1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ubuntu auf dem HP Touchpad

Dieses Thema im Forum "Linux auf Android Forum" wurde erstellt von zotac, 16.11.2011.

  1. zotac, 16.11.2011 #1
    zotac

    zotac Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    158
    Registriert seit:
    25.04.2011
    Hat's jemand auf seinem Tablet? Anleitungen gibt's ja im Internet genug, mich Interessiert einfach wie's läuft, und was für Erfahrungen ihr habt bzw. ob es sich lohnt, es draufzuspielen.
     
  2. perpe, 16.11.2011 #2
    perpe

    perpe Gast

    Sorry, versehentlich abschicken geklickt...

    Meinst sicher die Chroot installation.... Funktioniert mit Schwächen. hatte es drauf bis CM7 rauskam, inzwischen deinstalliert.

    Jetzt noch mal, ein intensiverer Bericht dazu:
    Wie erwähnt ist es eine Chroot installation, das bedeutet es läuft nicht nativ sondern mit Hilfe von webOs, vorallem alle Hardware interaktionen werden von WebOS verwaltet und an Ubuntu weitergeleitet (vereinfacht Ausgedrückt)
    Man muss sehr viel selber Einstellen und Optimieren, setzt also ein mindestmaß an Erfahrung mit Ubuntu voraus. Es gibt zwar inzwischen Scipte, die die ErstInstallation optimieren und anpassen, aber man sollte trotzdem wissen wie man was auch mauell erstellt und löst.
    Viele Programme funktionieren einwandfrei, da Ubuntu von den meisten eine Arm version bereit stellt. Java z.B. läuft auch, Flash jedoch nicht.
    Bedienung ist bissl dürftig solange es in der Chroot läuft, man hat kein Multitouch, der Touchscreen wird als Maus erkannt, Grafik funktioniert auch eingeschränkt, keine 3D Unterstützung, heisst keine Unity. Unity 2D geht jedoch, unter Ubuntu 11.04 war es jedoch sehr fehlerhaft. wie es bei Ubuntu 11.10 ist hab ich nicht getestet. Mir wären Multitouch und Unity jedoch ein muss um Ubuntu auf dem Touchpad nutzerfreundlich zu haben. Klar gibt auch andere Desktopmanager, aber finde Unity für ein Touchscreen einfach perfekt.
    soll heissen, ich teste es sicher wieder wenn es mal ein Natives ubuntu für den TP gibt, evt. sogar eigene Versuche/Experimente wenn man ein 3 Kernel verfügbar ist. Bis dahin erfreue ich mich an CM7, aber auch dann wird sich Android auf dem TP "mein" Betriebssystem sein.
    Noch was für alle, die die Chroot installation selbertesten wollen:
    Die Anleitungen werden sicher nicht so mit Android drauf funktionieren, die nötig Partition wird man sich wohl manuell erstellen müssen. Also vor der Installatio am besten eine aktuelle Anleitung suchen, die Android auf dem TP mitberücksichtigt.
    Oder Alternativ, erst mit CWM ein Backup von Android machen, Android nach Anleitun deinstallieren, Ubuntu nach Anleitung installieren und falls gewünscht Android wieder installieren, dann kann man über CWM sein Android Backup wieder einspiellen.
    Beim Deinstallieren von Ubuntu besteht dann natürlich das selbe Problem, vorallem ist da das problem das die Ubuntu Partiton nicht direkt an den Internen Speicher grenzt und die Android Partitionen dazwischen liegen. Da muss man erst Ubuntu in WebOs deinstallieren, die Partition nach Anleitung löschen, dann satt Metadoctor bzw. manuelles Vereinen der Partitionen Androdi deinstallieren, der ACMEUninstaller vereint da auch den Speicher der gleöschten Ubuntupartition mit dem Internenspeicher. Danach wieder Android wie gewohnt installieren und wenn man ein Backup gemacht hatte diesen wieder einspielen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.11.2011
  3. k1l, 19.11.2011 #3
    k1l

    k1l Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,317
    Erhaltene Danke:
    404
    Registriert seit:
    20.12.2009
    Tablet:
    HP Touchpad
    Das chroot ist wohl ganz nett, um ein spezielles Programm auszuführen. Aber zum normalen benutzen ist das nicht das wahre.

    Wenn CM die Quellen veröffentlicht könnte man vlt die Treiber für ein Ubuntu Port nutzen.
    Daran wäre ich auch Interessiert. Das Chroot meide ich aber.
     
  4. perpe, 19.11.2011 #4
    perpe

    perpe Gast

    Es arbeitet wohl schon jemand an einer nativen Version.
    Kernel Source von CM ist ja veröffentlich und mit einer bestimmten Version aus dem git hat man wohl schon geschafft die Chroot installation auch nativ zu booten, jedoch ohne Touch-Unterstützung.

    Grundsätzlich schlecht ist die Chroot nicht, sicher interessant wenn man z.B. ein gutes Office Paket braucht, Libre Office läuft einwandfrei. Oder eben Java Anwendungen, hatte zum Test "TV Browser" drauf, lief auch problemlos.
    Die chroot ist sicher für den einen oder anderen ein Blick wert, würde jedoch eine Bluetooth Tastatur empfehlen, die Bedienung ist ohne Multitouch ein Krampf.
    Habe Ubuntu auf meinem Laptop mit Touchscreen installiert, wenn man ginn und easystroke gut einstellt, kann man es mit dem Touchscreen recht gut bedienen. Ginn bekommt man in der chroot jedoch gar nicht zum Laufen, da der Touchscreen als Maus erkannt wird. Hab so einiges mit x.org versucht, jedoch ohne Erfolg.
     
  5. son, 18.01.2012 #5
    son

    son Android-Experte

    Beiträge:
    657
    Erhaltene Danke:
    99
    Registriert seit:
    03.11.2010
    Phone:
    Honor7, S4 mini (geschäftl.)
    Tablet:
    Nexus10, Galaxy Tab 4 8" LTE
    Hi perpe,

    hast Du Ubuntu noch drauf? Gibt es was neues von der Front?

    Gruß,
    Son
     
  6. perpe, 18.01.2012 #6
    perpe

    perpe Gast

    Jo, habs drauf :)

    Bootet nativ, vieles geht jedoch noch nicht. Ich arbeite jedoch daran.
    Was nicht geht: Bluetooth, Audio, Video usw.
    Was geht: Multitouch, Anzeige (besser als im Video im Thread auf XDA)
    Wifi geht nur im Moment nur mit dem Treiber von webOS. Wifi und Bluetooth hängen jedoch zusammen und so funktioniert Bluetooth nicht, bin da jedoch grad auf dem richtigen Weg es hinzubekommen. Gestern es geschaft das Bluetooth in der Syslog aufgetaucht ist, sobald ich jedoch Wifi Modul lade gibt es böse Abstürze. Weiss jetzt aber wenigstens welche Treiber für einen eigenes Wifi/Bluetooth Modul, muss nur die richtige Konfiguration beim Kompelieren finden. Halt trial and error.
    Werd heut abend erst wieder dazu kommen. Wie schaut es aus, wollt ihr einen eigenen Thread mit Anleitungen dazu? Ein komplettes Image wollte ich zwar auch noch erstellen, möcht jedoch erst Bluetooth und Wifi zum Funktioneiren bekommen.
     
  7. son, 18.01.2012 #7
    son

    son Android-Experte

    Beiträge:
    657
    Erhaltene Danke:
    99
    Registriert seit:
    03.11.2010
    Phone:
    Honor7, S4 mini (geschäftl.)
    Tablet:
    Nexus10, Galaxy Tab 4 8" LTE
    Das hört sich doch gar nicht schlecht an :)

    Keine Ahnung ob es hier noch andere Interssierte gibt für das Thema Ubuntu auf dem Touchpad. Ich würde mich über einen Thread mit Anleitung freuen :)

    Ich hab seit Jahren Ubuntu auf meinem PC, Windows habe ich nur noch auf meinem Geschäftsrechner. Bei mir läuft auf dem Hauptsystem allerdings noch 10.04, da ich mich bisher gar nicht mit Unity oder Gnome3 anfreunden konnte. Das ist mir einfach zu plump und unflexibel. Klar, man kann nun viel über Extensions hinzufügen aber es bleibt einfach zu unflexibel. Ich hab die Topbar bei mir unter 10.04 so eingerichtet wie es für mich einfach angenehm zu arbeiten ist - mit Unity & Gnome 3 habe ich das bisher leider nicht geschafft.

    Auf meinem Netbook läuft derzeit Mint (was sich auf meinem PC leider nicht installieren lässt), 11.10 und 10.04. Hier spiele ich ein wenig mit Gnome 3 und den Extensions.

    Würde es dann aber auch auf dem Touchpad mal probieren :) Läuft das dann mit Unity?

    Bluetooth wäre nicht so wild, darüber habe ich idR nur die Tastatur dran und das nicht all zu oft.

    Audio wäre allerdings schon gut ;)

    Na dann bin mal gespannt.
     
  8. perpe, 18.01.2012 #8
    perpe

    perpe Gast

    Läuft mit Unity-2d. Andere Desktop Manager hab ich bisher nicht getestet, Unity geht jedoch nicht, da fehlende Hardware Unterstützung bzw. halt das selbe Problem mit dem nicht vorhandenen GraKa Treibern wie unter CM 7.

    Unity-2d ist aber ok, läuft jedoch mit metacity, habs versucht auf compiz umzustellen, dann fehlen aber die Fensterdekorationen. Evt. lösbar, evt. auch ein Bug in Unity-2d allgemein, dann wird es sicher von anderen behoben. Das ging mit Ubuntu 11.04 auf dem Desktop PC noch. emerald lässt sich auf dem TP kompelieren...hmmm...compiz und emerald statt metacity würd mich glücklicher machen.
    Bluetooth find ich schon ganz sinnvoll, grad weil man mit Ubuntu natürlich auch Libreoffice u. co nutzen kann, für viel Tippen ist die Ubuntu OSK onboard Mist.
    Gescheite Tastatur macht dann natürlich das weitere einrichten einfacher. Meine USB Tastatur wird halt nicht richtig erkannt, hab alles ohne eingerichtet. Aber wie man sieht geht alles, wenn man will.

    Gut...mal soweit...werd dann mal heut Abend oder Morgen hier einen DEV Thread starten, den hier können wir dann für Diskussionen nehmen :)
     
  9. zotac, 18.01.2012 #9
    zotac

    zotac Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    158
    Registriert seit:
    25.04.2011
    Also ich selbst hätte auch riesiges Interesse an Ubuntu. Werde jedoch warscheinlich noch warten bis Audio, Video und Bluetooth gut läuft.
    Bis dann komme ich mit Android 4.0 klar :)
     
  10. Flachzange, 26.01.2012 #10
    Flachzange

    Flachzange Gast

    KAnn man davon ausgehen, dass es irgendwann mal eine einfache Installation geben wird? Der Thread bei den developers ist ja sehr verwirrend.
     
  11. perpe, 26.01.2012 #11
    perpe

    perpe Gast

    Schon ein bisschen, der TE dort scheint sich nicht all zu sehr drum zu kümmern. Ich werde sicher demnächst ein Image veröffentlicht, vieles funktioniert zwar nicht, aber den mutigen gehört schließlich die Welt ;-)
    Wollte nur noch ein bisschen den Uberkernel anpassen,da Ubuntu mit beiden bootet (Uberkernel und alter CM7.) halt so das man den Kernel nach Wunsch nutzen kann und beide austauschbar sind.. Weiss halt noch nicht welchen ich besser finden soll und mit welchen weiter zu entwickeln sinniger ist. Haben beide Vor- und Nachteile.
    Mir hat nur gerade webOS einen strich durch die Rechnung gemacht. Gestern Nacht, wollt Grad ins Bett, fängt er an automatisch das ota 3.0.5 einzuspielen. Ist natürlich gehörig in die Hose gegangen. Ende: Bootloop, Webosdoktor mochte daran auch nichts ändern. Also hab ich um 2 nachts mit memboot mein Android und Ubuntu zum booten bekommen, alles gesichert. Mit novaterm gesamte Partitionstabelle gelöscht und wieder neuerstellt, dann endlich wollt Doktor reparieren. Jetzt hab ich webOS 3.0.5 drauf und auf ICS geupdatet, muss mir das jetzt erstmal einrichten Dann kommt noch Ubuntu drauf.

    Ubuntu ist halt noch sehr weit von einer alpha entfernt, dementsprechend eine Installation auch nur jenen geraten, die sich schon mit Ubuntu und Linux auskennen. Bin daher auch sehr zögerlich mit einem Release, ich möchte dafür im Moment keinen Support geben, nur weil Leute meinen sich alles drauf flashen zu müssen.
    Wer es unbedingt haben will, auf xda steht alles,wer es in dem Stadium will, sollte auch mit dem was im thread steht klar kommen, ansonsten bisschen gedulden.
     

Diese Seite empfehlen