leistung.

    Ich hoffe euch hat das Tutorial geholfen.
     
  2. Jangrie, 06.05.2012 #2
    Jangrie

    Jangrie Android-Guru

    Beiträge:
    2,710
    Erhaltene Danke:
    312
    Registriert seit:
    28.12.2010
    Ob ext2/3/4 unterstützt wird, hängt vom Kernel ab.
    Es gibt auch einen Kernel,der das unter Stock ROM möglich macht!
    Bei den meisten Custom ROMs geht es halt sicher, weil die meistens auch einen geeigneten Custom Kernel haben ;)
     
  3. Rautenfreund, 07.05.2012 #3
    Rautenfreund

    Rautenfreund Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    308
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Noch einfacher ist das Partionieren mit dem CWM...
     
  4. mass, 26.07.2012 #4
    mass

    mass Android-Experte

    Beiträge:
    486
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    22.11.2011
    Phone:
    ZTE Blade
    Kann man die SD-Karte komplett mit Linux über USB partitionieren, ohne die SD-Karte rauszunehmen? Ich denke, wenn da bereits Partitionen in Android gemountet sind, kann ich die nicht einfach per USB über-partitionieren. Würde es gehen, wenn man diese vorher per ADB umountet?
    Oder kommt man an das gesamte Blockdevice über USB, wenn das Handy im ClockworkMod gebootet ist? ich weiß, dass CWM auch selbst partitionieren kann, aber mit Linux über USB wäre es doch komfortabler, außerdem kann CWM glaube ich nur ext3, und von außen könnte ich ext4 in allen Größen formatieren.
     
  5. Jangrie, 26.07.2012 #5
    Jangrie

    Jangrie Android-Guru

    Beiträge:
    2,710
    Erhaltene Danke:
    312
    Registriert seit:
    28.12.2010
    Ich steck die SD immer in einen Cardreader und formatiere sie dann Bin auch kein Fan der internen Partitionierung..
     
  6. red-orb, 26.07.2012 #6
    red-orb

    red-orb Android-Ikone

    Beiträge:
    4,037
    Erhaltene Danke:
    819
    Registriert seit:
    12.10.2011
    Du kannst ins CWM booten und dann die SD per ADB partitionieren sofern Rom und Kernel das unterstützen
     
  7. mass, 06.11.2013 #7
    mass

    mass Android-Experte

    Beiträge:
    486
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    22.11.2011
    Phone:
    ZTE Blade
    Ich hab auf einem Gerät (1) alles, auch den Dalvik-Cache verlagert. Dalvik soll zwar meist auf dem internen Speicher schneller sein, aber der Platz war dennoch zu knapp.
    Problem ist aber auf dem anderen fast identischen Gerät (2) (Blade, CM7.2), dort ist die Check-Box Dalvik ausgegraut. Warum kann man dort nicht auch den Dalvik-Cache verschieben? Platz auf der ext4 Partition sollte reichen.
    Auch auf dem 1. Gerät sind manche Dinge wie Anwendungen und Dalvik-Cache ausgegraut, allerdings eingeschaltet.
     

Diese Seite empfehlen