1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wie lange dauert das Aufladen bei euch?

Dieses Thema im Forum "Archos 70 Forum" wurde erstellt von Gerald_s, 06.07.2011.

  1. Gerald_s, 06.07.2011 #1
    Gerald_s

    Gerald_s Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    339
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Hallo alle,

    hätte mal die Frage an euch, wie lange das Aufladen so dauert bei euren Geräten. Ich hab bei meinem A70IT 250 GB Folgendes festgestellt:

    .) Lade ich ihn auf, während er eingeschalten ist, dann dauert es zwei bis drei Stunden und die Anzeige blinkt fröhlich = aufgeladen.

    .) Schalte ich ihn aber nach dem Anstecken ans Gerät komplett aus, dann ladet er ewig - jetzt bereits seit mehr als 8 Stunden und die Anzeige blinkt immer noch nicht.

    Kann es sein, dass die Ladeelektronik bei ausgeschaltetem Gerät nicht erkennt, wann der Akku voll ist?

    Theoretisch könnte es auch sein, dass in meinem Appartment die verschiedenen Steckdosen unterschiedliche Spannungen liefern, ich hänge jetzt an einem anderen Stecker als sonst. Aber das sollte ja wohl eher nicht der Fall sein, ist der gleiche Stromkreis.
     
  2. tomcat62, 06.07.2011 #2
    tomcat62

    tomcat62 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    199
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    22.02.2011
    @Gerald_s,
    ich vermute die Ladeelektronik der Archosgeräte beruht wirklich auf einer Software.
    Beispiel 1: ist das A70it ausgeschaltet und hängst Du's ans Ladegerät dann bootet es.
    Beispiel 2: ich Hab mein A70Hometablet mal während des Laden ausgeschaltet. Danach war der Akku defekt.
     
  3. Flix123, 06.07.2011 #3
    Flix123

    Flix123 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,008
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S7
    Zu den Defekts kann ich nichts sagen, aber mein Akku braucht 2-2,5 Stunden für eine vollständige Ladung, was ich als sehr gut einschätze.
     
  4. chris67, 06.07.2011 #4
    chris67

    chris67 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,554
    Erhaltene Danke:
    295
    Registriert seit:
    27.10.2010
    Die Ladeelektronik ist Hardware. Die Ladelogik ist Software. Die Ladeelektronik kann den Akku selbständig aufladen (auch bei ausgeschaltetem Gerät) aber sie braucht die Ladelogik um die Ladeanzeige anzusteuern.

    Dass ein Akku kaputt geht, weil das Gerät während des Ladevorgangs abgeschaltet wird, wage ich zu bezweifeln. Dem müsste schon ein schlimmer Hardwarefehler zu Grunde liegen, der den Akku zur Überhitzung bringt.

    Was ist eigentlich kaputt an deinem Akku? Ist der geplatzt? Oder lädt der einfach nicht mehr? Wenn er nicht mehr lädt, liegt das wahrscheinlich an der Ladelogik. Diese führt Buch über den Akkuzustand. Wenn sich da ein Fehler eingeschlichen hat, sieht das so aus, als wäre der Akku im Eimer.
     
  5. dazw, 06.07.2011 #5
    dazw

    dazw Android-Guru

    Beiträge:
    2,514
    Erhaltene Danke:
    318
    Registriert seit:
    17.08.2009
    Wenn das Gerät ausgeschaltet geladen wird blinkt die LED nicht, wenn der Akku voll ist ;)
     
  6. Gerald_s, 06.07.2011 #6
    Gerald_s

    Gerald_s Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    339
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Alles klar, dann liegts schlicht und einfach daran. Dankeschön.
     
  7. chris67, 06.07.2011 #7
    chris67

    chris67 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,554
    Erhaltene Danke:
    295
    Registriert seit:
    27.10.2010
    Oder so :lol:
     
  8. tomcat62, 07.07.2011 #8
    tomcat62

    tomcat62 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    199
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    22.02.2011
    @chris67,
    ich will dir nicht wiedersprechen aber eine Ladeelektronik mit "Ladelogik" kann ich schon aus ein paar Widerständen und Dioden basteln (kommt häufig in billigen Ladegeräten von Werkzeugakus vor). Bei Notebookakkus z.B. sitzt beides auf dem Akku, sprich es ist ein kleines ROM mit einem Miniprogramm zum erkennen der Ladeschlussspannung oder Ladungszustand verbaut. Dieses ROM kostet Geld und eine Softwarelösung wäre entsprechend günstiger. Also warum nicht einfach einen Schalter einbauen und der Software überlassen wann geladen wird bzw. bei ereichen einer bestimmten Spannung den Ladevorgang zu unterberechen. Und wenn das Ding ausgeschaltet ist kommt eine einfache Schaltung aus Widerständen und Dioden zum Einsatz.
    Das ist natürlich eine reine Spekulation von mir, also bitte nicht steinigen.
    Bei meinem Hometablet war es wirklich so dass das Teil richtig heiss wurde. Anschliessend lud es nur noch bis ca. 87% dann knackste es in den Lautsprechern und die Ladung fiel auf 5%.
     
  9. chris67, 07.07.2011 #9
    chris67

    chris67 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,554
    Erhaltene Danke:
    295
    Registriert seit:
    27.10.2010
    Das klingt verdächtig nach Kaputt!

    Bei der in den Tablets vorhandenen Ladelogik geht es hauptsächlich darum, die Restlaufzeit des Akkus zu ermitteln. Sie führt Buch über die Lade-/Entladezyklen des Akkus, damit sie eine einigermaßen verlässliche Aussage darüber treffen kann, wie lange der Akku noch hält. Schleicht sich in diesem Logbuch ein Fehler ein, verhält sich die Akkuanzeige eigenartig - als wäre der Akku defekt.

    Der dem zugrunde liegende Algorithmus kann im Rahmen eines Firmwareupdates korrigiert werden. Das führt dann dazu, dass die vor dem Firmwareupdate gesammelten Daten oft nicht mehr brauchbar sind und per Wipe gelöscht werden sollten.
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. wie lange lläd eintablet