1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

wasser einbruch - geräte gerettet

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy+ Forum" wurde erstellt von torrfisk, 09.06.2012.

  1. torrfisk, 09.06.2012 #1
    torrfisk

    torrfisk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    06.12.2011
    Vor ein paar Tagen hatte ich Wasser im Gerät und will meine erfahrungen hier mal schildern.

    Vertrauend auf die Wasserdichtigkeit hatte ich mein Defy+ schon oft mit Wasser in kontakt. Regen hat es sowieso viel abbekommen und wenn es schmutzig war habe ich es auch immer unterm Wasserhahn abgewaschen.
    ...alles kein problem.

    Auch Tauchgänge auf Badewannentiefe hat es schon ein paar anstandslos hingenommen, wobei ich dabei immer sehr darauf geachtet habe, dass alle klappen gut zu und dicht sind.
    Vorgestern hatte ich es für ca. 10 min in einem 10 L wassereimer, wobei ich musik über den Lautsprecher laufen ließ. (ich musste ein neues Hydrophon testen, das hat nicht mit dem defy zu tun, ich brauchte einfach nur ein gescheites audiosignal unter wasser).
    Als ich es wieder rausnahm funktionierte alles noch normal. Musik ausgeschaltet, und Handy auf den Tisch geleget zum trocknen. Später merkte ich, dass extrem warm war, display schwarz, scheibe von innen total beschlagen und es reagierte auf keinerlei eingaben mehr. SOFORT akku rausgenommen.
    Zuhause habe ich dann alles auseinandergeschraubt. bin dabei diesem youtube video gefolgt.
    Tatsächlich war alles voller Wasser in drinnen. Sämtliche Teile waren mit großen Wassertropfen besetzt.

    Auf einem blatt zeitungspapier habe ich alle teile möglichst offen und breit hingelegt, das ganze dann auf der Heizung für ca. 1 stunde getrocknet. Dabei habe ich auch noch einen Fön drauf ausgerichtet und auf niedrigster Heizstufe laufen lassen.

    Danach zusammengebaut, ans Ladegerät angeschlossen und gestartet. Alles läuft wieder perfekt!!! :biggrin:

    Meine Schlussfolgerung:
    -- Defy+ im seichten Wasser: kein Problem solange alle Dichtungen gut gewartet sind. Vor allem die Akkuabdeckung immer mal nachfetten! Silikon oder Vaseline sollen dafür geeignet sein habe ich gelesen.
    -- Lautsprecher unter wasser betreiben: gaaanz schlechte Idee, ich nehme an, dass durch die Schallvibrationen Wasser durch die dichtungsschlitze "durchvibriert" ist.

    vielleicht hilft es ja dem ein oder andern wenn ihr euch in einer ähnlichen Situation befinden solltet.
    Auch wäre es super wenn ihr eure erfahrungen mit Wasser im Gerät hier schildern könntet um eine kleine Erfahrungssammlung anzulegen.
     
    JAG, jotesen, Aslolo und eine weitere Person haben sich bedankt.
  2. jotesen, 09.06.2012 #2
    jotesen

    jotesen Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    302
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    11.12.2011
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 2
    Ich mache auch regelmäßig frisch Vaseline auf die Dichtungen, weil bei mir immer die Gefahr besteht, dass es mit Wasser in Verbindung gerät, aber vielen Dank für deine Anleitung
     
  3. Aslolo, 09.06.2012 #3
    Aslolo

    Aslolo Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,474
    Erhaltene Danke:
    323
    Registriert seit:
    06.10.2011
    Mir ist letzte Woche mein Defy+ in seichtes Wasser (Titisee) gefallen.
    Dadurch ist mir der USB-Port gestorben, und dabei waren die Klappen alle dicht verschlossen.
    Anna von Datrepair hat mir versichert, das es auf Garantie Repariert wird.
    Von daher: Top Support ;)
     

Diese Seite empfehlen