1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

WARNUNG Firmware Update

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Ainol Novo 7 mit ARM-Prozessor" wurde erstellt von Acker88, 14.06.2012.

  1. Acker88, 14.06.2012 #1
    Acker88

    Acker88 Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    345
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    14.01.2012
    Hallo Liebe Leute,

    hier eine kleine Warnung überprüft eure update dateien auf der SD Card und überprüft auch das euer Akku genug Ladung hat ansonsten kann es dazu kommen das ihr euer Gerät Briken könnt, ist mir vorhin bei einem Update leider bei einem Kundengerät passiert die update datei wurde fehlerhaft kopiert und jetzt ist das Tab vorerst ein teurer Briefbeschwerer, der Kunde hat natürlich schon ein neues bekommen.
     
  2. carlsberg78, 14.06.2012 #2
    carlsberg78

    carlsberg78 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    17.02.2012
    ging auch kein recovery?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2012
  3. Acker88, 14.06.2012 #3
    Acker88

    Acker88 Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    345
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    14.01.2012
    Tablet ist komplett platt nur der usb bootloader von amlogic ist noch drauf xD

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
    DroidTobi bedankt sich.
  4. DroidTobi, 14.06.2012 #4
    DroidTobi

    DroidTobi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    172
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Geht Fastboot noch?
     
  5. steve8x8, 14.06.2012 #5
    steve8x8

    steve8x8 Android-Experte

    Beiträge:
    847
    Erhaltene Danke:
    79
    Registriert seit:
    14.01.2011
    Auf einem der Fotos war doch ein serieller Port zu erkennen?
     
  6. Acker88, 14.06.2012 #6
    Acker88

    Acker88 Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    345
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    14.01.2012
    Nee is keiner aber der würde ja auch nix bringen ^^ mit dem Seriellen Port sitz ich ja bei 300MB in 2 tagen noch da :p

    Heutzutage haben die Arms ja alle von Werk aus nen USB Boot Loader drauf nur das Problem ist ich finde kein Tool -.- um das ROM zu Flashen -.-

    es geht nix mehr der PC erkennt einen M3 USB Controller :p wie gesagt der USB Bootloader vom ARM
     
  7. Tabletfred, 16.06.2012 #7
    Tabletfred

    Tabletfred Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    30.03.2012
    so, ich habe bei meinem Elf2 jetzt auch Probleme nach firmware update.
    Ich hatte mir das neueste StockRom vom 15.06. auf die SD-Karte gezogen. In das recovery gebootet. Dann habe ich alles gewiped (data, cache, media) und die zip datei installiert. jetzt hatte ich nach dem Neustart gemerkt dass keine google apps mit an Bord waren. Also wieder ins recovery gebootet weil ich das feiyu rom wieder draufziehen wollte. Jetzt habe ich folgendes Problem:
    wenn ich im Recovery Menü bin, kommt zwar das Menü, aber ich kann keinen Punkt auswählen mit dem Power Button. Hoch unt runter kann ich mit Unten steht folgende Fehlermeldung:
    E:Bad bootloader arguments
    "(null)"
    E:unknown volume for path [/usdisk/factory_update_param.aml]
    E:Can´t mount /udisk/factory_update_param.aml

    jemand eine idee wie man das reparieren kann ??

    Vielen Dank
     
  8. everal, 16.06.2012 #8
    everal

    everal Android-Experte

    Beiträge:
    726
    Erhaltene Danke:
    133
    Registriert seit:
    04.09.2010
    Andere belegung mit stockrom im recovery
    Lautstärke minus = auswahl
    Lautstärke plus = bestätigung
     
  9. Tabletfred, 17.06.2012 #9
    Tabletfred

    Tabletfred Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    30.03.2012
    Falsch, bei mir ist plus und minus immer noch hoch und runter. Vorher habe ich mit dem Power Button ausgewählt, das geht jetzt mit dem Home Button.. Ok, das ist jetzt nicht so schlimm.

    Aber die Fehlermeldungen stehen immer noch drunter im Display. Macht das was bzw. weiß jemand wie man das wieder wegbekommen?
     
  10. steve8x8, 17.06.2012 #10
    steve8x8

    steve8x8 Android-Experte

    Beiträge:
    847
    Erhaltene Danke:
    79
    Registriert seit:
    14.01.2011
    Da die 0615 eine Beta ist, könnte das einfach vom Testen übrig geblieben sein. /udisk/ sieht mir sehr nach externer USB-Platte aus (?).
    Aber: Eine factory_update_param.xml gehört zum Firmware-Set dazu, hattest du die mit auf die SD gezogen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2012
  11. Tabletfred, 17.06.2012 #11
    Tabletfred

    Tabletfred Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    30.03.2012
    Ich glaube ja, ich hatte mir die Firmware gezogen und nicht drauf geachtet, dass der Ordner nicht gezippt war. Beim auswählen im recovery kam mir das schon komisch vor. Hatte das aber vorher nicht gewusst. Kann ich jetzt aber nicht mehr nachvollziehen, hatte dann gleich den Ordner gelöscht und das Feiyu wieder installiert. Das läuft ja auch einwandfrei, nur wenn ich jetzt ins recovery boote, kommt halt immer diese Fehlermeldung.
     
  12. Acker88, 21.06.2012 #12
    Acker88

    Acker88 Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    345
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    14.01.2012
    Hab mich jetzt bissel mit Amlogic unterhalten ist ja nen riesen Akt die Prozessoren zu flashen ich freu mich schon richte mir grade eine Entwicklungsumgebung ein xD

    mit Winodws ist kein Flash möglich :p
    Nur Linux und dann alles per shell nur hab ich noch nicht so ganz gerafft wie das alles funktionieren soll ich bin iwie da ausgestiegen wo er mir erklärte das ich doch die SD Karte erst mal als internen Speicher nutzen kann und dann Später kann ich ja auf der Internen SD wieder alles einrichten .....

    Ach freu ich mich xD
     
  13. DroidTobi, 21.06.2012 #13
    DroidTobi

    DroidTobi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    172
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Kannst du die Infos, Daten und Shell Befehle hier zur Verfügung stellen? Wäre vlt. auch für andere wissenswert.
     
  14. Acker88, 21.06.2012 #14
    Acker88

    Acker88 Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    345
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    14.01.2012
    klar ich schreib euch sogar gerne ein Tutorial aber las mich mich mal selbst erst da bissel reinarbeiten aber eins ist grade ziemlich doof...


    Code:
    Enter Recovery
    Connect your PC to the serial port and open a console. Power on your platform and press CTRL-C until uboot is stopped at the prompt:
    Hit any key to stop autoboot:  0
    refc01#
    Ich seh keine Serielle schnitstelle ARG auch nicht auf der Leiterkarte....
     
  15. DroidTobi, 21.06.2012 #15
    DroidTobi

    DroidTobi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    172
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Ich habe leider kein Aurora da zum öffnen und deine zwei Bilder sind auch nicht hilfreich aber die frage ist was die als Serielle Schnitstelle verstehen. Ein COM Port hat wohl kaum platz in einem Tablet :tongue:
    Ich könnte mir vorstellen das hierbei die USB OTG Schnitstelle gemeint ist da diese (im OTG Betriebe) den gleichen Funktionsumfang bietet! Vorrausgesetzt der passende Treiber ist vorhanden!
     
  16. Acker88, 21.06.2012 #16
    Acker88

    Acker88 Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    345
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    14.01.2012
    Nenene OTG hat damit nix zu tuen wenn du das Tab in OTG mode stellst dann denkt es es wäre ein host. ^^

    Nein bei Amlogic ging es nicht explizit um Ainol die Hardware kennen die ja eh nicht es ging ums Flashen von Android.

    Aber ich hab mich nochmal bissel schlau gemacht hier eine Anleitung wie man alles per SD Card machen kann ich schreib dazu noch nen genaues tut wenn ich es gemacht habe.


    Code:
    Burn uboot with SD card
    we should burn 'u-boot-aml.bin' to sd card first, here is how to burn uboot, please follow the instructions step by step;
    1.Use PQ create new partion on sd , we should reserve 10M before this partion;
    2.Format new partion with FAT32 filesystem;
    3.Save data from addr region 0x1ba - 0x1ff on sd card to a file with HEX tool (eg. HXD);
    4.Burn u-boot-aml.bin to sd card starting from addr 0x00;
    5.Restore saved data which created by step 3 to origin addr region 0x1ba-0x1ff ,this area store partition table;
    
    Bootup with SD card and burn uboot to NAND
    1.Copy 'u-boot-aml.bin' to the first partition(should be formated to fat32 filesytem) of SD card;
    2.Ensure the "Power on config" pins are boot up from SD(Please reference NAND_D[4:7], NAND_RE, NAND_WE);
    3.Plug in the SD card to SD slot, then power on the platform.
    4.Please set the u-boot environment as following;
       set burnuboot 'mmcinfo 0; fatls mmc 0; fatload mmc 0 0x82000000 u-boot-aml.bin; nand erase; nand rom_write 0x82000000 0x0 0x60000'
       run burnuboot
    5.Power off the platfrom and change the "Power on config" pins are boot up from Nand;
    6.Plug out the SD card and power on the platform;
    Burn kernel to NAND and bootup kernel from nand
    1.Copy 'uImage' to the first partition(should be formated to fat32 filesytem) of SD card;
    2.Plug in the SD card to SD slot, then power on the platform.
    3.Please set the u-boot environment as following;
       set burnkernel 'mmcinfo 0; fatls mmc 0; fatload mmc 0 0x82000000 uImage; nand erase 0x0800000 0x400000; nand write 0x82000000 0x0800000 0x400000'
       set bootcmd 'nand device 0; nand read 0x82000000 0x800000 0x400000; bootm'
       run burnkernel
       saveenv
    4.Reset the platform, then the platform will bootup kernel from nand automatically;
    Burn rootfs to NAND and bootup rootfs from nand
    1.Copy 'uImage' which support nand flash to the first partition(should be formated to fat32 filesytem) of SD card;
    we need check if the kernel support the following features:
       make menuconfig->Device Drivers->Amlogic Device Drivers->AMLOGIC NAND Flash  support
       make menuconfig->Device Drivers->Memory Technology Device (MTD) support
    2.Copy 'rootfs.yaffs' to the first partition(should be formated to fat32 filesytem) of SD card;
    3.Plug in the SD card to SD slot, then power on the platform.
    4.Please set the u-boot environment as following;
       set burnrootfs 'mmcinfo 0; fatls mmc 0; fatload mmc 0 0x82000000 rootfs.yaffs; nand erase 0x0C00000; nand write 0x82000000 0x0C00000 0xf400000'
       set bootargs root=/dev/mtdblock2 rw noinitrd init=/init ip=10.68.11.87:10.68.11.1:10.68.11.1:255.255.255.0:target:eth0:off console=ttyS0,115200,mac=00:11:22:C2:C2:51
       saveenv
       run burnrootfs
       reset
    5.Then the platform will bootup system from nand automatically;
     
    DroidTobi bedankt sich.
  17. steve8x8, 22.06.2012 #17
    steve8x8

    steve8x8 Android-Experte

    Beiträge:
    847
    Erhaltene Danke:
    79
    Registriert seit:
    14.01.2011
  18. Acker88, 22.06.2012 #18
    Acker88

    Acker88 Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    345
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    14.01.2012

Diese Seite empfehlen