1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Über Motoblur Telefon sperren/löschen

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy Forum" wurde erstellt von deimos, 21.01.2011.

  1. deimos, 21.01.2011 #1
    deimos

    deimos Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    66
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Hallo,

    wenn man sich bei Motoblur registriert hat, ist es ja u.a. möglich, sein Telefon sperren zu lassen bzw. den Inhalt zu löschen.

    Wie genau funktioniert das? Muss man in seinem Motoblur-Account im Internet auf "Telefoninhalt löschen" klicken, oder eine SMS mit speziellem Code an seine Nummer schicken, oder geht das ganz anders? Funktioniert das auch, wenn das Handy keine Verbindung mit dem Internet herstellt?
     
  2. Intru, 21.01.2011 #2
    Intru

    Intru Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    180
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    04.06.2009
  3. Marco22, 21.01.2011 #3
    Marco22

    Marco22 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    07.01.2011
    So wie ich das sehe, kann man mit Motoblur das Telefon nicht sperren, sondern nur orten und löschen. Einfach im Internet auf der Motorblur-Seite den Accountnamen und Kennwort eingeben, dann kann man die Funktionen wählen.

    Im Internet kann man lesen, dass das Orten angeblich nicht immer zuverlässig funktionieren soll.

    Hingegen habe ich noch nie gelesen, dass das Löschen Probleme machen würde. Im Gegenteil: Bei einem Praxistest funktionierte das Löschen super! Ich finde übrigens, dass das Löschen mittels Motoblur sehr gut funktioniert, denn Motoblur sperrt das Handy, wenn eine neue Sim eingelegt wird und kann in diesem Zusand trotzdem auch über die fremde SIM das Handy finden und "fernlöschen". Das schöne an Motorblur ist nämlich, dass man es sozusagen nicht vom Handy weg bekommt und es im Handystart fest verankert ist (ich weiß, wer Motoblur nicht mag schimpft darüber, dass es eben fest verankert ist).

    Der einzige negative Punkt den ich sehe ist, dass das Fernlöschen mittels Motoblur nur das Telefon, aber nicht die Daten auf der SD-Karte betrifft.
     
  4. deimos, 21.01.2011 #4
    deimos

    deimos Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    66
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Ich habe derzeit das kostenlose F-Secure Mobile AntiTheft drauf; funktioniert auf SMS-basis, und sobald eine fremde SIM eingelegt wird, wird die Nummer an eine zuvor hinterlegte Rufnummer gesendet (zumindest theoretisch, will's jetzt nicht unbedingt ausprobieren...). Das Hauptproblem ist jedoch, dass das Programm höchstens gegen DAU-Diebe, die sich also mit der Technik nicht wirklich auskennen, helfen kann; wenn nämlich bevor eine neue SIM-Karte eingelegt wird ein Werkreset durchgeführt wird, funktioniert das ganze System nicht mehr.

    Deswegen wollte ich mich erkundigen, wie das mit Motoblur funktioniert, da dann schon eine (Blur-freie?) Firmware aufgespielt werden muss, was den Personenkreis, der das Sperren des Telefons umgehen kann, weiter einschränkt.


    Läuft das bei Motoblur dann auch über SMS, oder über die Website? Welche Nachteile habe ich denn durch eine Registrierung bei Motorola?
     
  5. Marco22, 21.01.2011 #5
    Marco22

    Marco22 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    07.01.2011
    Ich habs zwar noch nicht ausprobiert, aber das müsste bei Motoblur auch der Fall sein. Ein Hardreset (im Notfall über Knöpfe An+Leiser) müsste auch bei mit Motoblur gesperrtem Handy den Auslieferungszustand wiederherstellen.

    Ich verstehe allerdings die Sperr- und Löschprogramme so, dass die gar nicht die Handys unbrauchbar machen sollen, sondern "nur" deine Daten (Kontakte, Mailpasswörter, Kalender) vor Fremdzugriff schützen sollen. Aus Sicht der Hersteller dürfte es also ok sein, dass ein Hardreset funktioniert - denn dieser löscht ja eben das, was geschützt werden soll. Und genau an dieser Stelle zeigt Motoblur Schwächen: Es löscht die SD-Karte nicht, so dass ein Dieb also immer Zugriff auf z. B. MP3-Dateien und Bilder behält (denn diese werden ja auf der SD-Karte gespeichert).

    Soweit ich weiß, löscht TheftAware das Handy übrigens auch durch einen Hardreset. Im Gegensatz zu Motoblur löscht aber TheftAware wohl auch die SD-Karte mit, bzw. formatiert die SD-Karte einfach. Das Problem dabei dürfte sein, dass man mit kostenlosen Hilfprogrammen eine Formatierung der SD-Karte rückgängig machen kann, so dass das Löschen der SD-Karte zwar für "Zufallsfinder" ganz nett sein mag, für wirklich an Deinen Bildern und MP3-Datein usw. interessierte Diebe aber wohl kein Hinderniss darstellen dürfte.


    Motorola verwendet nur die Website für Fernzugriff. Und Nachteile? Naja, das Telefonbuch wird zu Motorola übertragen und dort gesichert, ein zusätzliches Backup also. Wer allerdings Datenschutz-Bedenken hat, sieht hier sicher einen Nachteil.
     
  6. deimos, 21.01.2011 #6
    deimos

    deimos Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    66
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Stimmt, bei einem Werksreset werden ja sowieso alle Daten gelöscht.

    Danke für die Informationen, verbleibe damit auch weiterhin ohne Motoblur-Registrierung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2011
  7. deimos, 04.02.2011 #7
    deimos

    deimos Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    66
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Habe nun doch noch eine Frage: Wie genau bekommt denn Motoblur Zugriff auf mein Handy? Also über die Sim-Kartennummer, oder über die IMEI, oder...?

    Habe ich in Bezug auf das Auffinden/Sperren meines Handy denn irgendwelche Vorteile, wenn ich Motoblur verwende anstelle des kostenlosen F-Secure?
     

Diese Seite empfehlen