1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wie werde ich die Installation der HiSuite los?

Dieses Thema im Forum "Huawei MediaPad Forum" wurde erstellt von wofris, 23.07.2012.

  1. wofris, 23.07.2012 #1
    wofris

    wofris Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    150
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    01.05.2012
    Diese HiSuite kostet Nerven.
    Auf dem Pad läuft 3.2
    Wenn ich die HiSuite 1.6.x auf dem PC habe läuft das Setup jedesmal Amok beim Verbinden mit dem PC.
    Es will die 1.4x installieren (das ist auch die, die auf dem USB-LW im Explorer angezeigt wird.
    Wenn ich die 1.4x auf dem PC habe - brauche ich die Software nicht weil sie (mir) nichts neues bietet.
    Habe ich keine HiSuite auf dem PC bekomme ich (über MTP) das MediaPad angezeigt und kann damit arbeite - allerdings startet dann jedesmal das HiSuite-Setup der auf dem Pad befindlichen virtuellen CD.

    Das das Pad (ohne Huawei-Software) angezeigt wird sollte zwar nicht gehen - geht aber, vermutlich durch die Creative Zen Software die das gleiche macht wie die Huawei-Treiber - ein Gerät als MTP einbinden.

    Also meine konkrete Frage:
    Wie verhindere ich das das HiSuite-Setup vom Pad startet wenn keine HiSuite auf dem PC ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2012
  2. Shirocco, 23.07.2012 #2
    Shirocco

    Shirocco Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    284
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    09.11.2011
    Hallo,

    was ja auch nervig ist, die HiSuite installiert sich immer wieder auf meinem Handy, wenn ich es an den PC anschließe und das ist nicht von Huawei sondern von LG.


    Gesendet von meinem HUAWEI MediaPad mit der Android-Hilfe.de App
     
  3. OctoCore, 23.07.2012 #3
    OctoCore

    OctoCore Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    425
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Bei mir ist die HiSuite 1.4 auf dem PC installiert, die macht sich eigentlich in keiner Weise bemerkbar. Wenn ich sie nicht grade starte.
    Die lässt sich ganz normal deinstallieren - ich kann mir nicht vorstellen, das die 1.6er sich nicht ebenso deinstallieren lässt.

    Okay - auf meinem Windowsrechner ist jede Art von Autostart untersagt - da erscheint höchstens das Laufwerk, dann ist aber Schluss. Von sich aus installiert sich bei mir nix.
    Ich würde einfach das Laufwerk loswerden, das nervt schon dadurch, dass es einen kostbaren Laufwerkbuchstaben beansprucht:
    Pad an den Rechner klemmen - kurz abwarten, bis das Laufwerk im Windowsexplorer bei den anderen Laufwerken erscheint, Gerätemanager von Windows aufrufen und darin bei den DVD/CD-Laufwerken einfach das vom Mediapad erzeugte Laufwerk deaktivieren (nicht deinstallieren, dann kommt es bei nächsten Mal einfach wieder).
    Keine Ahnung, welche Bezeichnung das Laufwerk unter HC hatte - unter ICS ist irgendwas mit Linux im Namen - aber es sollte wohl für niemanden ein Problem sein, es von den "richtigen" optischen Laufwerken im Rechner zu unterscheiden.
    Genauso geht man auch mit den CD-Laufwerken um, die von Handys, USB-UMTS-Sticks usw. unter Windows erzeugt werden.
    So hat man dann kein Laufwerk, also auch keinen Autostart und keine nervige Selbstinstallation.

    Nachtrag:
    Fast vergessen - Windows merkt sich, dass das Laufwerk deaktiviert ist - egal wie oft man das Mediapad (das Handy, den UMTS-Stick) ab- und anstöpselt. Solange es der gleiche USB-Port ist. Nimmt man einen anderen Port, dann ist das Laufwerk wieder da - es wird also auf den neuen Port umgeschrieben - und muss wieder neu deaktiviert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2012
  4. wofris, 23.07.2012 #4
    wofris

    wofris Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    150
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    01.05.2012
    Hm, ...
    Es ist kein Problem irgendwelche Art der HiSuite auf dem PC zu deinstallieren.
    Steht da von mir was anderes?

    Öhmmmmm...
    Das ist eine klassische Denkfalle (bei mir). Muß ich erklären.
    Dein Lösungsansatz ist nicht schlecht.
    Dazu sagt MS:
    Deaktivieren der Autorun-Funktionalität in Windows
    Also für alle brauchbar die eine schnelle Abhilfe bevorzugen.

    Nur mein Ansatz war (und das ist die Denkfalle - Ich suche eine Lösung auf dem MediaPad):
    Wie verhindere ich auf dem MediaPad das diese Installation startet. Ursache verhindern (MediaPad)- nicht Wirkung (Windows PC).

    Irgendwo (Pfad nicht gemerkt) gibt es auf dem Pad eine Datei cd.iso (die HiSuite 1.4) und die startet ...
    Wie muß man das Pad manipolieren das diese Datei nicht mehr startet?
    Auf dem PC läßt sich die cd.iso öffnen -> also auch verändern.
    Reicht das?
    Und wie kommt die Datei zurück aufs Pad?
    Über ADB - mit welchen Befehlen?
    Über USB - Dateimanager (apk) externe micro sdhc -> Verzeichnis Pad? Berechtigungen? Wie?

    Muß man was anderes/Datei/... auf dem Pad ändern/austauschen/manipolieren/.../???

    Das ist das was mich als Lösung interessiert.
    Ideen / Vorschläge sind sehr willkommen.

    Das ist in der Tat sehr misteriös. LG-Handy - Huawei-Software ???
     
  5. OctoCore, 24.07.2012 #5
    OctoCore

    OctoCore Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    425
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Die CD.iso ist eines der Images, das zur Firmware gehört, die du beim Flashen aufspielst.
    Wenn du es selbst nicht kannst, dann bitte einen der Flash-ROM-Kompilierer, wie z.B. Comec, "einfach" eine flashbare Firmware ohne das CD-Laufwerk zu kompilieren. Das Erstellen ist weniger dramatisch - die größte Zumutung für den netten Menschen, der das macht, ist wohl, den ganzen Krempel irgendwo hochzuladen, damit du dran kommst. ;)
     
  6. gunnarweibrink, 24.07.2012 #6
    gunnarweibrink

    gunnarweibrink Android-Experte

    Beiträge:
    610
    Erhaltene Danke:
    165
    Registriert seit:
    03.05.2012
    Die CD findet sich normalerweise in:
    /cust/channel/germany/etc/

    Kann man nicht so ohne weiteres löschen, da Bestandteil der cust.img.ext4, dem mit Abstand größten Bereich einer Firmware und Hard-Linked, wenn ich das richtig entsinne.

    Verstehe aber nicht, was daran so schlimm sein soll, den Laufwerksbuchstaben unter Windows zu entfernen und wer in heutigen Tagen tatsächlich noch "AutoRun" benutzt (obwohl es selbst bei WinXP von M$ weg gepatcht wurde!?), hat ganz sicher ein ursächliches Problem.

    Ich persönlich gleibe kaum, dass jemad DIESEN Aufwand treibt, nur um der Unpäßlichkeit eines einzelnen Herrn nachzukommen.
    Und WEHE, dass das Entfernen dieser sehr nützlichen Funktion Bestandteil einer regülären Firmware wird :cursing:

    Greets Gunnar
     
  7. wofris, 24.07.2012 #7
    wofris

    wofris Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    150
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    01.05.2012
    Dazu hat der Experte in seiner unnachahmlich charmanten Sprache und mit großer fachlicher Kompetenz geschrieben:
    Ich selber meine das dieser Aufwand nicht das Ergebnis rechtfertigt.


    Diese Aussage ist falsch!
    MS hat 2011(?) mit einem Sicherheitsupdate lediglich die autorun-Funktion von USB-Sticks, mobilen Platten und ähnlichen beschreibbaren Datenträgern deaktiviert beziehungsweise den AutoPlay-Dialog modifiziert. Aber von CD-Laufwerken nicht.
    Und das ist eben das Problem - das Pad spiegelt dem PC ein CD-Rom-LW vor.
    Außerdem kommt bei XP, wenn man autorun bei CD-LW deaktiviert, ein anderes Problem hinzu, diese LW-Inhalte können nicht mehr aktualisiert werden können.


    Und was heißt das?
    Ist diese Datei gegen manipulation jeglicher Art geschützt?
    Wird sie beim booten jedesmal neu erstellt?

    Wäre es ein Weg diese cd.iso so zu modifizieren (auf dem PC) das es keine Datei autorun.inf mehr gibt und dann zurückkopiert auf das Pad?
     
  8. OctoCore, 25.07.2012 #8
    OctoCore

    OctoCore Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    425
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Alles geht - nur der Frosch, der hüpft.
    - Die simple Lösung ist: einfach cd.iso umbenennen - z.B. cd.xxx
    Dann kommt das Laufwerk unter Win - wenn man es nicht wie vorgeschlagen unterbunden hat - als Laufwerk ohne eingelegten Datenträger.
    - Die etwas anspruchsvollere Lösung: cd.iso nehmen, das Autorungeraffel darauf entsorgen und wieder auf's Mediapad zurück schieben. Klar, das geht.
    - Die Lösung für den Menschen, der alles Andere, nur nicht die HiSuite auf dem Laufwerk haben möchte: Man ersetzt cd.iso durch eine beliebige andere ISO (solange sie den Rahmen des Speicherplatzes der Partition nicht sprengt, versteht sich), von der man glaubt, man möchte sie immer bei sich haben, um sie bei Bedarf unter Win starten zu können. Mann kann das Mediapad aber nur eingeschränkt als Laufwerkshardware für ISO-Dateien missbrauchen: Das geht nicht On-The-Fly. Wenn man einen neue cd.iso aufs Pad geschoben hat, steht sie erst nach einem Neustart des Mediapads zur Verfügung.
    Ob man von dem vituellen Mediapad-Laufwerk auch einen angeschlossenen PC booten kann, habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich denke schon.

    So - ich denke mal, das Gröbste wäre abgedeckt - an den TE: Also schnappe dir die ISO, entferne, was du nicht brauchst, schreibe sie zurück und voilà ...
     
  9. wofris, 25.07.2012 #9
    wofris

    wofris Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    150
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    01.05.2012
    Erstmal danke für deine Lösungsansätze. Folgende Lösungen habe ich direkt auf dem Pad mit dem ESDateimanager probiert.
    Fehlermeldung: Aktion fehlgeschlagen.
    Fehlermeldung: Kopiervorgang fehlgeschlagen.
    Fehlermeldung: cd.iso lann nicht gelöscht werden.

    Also die einfachsten Möglichkeiten funktionieren nicht. Also bleibt dann nur der Versuch über ADB.
    Mit ADB und den Befehlen kenne ich mich nicht aus. Da muß ich mich erstmal einlesen, das kann dauern.

    Nachtrag:
    Die cd.iso liegt im Verzeichnis: /hwcust/germany_2020mobile/etc/
    und hat die Berechtigungen: rw-r--r--
     
  10. gunnarweibrink, 25.07.2012 #10
    gunnarweibrink

    gunnarweibrink Android-Experte

    Beiträge:
    610
    Erhaltene Danke:
    165
    Registriert seit:
    03.05.2012
    Benutze den "Root Explorer".
    Mit dem kannst Du oben "Mounten R/W" wählen und dann tun, was immer Du tun magst.
    (zudem sich die ISO auch in dem von mir genannten Verzeichnis findet)

    Greets Gunnar
     
  11. wofris, 25.07.2012 #11
    wofris

    wofris Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    150
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    01.05.2012
    Danke für den Tip.
    Die Lösung scheidet leider bei mir aus. Den "Root Explorer" gibt es nur als kostenpfliftige Version. Und da ich google keine Kreditkarten-Daten geben möchte - kann ich nicht kaufen.
    (Ist so- da diskutiere ich auch nicht weiter drüber)
    Gibt es noch einen Dateimanager wie root explorer, aber kostenlos?

    Nein, diesen Pfad gibt es definitiv nicht auf meinem Pad.
    Es gibt noch einen cust-Ordner und der liegt: /data/cust/etc/
    und ja, dort liegt ebenfalls eine cd.iso, aber auch die läßt sich nicht überschreiben.
     
  12. Michael1978, 25.07.2012 #12
    Michael1978

    Michael1978 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    56
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    04.04.2012
  13. gunnarweibrink, 25.07.2012 #13
    gunnarweibrink

    gunnarweibrink Android-Experte

    Beiträge:
    610
    Erhaltene Danke:
    165
    Registriert seit:
    03.05.2012
    Also bei mir gibt es beide Pfade...

    Greets Gunnar
     
  14. OctoCore, 25.07.2012 #14
    OctoCore

    OctoCore Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    425
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    28.02.2012
  15. wofris, 25.07.2012 #15
    wofris

    wofris Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    150
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    01.05.2012
    Und mit dem hat es dann funktioniert, nach einigen erfolglosen Versuchen.
    Da muß man erstmal hinterkommen das man das Pad auch mal neu booten muß - damit die Änderungen aktiv werden.
    Und das nicht neu booten war auch dafür verantwortlich das ich Dateien die ich vom Pad auf die micro-sdhc-Karte kopiert hatte auf dem PC nicht sichtbar waren.

    Also, auf dem PC die autorun.inf in der cd.iso gelöscht, zurückkopiert in /hwcust/germany_2020mobile/etc/ , neu booten, das virtuelle CD-LW ist da, aber ohne den nervigen Start der HiSuite-Installation.
    Das was es was ich wollte.
    Danke an alle die mitgeholfen haben.

    Wie erkenne ich das das es nur ein Link ist und keine Datei oder Verzeichnis?
    Und vorallem, warum sind diese Verzeichnisse bei mir nicht vorhanden/sichtbar?
     
  16. OctoCore, 26.07.2012 #16
    OctoCore

    OctoCore Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    425
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Ja, was du mit den Dateien treibst, spiegelt sich nicht in den Windows-Fenstern wieder, das stimmt. Es lässt sich da auch nicht wirklich gut mit arbeiten (am Windows-PC), wenn es darum geht z.B. Dateien mal eben schnell zu verschieben - das läuft alles über den PC und geht quälend langsam, während es direkt im Browser (oder auch auf der Shell, wenn man eine hat) ganz flugs geht.
    Wer ernsthaft etwas aufwändigere Dateioperationen vorhat, der macht sowas direkt am Tablet - unter Windows taugt es nur, um mal eben ein paar Dateien aufs Pad zu schieben - ein paar Videos oder MP3s. Sowas in der Art.
    Na - immerhin ist die Kuh jetzt vom Eis.

    Stelle dir den Link einfach wie eine Verknüpfung vor, auch wenn der Vergleich zu den Verknüpfungsicons auf dem Windows-Desktop hinkt.
    Allerdings gibt es diese Art von Link unter Windows auch (unter NTFS) - nur der Durchschnitts-Windowsnutzer nutzt diese Möglichkeiten relativ selten. Die Meisten wissen schlicht nicht, dass sowas unter Win auch existiert. ;)
    Ohne Hilfe siehst du es überhaupt nicht - es liegt am Browser, ob du was bemerkst. Der Root Explorer schreibt dann neben den kurzen verlinkten Verzeichniseintrag den ganzen Pfad, der manchmal ellenlang sein kann.
    Bei den Kommandozeilenshells von Linux sind Links in der Regel farblich hervorgehoben.
    Solche Links ersparen dem Nutzer jede Menge Tipparbeit auf der Shell oder im Browser ewig langes Durchhangeln durch Verzeichnisbäume.
    Ist aber abhängig vom Dateisystem - wenn du auf deinen Expeditionen in den Tiefen deines Tablets auf solche Links triffst, dann weißt du, dass du nicht mehr unter dem FAT-Dateisystem arbeitest.
    In Linuxsystemen ist das Usus, deshalb muss man auch unter Android damit rechnen, das man auf Links trifft.
     
  17. gunnarweibrink, 26.07.2012 #17
    gunnarweibrink

    gunnarweibrink Android-Experte

    Beiträge:
    610
    Erhaltene Danke:
    165
    Registriert seit:
    03.05.2012
    Oder besser:
    "/data/cust" ist lediglich ein (Hard-)Link auf das physische Verzeichnis "/cust/channel/germany"

    Und nein, die Möglichkeit von Hard-Links von Verzeichnissen gibt es unter Windows nicht. Man hat etwas Ähnliches mit Dateiversionen im Systembereich implementiert... die Geschichte mit dem WinSXS. Dies steht aber auf einem ganz anderen Blatt und hat mit der Verzeichnis-/Dateistruktur von Linux nur wenig zu tun.

    @wofris

    Wenn Du Änderungen "sofort" am PC sehen willst, dann solltest Du so etwas wie "FTP server" nutzen. Diese MTP-Geschichte via USB ist eine Art aufgebohrte Camera-Schnittstelle, deren einziger Vorteil in der gemeinsamen Nutzung liegt, sonst aber einiges an Funktionen missen läßt. Der "FTP server" läuft auf dem Pad und nur da... die Änderungen erfolgen also quaisi nur auf einer "Seite".

    Greets Gunnar
     
  18. OctoCore, 26.07.2012 #18
    OctoCore

    OctoCore Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    425
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Aber selbstverständlich.
    Unabhängig ob und wie das in [Hier bitte das grade angesagte/gehypte Linux-Dateisystem einsetzen] existiert und gehandhabt wird, die Möglichkeit gibt es auch in Dateisystemen anderer Betriebssysteme, unter anderem seit Jahren bei Windows mit NTFS (Symlinks natürlich auch schon länger) - mindestens seit Beginn dieses Jahrtausends. :glare:
    Das ist hier keine Windowsdiskussionsrunde, aber deine Behauptung ist schlichtweg unzutreffend.
    Möglicherweise meinst du Junctions, die gabs wohl schon vor den Hardlinks (Hardlinks seit NTFS 5.0). Die genaue Historie habe ich nicht im Kopf - ist auch nebensächlich.
    Ohne diese Möglichkeit wäre ich schon lange verloren.
    Wer das für sich weiterverfolgen möchte, dem lege ich vertrauensvoll das Wissen von Tante G ans Herz. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2012

Diese Seite empfehlen